Problem beim E.Mail Versand

  • Hallo


    Wenn ich E-Mails versenden will kommt folgende Meldung.


    Senden der Nachricht fehlgeschlagen.
    Die Nachricht konnte nicht gesendet werden. Der Postausgang-Server(SMTP)"smtp.de.aol.com" ist
    entweder nicht verfügbar oder lehnt die Verbindung ab. Bitte überprüfen Sie, ob Ihre
    SMTP-Server-Einstellungen korrekt sind, und versuchen Sie es nochmals. Im Zweifelsfall
    kontaktieren Sie Ihren Netzwerk-Administrator.


    Der selbe Spruch kommt auch wenn ich die Mail alternativ über meine GMX-Adresse schicken will, nur das dort "mail.gmx.net"
    erscheint. Wer kann helfen?


    Die Erstellung der SMTP-Konten habe hier von der Seite.
    Meine Thunderbird-Version 2.0.0.23

  • Hi,


    ..., und den Erreichbarkeitstest mit telnet schon gemacht? (==> siehe unsere Anleitung oder die Forensuche.)


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • "Röhrich08280" schrieb:

    Der Postausgang-Server(SMTP)"smtp.de.aol.com" ist
    entweder nicht verfügbar oder lehnt die Verbindung ab.


    Hallo :)


    ergänzend zu Peter: welche Sicherheitssoftware ist installiert?


    Gruß Ingo

  • Hallo


    habe gerade mit telnet getestet.


    Posteingang AOL: OK
    SMTP-Serv. AOL: BAD unrecognized command
    Posteingang GMX: BAD unrecognized command
    SMTP-Serv. GMX: BAD unrecognized command


    Als Sicherheitssoftware verwende ich Avira AntiVir

  • Hallo,


    ich habe genau das gleiche Problem. Ich habe 3 Mailkonten in Thunderbird, und es ist bei allen dreien das Gleiche. Allerdings passiert es ausschließlich bei Mails mit Anhängen oder eingelagerten Bildern.


    Seltsamerweise kommen aber die meisten dieser Mails mit der Meldung bei den Empfängern trotzdem an. Das heißt, wegen der Meldung versuche ich es mehrmals, und der Empfänger erhält meistens mehrere Mails.


    Auch, wenn ich die Fotos oder Clips drastisch verkleinere, ändert sich nichts.


    Vor den letzten beiden Updates bestand dieses Problem nicht!

  • Röhrich08280 :


    zwei Möglichkeiten: entweder erreichst du den smtp-Server wirklich nicht, oder du hast bei dem Test einen Fehler gemacht.
    Um die zweite Möglichkeit auszuschließen, macht es sich gut, die komplette Konsolenausgabe, also vollständigen Befehl und vollständiges Ergebnis, zu posten. Also markieren, in die Zwischenablage kopieren und hier mit Codetags (!) einfügen.


    Du kennst auch die uralte und "1000x gepostete" Regel bei Verbindungsproblemen?
    Bei Verbindungsproblemen ALLES deaktivieren, was irgendwie die Verbindung beeinflussen KÖNNTE. Also Virenscanner, "Firewall" und sonstige "Sicherheits-"Software. So konfigurieren, dass diese Software mit dem Systemstart NICHT automatisch mit gestartet wird, den unter Windows üblichen Reboot, testen ob die Dienste wirklich nicht gestartet sind und testen, ob das Problem noch besteht. Ergebnis??????????????


    urmeli18 :
    Ich bezweifele, dass du das gleiche Problem hast. So lange betrachte ich dein Posting als eine reine Information!
    Provider? pop3 oder imap? Fehlermeldung?
    Selbst schon gesucht => dieses Problem kommt mir sehr bekannt vor. (Gesendet-Ordner bei imap???)


    @beide:
    Mit den hier üblichen Grüßen!


    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • hallo


    also ich habe jetzt nochmal nach Abschaltung von Avira, die Einträge von telnet hier


    telnet imap.de.aol.com 143
    * OK imap-mj10.mx.aol.com v66_b4.2 server ready


    telnet smtp.de.aol.com 587
    220 cia-db08.mx.aol.com ESMIP mail_cia-db08.5; Sat, 07 Nov 2009 11:49:49 -0500
    (nach ca. 1 Minute Mitteilung (Verbindung zu Host verloren))


    telnet pop.gmx.net 110
    +OK GMX POP3 StreamProxy ready
    (nach ca. 1 Minute Mitteilung (Verbindung zu Host verloren))


    telnet mail.gmx.net 465
    leere Fläche mit blinkendem Cursor
    Name des Fensters jetzt Telnet.mail.gmx.net


    nach ca. 1 Minute
    Fenster wieder C:\Windows\system32\cmd.exe
    und Eintrag C:\Users\Thomas>

  • Hallo Peter,


    da mich Deine Antwort etwas verärgert hat, habe ich mich in der letzten Stunde ausschließlich mit diesem Problem beschäftigt. Aus anderen Antworten in verschiedenen Foren habe ich Virenprogramme als Möglichkeit herausgepickt und meins, G-Data Security Center, noch einmal sehr genau studiert.


    [IMG:http://www.250kb.de/u/091107/j/t/fa91e41f.jpg]


    Ich habe den Haken heraus genommen. Dann habe ich einen nicht gekürzten Clip gesendet, und es klappte sofort.


    Vorher hatte auch ich (bei arcor, gmx und freenet) die Meldung:


    Senden der Nachricht fehlgeschlagen.
    Die Nachricht konnte nicht gesendet werden. Der Postausgang-Server(SMTP)"mail.arcor.de" ist
    entweder nicht verfügbar oder lehnt die Verbindung ab. Bitte überprüfen Sie, ob Ihre
    SMTP-Server-Einstellungen korrekt sind, und versuchen Sie es nochmals. Im Zweifelsfall
    kontaktieren Sie Ihren Netzwerk-Administrator.

  • Nun, mit den aol-Servern ist ja jetzt alles bestens. Gab es nach Abschaltung der "Sicherheits-"Software irgendwelche Veränderungen, oder war das vorher schon so?
    Jetzt hast du den Beweis, dass dein Rechner die aol-Server erreicht. Nach einer bestimmten Zeitspanne machen die Server dicht (timeout), das ist normal und vernünftig so.
    Und was ist mit der Funktionalität beim Thunderbird? Hättet du ja auch gleich posten können ............. .


    Teste den Mailserver von gmx auch mit Port 25 oder 587


    Und noch einmal: Codetags verwenden! Das verbessert die Übersichtlichkeit.
    In eckigen Klammern zu Beginn das Wort "code", jetzt die Konsolenausgabe, und zum Schluss wieder in eckigen Klammern "/code" Also genau wie bei einem Zitat.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi urmeli18,


    auch wenn du dich jetzt wieder ärgerst: es handelt sich weiterhin nicht um das gleiche Problem! Auch wenn es dir so vorkommen mag. Deshalb wäre es besser gewesen, du hättest einen eigenen Threat aufgemacht.
    Desweiteren fehlen mir wichtige Angaben, um dir helfen zu können.


    Du hast geschrieben, dass eine Fehlermeldung beim Senden kommt - trotzdem erhalten die Empfänger die Mail.
    Das deutet darauf hin, dass die Mail zwar richtig gesendet wird, aber es zum Bsp. Probleme mit der Speicherung der gesendeten Mails kommt. Ich habe derartiges und auch "imap" angedeutet. Keine Antwort darauf ... .


    Du erreichst ja prinzipiell die Server. Also hast du keine Verbindungsprobleme ("Firewall"). Siehe oben.
    Auch auf den Hinweis mit dem vollständigen Deaktivieren der "Sicherheits-"Software bist du nicht eingegangen.


    In vielen Antworten (=> Suchfunktion) und auch direkt in unserer Anleitung steht immer wieder, dass es völlig "sinnfrei" ist, ausgehende Mails zu scannen. Dieses macht man vorher, bevor man einen Anhang weitersendet. Das Scannen von ausgehendem Traffic macht wegen der Mailanhänge nur Probleme. Dies KANN schon deine Lösung sein. Es dauert eben seine Zeit, bis der Scanner einen dicken Mailanhang decodiert, scannt und wieder codiert. In dieser Zeit kannst du schon beim Server rausfliegen! Noch andere Effekte können auftreten, wenn die Verbindung zum Server mit TLS oder SSL verschlüsselt wird. Das kann kein Scanner überwachen - manche blocken dann eben. All das sind Möglichkeiten, die zu Problemen führen können.
    Also verstehe bitte, wieso ich Input benötige und wieso es nicht gut ist, wenn sich jemand in einen laufenden Threat einklinkt.


    Darf ich dein Problem jetzt als gelöst betrachten ( > Ich habe den Haken heraus genommen. Dann habe ich einen nicht gekürzten Clip gesendet, und es klappte sofort.) ?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo nochmal


    Also ich habe nur das AntiVirenprogramm deaktiviert und mit telnet hat es bei AOL funktioniert. Nur das bringt nichts denn als ich über AOL eine Mail verschicken wollte, habe ich wieder meinen Spruch aus der ersten Fragestellung zu sehen bekommen.