Forum-Etikette

  • Guten Abend mods,


    ich möchte etwas ansprechen, was vielleicht manche Nutzer als eher anstößig oder skurril empfinden:


    Ich schätze es, dass auf bestimmte Dinge in den Beiträgen geachtet wird:


    -- Grußanrede (wenn auch minimalisiert)
    -- ganze Sätze bzw. verständliche Grammatik
    -- Vermeidung von Computerslang (Kurzformen u. ä.)
    -- Hinweis auf Vorinformation (Anleitungen, FAQs)
    -- Kennzeichnung von erledigten bzw. gelösten Beiträgen


    Ich finde das gar nicht altmodisch oder neudeutsch "megaout", sondern sehr angenehm bzw. sehr mutig in dieser Sparte.


    Respekt!


    raiSCH

  • Hallo raiSCH,


    deine Zeilen freuen uns (ich schreibe jetzt einfach mal auch für die anderen Mods und Teammitglieder) besonders, weil wir doch manchmal bei Usern auf mehr oder weniger großen Widerstand bzw. Unverständnis stoßen, wenn wir auf unsere Foren-Regeln bzw. auf eine Art Grundstandard von "Netiquette" verweisen.


    Es mag ja durchaus in manchen Foren und Chat-Rooms andere Sitten geben, die den dortigen Usern gefallen und vielleicht auch bez. Themenbereich passend sein mögen. Aber wir pflegen eben unseren "eigenen Stil", den ich persönlich als sehr wohltuend empfinde.


    Wir sind sicherlich nicht perfekt. Aber wir bemühen uns, den Hilfe suchenden Usern in halbwegs korrekter und verständlicher Schriftsprache beizustehen, meistens höflich und geduldig. Dass dem einen oder anderen Helfer mal "der Gaul durchgeht", kann man vielleicht auch verstehen, wenn man manches User-Verhalten erlebt. Doch solche "Fälle" sind erfreulicherweise die Ausnahme. Und da die Helfer hier alle quasi "ehrenamtlich", will heißen "ohne Bezahlung", in ihrer Freizeit bzw. auch neben ihrer Arbeit agieren, stellt jede (auch im Ansatz) erfolgreiche Hilfestellung eine Art Belohnung dar, die noch durch positive Rückmeldungen von Usern verstärkt wird.


    Wir sind hier gerne freiwillig tätig, weil das "Klima" stimmt - hinter den "Kulissen" und meist auch direkt in der Öffentlichkeit des Forums. Dass dies so bleibt, dafür werden wir uns sicherlich einsetzen. Allerdings sollten wir alle nicht vergessen, dass hier Menschen Beiträge schreiben, die keine Automaten sind, sondern auch mal einen "schlechten" Tag erleben können, und dass bei manchen hilfesuchenden Usern einfach die Nerven blank liegen, weil sie gerade am PC einen Albtraum erleben.


    So, das war nicht das "Wort zum Sonntag", sondern zur gerade begonnenen Woche. ;)


    Ich wünsche dir eine angenehme Woche - und nochmals herzlichen Dank für deine
    Zeilen!

  • Hallo und guten Tag,


    den Worten grabas kann ich mich voll anschließen.
    Ich bin in vielen Foren sporadisch und meist nur lesend unterwegs und ich freue mich immer wieder, wenn ich dann den angenehmen Umgangston bei uns im Forum sehe.
    Dieses von Alex Ihrig alias Thunder initiierte und zur Verfügung gestellte, sowohl kosten- als auch aufwandsmäßig bestimmt nicht leicht zu stemmende Plattform (Impressum), hat z.B. vor gut 3 Jahren dazu geführt, dass ich nicht nur zu Thunderbird wechselte, sondern auch dabei blieb.
    Und die freundliche Art und Weise, meine damaligen Probleme zu lösen, führte dazu, dass ich selber aktiv im Forum anderen Usern helfe, wobei ich mich da gerne als "altmodisch" im Sinne so manch eines Users oute und weiterhin ein steter Verfechter sowohl des Begrüßens, als auch der wenigstes minimalen Einhaltung der üblichen Schreibkonventionen bleiben werde, auch wenn ab und an, zum Glück ja nur selten, sich da jemand drüber echauffiert.


    Deshalb noch mal auch von mir ein Dankeschön an raiSCH!


    Btw: auch ich erhielt damals einen netten Hinweis auf die Anleitung :mrgreen:

  • guten Morgen, naja, schon fast Malzeit, wenn man auf die Uhr und auf das Knurren meines Magens hört!


    Ich kann mich den Worten von rum und Grabba auch nur anschließen. Ich schrieb es ja schon an anderer Stelle, wiederhole mich aber gern, dass dieses Forum sich sehr sehr wohltuend von anderen Internetforen unterscheidet, die ich kenne, und obwohl Häuptlingssquaw der Tippfehlerapatschen, bemühe ich mich, so zu schreiben, dass man das auch lesen und hoffentlich auch verstehen kann. Naja die Hinweise auf die Anleitung wäre pädagogisch schon recht nützlich, aber mir geht es halt oft so, dass ich, bis ich die gefunden habe, mit eigenen Worten schneller geschrieben habe, was erfragt wurde.
    *duck und weg*.

  • Hallo mods,
    vielen Dank für die freundliche Aufnahme meiner Zeilen. Ich habe das nicht als Lobhudelei geschrieben, sondern deswegen, weil ich den Kontrast des Donnervogel-Forums zu manchen (natürlich nicht genannten) anderen Foren (nicht nur im Computerbereich) schätze.


    Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man aus einer aktuellen Verzweiflung über die "Sch...technik" und die eigene Blödheit gerne diese (scheinbaren) Formalitäten vergisst und glaubt, das konkrete Problem sei einzig und neu und nicht schon in den FAQs oder im Forum dargestellt, aber Ihr lässt Euch nicht beirren und weist in der Regel höflich, aber bestimmt auf diese Informationsmöglichkeiten hin.


    Eine Sache habe ich (wie viele Anfrager) in meiner Aufstellung noch vergessen:


    -- die Angabe des eigenen Equipments und der konkreten Konfigurierung


    Vielleicht ließe sich, wenn man auf den "Antwort"-Button drückt, ein Hinweisfenster für diese Dinge (Vorinformationen, eigene Ausrüstung und Einstellungen) sozusagen als "letzte Warnung" aufleuchten - auch wenn das manche Nutzer sicher wieder nervig finden; aber Euch würden diese wiederholten Hinweise und den Nutzern oft mehrere neue Posts erspart.


    Beste Grüße raiSCH

  • Hi,


    Rothaut : während ich den Hinweis leider einfach oft vergesse, müsstest du dir dann ja vom Srceenreader auch noch alles vorlesen lassen und außerdem erklärst du viel anschaulicher ;)