Benutzername und Passwort abschalten

  • [img]Wenn ich über meinen Provider (Aon) mit TB 3.0 eine Mail versenden möchte, bekomme ich die Fehlermeldung die im folgenden Link zu lesen ist. Ich habe jetzt in den Konto - Einstellungen, die sichere Authentifizierung mittels Benutzername und Passwort deaktiviert. Jetzt klappt auch das versenden wieder. Nur bin ich mir jetzt nicht so sicher, ob das eine gute Idee ist, die sichere Authentifizierung abzuschalten. Bei meinem gmx - Account habe ich dieses Problem nicht !


    http://bildupload.sro.at/p/335457.html


    Wie kann man hier eigentlich einen Screenshot hochladen ?

    Thunderbird Version: Aktuelle Version !
    Postfachanbieter: A1,Gmx und Gmail
    Windows 7 Home Premium (64 Bit)
    Windows 7 eigene Firewall
    Kaspersky Anti-Virus 2017
    Kontotyp: IMAP
    PGP/MIME

  • Hallo!


    Ob die sichere Authentifizierung verwendet werden soll oder nicht, ist Provider abhängig, je nachdem, ob das der Provider unterstützzt oder eben nicht.

  • Ok. Aber kannst du mir dann auch sagen, warum der Provider die sichere Authentifizierung bei den TB Versionen ab 2.0 unterstützt, und bei der 3er jetzt nicht mehr ? Denn, bei den älteren Versionen war diese Funktion auch immer aktiviert und es klappte trotzdem.


    Kann mir nicht vorstellen, dass der Provider nach schaut, welche Version ich benütze, und dann die sichere Authentifizierung zulässt oder auch nicht.


    Da es jetzt nun mal so ist, heißt das, dass das versenden von Mails über meinen Provider jetzt sehr "unsicher" ist ?

    Thunderbird Version: Aktuelle Version !
    Postfachanbieter: A1,Gmx und Gmail
    Windows 7 Home Premium (64 Bit)
    Windows 7 eigene Firewall
    Kaspersky Anti-Virus 2017
    Kontotyp: IMAP
    PGP/MIME

  • Hallo!


    Es gibt einen Unterschied zwischen, Paswort und Benutzername verwenden, dann gibts noch die verschiedenen Arten der Verschlüsselungen, tls und ssl und dann gibts noch das Kontrollkästchen sichere Authentifizierung verwenden, und letzteres, das ist mir schon aufgefallen, schaltet Tb3 gern von selber ein, das hat aber nichts mit Username und Passwort verwenden zu tun, wenn du dieses Kontrollkästchen deaktivierst, werden trotzdem Username und Passwort abgefragt, und du kannst trotzdem, wennn der provider es anbietet,mit verschlüsselter Verbindung senden. Ich bin fast sicher, dass besagtes Kontrollkästchen in Deiner tb2 Version nicht aktiv war.

  • Hi,


    wie Rothaut es schon sagt, wird das in TB 3 umgestellt, siehe auch RC2 TLS-Auth+Postfix bzw. direkt die Versionshinweise


    Zitat


    Wie kann man hier eigentlich einen Screenshot hochladen ?

    das geht nicht und du hast die Lösung ja: Webspace verwenden ;)

  • Wenn TB3 das schon mal selber einschaltet, kann es natürlich schon sein, dass es bei TB2 auch schon deaktiviert war. Da es schon länger her ist, dass ich dieses Konto erstellte, weiß ich das leider nicht mehr so genau.


    Ich probierte auch noch ein wenig herum, was die SSL / TSL Verschlüsselung anbelangt. Dabei viel mir auf, dass ich mit dieser ausgewählter Verschlüsselung, über meinen Internet Provider zwar Mails versenden kann, aber leider nicht mehr empfangen ! Ist das eine übliche Einstellung von Providern ? Oder muss man sagen, dass es meiner mit der Sicherheit nicht allzu genau nimmt ? Denn, bei meinen gmx Accounts, klappt das empfangen mit dieser Verschlüsselung schon.

    Thunderbird Version: Aktuelle Version !
    Postfachanbieter: A1,Gmx und Gmail
    Windows 7 Home Premium (64 Bit)
    Windows 7 eigene Firewall
    Kaspersky Anti-Virus 2017
    Kontotyp: IMAP
    PGP/MIME