Einstellung Abbruch (Timeout) bei Thunderbird 3

  • Hallo,


    ich habe immer wieder Probleme bei Daten versenden:


    Wenn ich größere Daten (so ab 5 MB?) per Mail verschicken will, kriege immer die Meldung über Timeout-Fehler.
    Im Forum habe ich gelesen, dass es eine Option in der Einstellungen_Netzwerk & Speicherplatz_Vergindung "Abbruch (Timeout) nach XX Sekunden (?)" gibt.
    Bei mir (Thunderbird 3) gibt es aber gar nicht.
    Wie und wo kann man sonst diese Einstellung ändern?
    Bzw. hat jemand eine Ahnung, wie ich das Problem mit dem Timeout-Fehler los werden kann?


    Antivirus-Software und sonstige Virusscanning habe ich für die ausgehende Mails schon abgeschaltet; daran kann eigentlich nicht liegen.


    Viele Grüße

  • Hallo BS_MC3.
    ohne jetzt muzel's Link durchzulesen:
    in TB3 ist der Servertimeout auf 100 Sekunden fest eingestellt und das sollte auch lang genug sein.
    Ändern kann man das nur in der erweiterten Konfiguration durch Erhöhen des Wertes des Eintrags:
    mailnews.tcptimeout ändern.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Hallo muzel und mrb!


    Danke für Eure Hinweise.
    Ich hatte schon vorher ziemlich lange recherchiert aber nichts zu dem Thema gefunden haben,,, peinlich.


    Die Einstellung konnte ich dank Euerer Hilfe ändern.
    Jedoch die Fehlermeldung kriege ich immer noch.
    Darüber hinaus haben wir gsestern abend festgestellt, dass die Mails mit Daten, trotz dieser Fehlermeldung, doch erfolgreich eingegangen sind (nachdem ich mehrmals die gleiche Mails abgeschickt habe!).
    Komisch,,, und nervig!


    Könnt Ihr noch ne Idee, wie man die Fehlermeldung los werden kann??
    Wir können nicht ständig mit mehreren Mails das Mailkonto unseren Auftraggebern attackieren, und immer nach fragen ist auch doof.


    Grüße

  • Hi,
    das ist natürlich blöd, eine Fehlermeldung, trotzdem erfolgreich gesendet wurde.
    Mir fällt nur ein Workaround ein, alle Mails auch per BCC: an die eigene Adresse schicken (Voreinstellung unter Konteneinstellungen - Kopien und Ordner), anstatt sie in den Gesendet-Ordner zu kopieren (das kann man dann immer noch per Filter machen).
    Mach ich schon seit Jahren so...
    HTH, muzel

  • Ja, das wird oft diskutiert, habe bei mir trotzdem bei mir keine Lösung gefunden.
    TB 3.0.1 installiert unter VISTA und unter Win7.
    Auf beiden Systemen das gleiche Problem, mails die größer 300Zeichen sind oder Anhänge haben
    gehen nicht raus. Mails mit 300 Zeichen lassen sich einwandfrei senden.


    Virenscanner ist temporär aus und Firewall ebenfalls.
    geht trotzdem nicht


    viele Grüße

  • Zitat

    Virenscanner ist temporär aus und Firewall ebenfalls.


    Das alleine wird kaum helfen.
    Entweder muss das System nach der Deaktivierung des Virenscanners neu gestartet werden oder es muss im Virenscanner das TB-Profil als Ausnahme gesetzt sein, was generell empfohlen wird.
    Das Abscannen von zu versenden Mails sollte ebenfalls dauerhaft abgestellt werden.
    Dasselbe kann für eine Firewall gelten, wenn es nicht die von Windows ist.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • hm, ich will ja jetzt nicht unhöflich sein, aber war aus meiner mail wirklich nicht zu verstehen, dass Virenscanner und Firewall abgeschaltet sind? ( der Virenscanner ist momentan sogar nicht mal installiert) und was glaubst du eigentlich, wie oft ich das System schon restartet habe?
    ei ei ei

  • Hallo,


    ich will ja auch nicht unhöflich sein! :) Deshalb nur ein kleiner Hinweis:

    Zitat von "hoshie1"


    Virenscanner ist temporär aus und Firewall ebenfalls.
    geht trotzdem nicht


    O. g. Bemerkung bedeutet nicht zwangsläufig, dass die beiden bei Neustart des Systems vollkommen ausgeschaltet sind. Insofern sind obige Zeilen von mrb durchaus gerechtfertigt. ;)
    Und woher sollte mrb dies

    Zitat von "hoshie1"

    und was glaubst du eigentlich, wie oft ich das System schon restartet habe?

    wissen?

  • Zitat

    aber war aus meiner mail wirklich nicht zu verstehen,


    Welche Mail?


    Leider kann ich dir nicht weiterhelfen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • hm, bin ja hier neu, merkt man natürlich unter anderem daran, dass ich meine Antwort hier als "mail" bezeichnet habe.
    Also wie ich das sehe, möchtet ihr euch erst mal lieber darüber unterhalten, ob mein Virenscanner und meine FW wirklich abgeschaltet sind.
    Ich eigentlich nicht.


    Die Chose mit FW und VS sind die einzigen Lösungsvorschläge, die hier immer wieder bemüht werden. Was aber anscheinend niemanden auffällt: sie schaffen es so gut wie nie vom Lösungsvorschlag zur Lösung! Jedenfalls nicht in den 49 Threads die ich bisher gelesen hab. Von daher wärs ja mal angebracht auf dieses gebetsmühlenartige Nachkauen von nicht funktionierenden Lösungen zu verzichten.
    Ach ja, und wo wir schon dabei sind: den Port 587 habe ich auch schon ausprobiert.


    Ich versuch mal noch was qualifiziertes. Habe mal eudora installiert. Der hat das gleiche Problem, ist aber etwas gesprächiger, zeigt folgende Meldung:


    "Error writing to network
    Cause: connection reset by remote side (10054)
    Status: SSL: 1 messaging left to send."

  • Zitat von "hoshie1"


    Also wie ich das sehe, möchtet ihr euch erst mal lieber darüber unterhalten, ob mein Virenscanner und meine FW wirklich abgeschaltet sind.
    Ich eigentlich nicht.


    Hallo :)


    gut zu wissen.


    Zitat


    Die Chose mit FW und VS sind die einzigen Lösungsvorschläge, die hier immer wieder bemüht werden. Was aber anscheinend niemanden auffällt: sie schaffen es so gut wie nie vom Lösungsvorschlag zur Lösung! Jedenfalls nicht in den 49 Threads die ich bisher gelesen hab. Von daher wärs ja mal angebracht auf dieses gebetsmühlenartige Nachkauen von nicht funktionierenden Lösungen zu verzichten.


    Ich bitte gnädigst um Entschuldigung und verspreche, dass ich in Zukunft nicht mehr versuchen werde, Dir zu helfen.


    Zitat


    Ich versuch mal noch was qualifiziertes.
    [...]
    "Error writing to network
    Cause: connection reset by remote side (10054)
    Status: SSL: 1 messaging left to send."


    Da die fleißigen Regulars hier zu dämlich sind, Dir zu helfen, schaffst Du das als Experte ja sicher mit Links. Viel Glück dabei.


    Gruß Ingo

  • zum hundertsten mal zu sagen dein VS oder deine FW sinds ist keine Hilfe,
    zumal wenn man schon explizit gesagt hat, dass sie nicht laufen.


    aber lass mal sein.