"Alte" E-Mails mit POP3s abrufen [erledigt]

  • Thunderbird zeigt beim Abrufen von Konten immer die Mitteilung an "Keine neuen Nachrichten auf dem Server".


    Ich habe auf dem Server das maildir-Verzeichnis überprüft, und es liegen definitiv zahlreiche E-Mails im new-Verzeichnis vor, auch welche, die erst heute eingegangen sind. Offensichtlich erkennt Thunderbird diese E-Mails nicht als "neu". Mir wäre es egal, von mir aus soll Thunderbird auch die seiner Meinung nach "alten" E-Mails erneut abrufen - schließlich liegen sie ja definitiv auf dem Konto.


    Ich habe zu diesem Thema gegoogelt, und finde nichts hilfreiches.


    Wie stelle ich in Thunderbird ein, dass er bitte alle E-Mails abrufen soll, auch die seiner Meinung nach "alten". Er soll einfach stumpf alle vorliegenden E-Mails abrufen, und nicht über "neu", "alt" oder sonst etwas nachdenken.


    Ich benutze die Thunderbird-Version 3.0.1.
    Es handelt sich um eine komplette Neuinstallation, d. h. ich habe die Anwendung bisher nicht benutzt und auf dem Computer auch gar nicht installiert gehabt.
    Der abrufende Zugriff auf den Mailserver erfolgt über POP3s auf Port 995 mit TLS.
    Der Server unterstützt keinen IMAP-Zugriff, also bin ich auf POP3s festgelegt.


    Würde mich über Hinweise freuen!


    Danke


    Daniel

  • Hallo sage ich erst einmal,


    eigentlich gibt es da nur zwei Möglichkeiten, sofern die sonstigen Einstellungen richtig sind:


    - Der Server lässt das - erneute? - anderes Programm aktiv gewesen? - Erkennen/Herunterladen der neuen Mails nicht zu.


    . TB ist der Meinung, dass er die Mails bereits heruntergeladen hat. Das kann aber bei einem frischen Profil nicht sein. Lösche trotzdem bei geschlossenem Thunderbird einmal die Datei "popstate.dat" im richtigen (!) Mail-Ordner deines Profil-Ordners.

  • Hey!


    Danke für den Tipp.


    Heißt das, dass Thunderbird standardmäßig alle E-Mails abruft ("neue" und "alte"), wenn nur der Server sich dem nicht entgegenstellt? Es gibt also keine Möglichkeit einzustellen, dass nur neue, bzw. auch alte E-Mails abgerufen werden? Etwas merkwürdig ist dann, dass sich die genannte Meldung ausdrücklich auf "neue" E-Mails bezieht. Das klingt so, als ob Thunderbird mit "Normal-Einstellungen" gar nicht erst versucht, "alte" E-Mails abzurufen.


    Die Datei popstate.dat habe ich schon geprüft. Sie existiert nicht. Ich habe danach systemweit gesucht.


    Der Server ist ein dovecot-pop3d, weitestgehend mit Standard-Einstellungen.
    Mir fällt nicht ein, wie und warum ein Mailserver sich weigern sollte, die im Postfach
    liegenden E-Mails herauszugeben. Viel mehr als sie abrufen lassen kann er damit ja sowieso nicht machen.


    Habe es auch einfach mal mit dem Opera 10.1 E-Mail Client versucht. Der findet ebenfalls keine neuen E-Mails (Wieder mit Betonung auf "neu"). Auch bei Opera finde ich nichts dazu, wie ich es Client-seitig erzwingen kann, dass alle E-Mails abgerufen werden. Bin damit also genausoweit wie bei Thunderbird.

  • Hallo,

    Zitat

    Die Datei popstate.dat habe ich schon geprüft. Sie existiert nicht. Ich habe danach systemweit gesucht.


    Jetzt wäre dein Betriebssystem interessant, welches du nicht gepostet hast.
    Wetten, dass sie existiert? Jedes POP-Konto hat eine.
    Du musst dein System bzw. deine Suchfunktion so einstellen, dass alle Dateien, alle Ordner (auch Systemordner) sichtbar sind und dieses auch in der Suchfunktion so einstellen.
    Für WInXp habe ich diese Anleitung:
    gleiche deine Ordneroptionen und Suchfunktion nach dieser Anleitung ab:
    http://freenet-homepage.de/rene-gad/invisible.html .


    Bei einem POP-Konto und der Einstellung alle "Nachrichten auf dem Server belassen" werden nur noch nicht abgerufene Mails heruntergeladen. Möchte man alle herunterladen (für ein Mal), muss man die Zähldatei (popstate.dat) löschen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ich benutze Windows XP.
    Der Tipp mit den versteckten Dateien hat bzgl. der popstate.dat geholfen.
    Die Datei wird jetzt gefunden.


    Das eigentliche Problem hat sich inzwischen gelöst: Und zwar lag es daran, dass der Server (dovecot-pop3d) so konfiguriert war, dass er virtuelle Home-Verzeichnisse verwenden sollte. Er hat dann im virtuellen Home-Verzeichnis aber auch jeweils eine leere Mailbox angelegt, und diese anstelle des eigentlichen Maildirs verwendet. Ergo konnte Thunderbird an der Stelle auch keine E-Mails finden - weder neue noch alte. Nachdem ich die (in meinem Anwendungsfall unnütze) Funktion der virtuellen Home-Verzeichnisse abgestellt habe, wird auch die richtige Mailbox verwendet und es funktioniert auch der Pop3-Abruf wie erwartet.


    Vielen Dank auf jeden Fall für's Helfen!


    Daniel