"Neue Mail" und "Antworten" Logik im TB (S/MIME&OpenPGP)

  • Hallo Gemeinde,


    ich möchte folgendes realisieren. Es gibt Leute denen ich ich per OpenPGP verschlüsselte und Signierte E-Mails schicken möchte. Selbiges möchte ich mit anderen per S/MIME machen.


    Frage: Kann ich wie bei OpenPGP Regeln erstellen die mir sagen "wenn an Benutzer A" dann mach "OpenPGP".


    Für mein Verständnis geht das mit S/MIME nur über das Konto direkt, in dem ich die Verschlüsselung und Signierung an oder eben aus mache. Nur haben dummerweise 99% meiner Leute im Adressbuch eben mal kein S/MIME.


    Gibt es also eine Möglichkeit dies irgendwie sinnvoll zu benutzen? Oder muss ich wirklich jedes mal den Haken setzen wenn ich an dem einen der S/MIME benutzt, eine verschlüsselte E-Mail zukommen lassen will.


    Bin für jeden Tipp dankbar...

  • Hallo c303,


    signieren kannst Du doch prinzipiell immer oder ist das auch nur bei bestimmten Personen erwünscht? Beim Verschlüsseln wird's dann schon schwieriger. Ich denke, das kann man tatsächlich nicht individuell anpassen.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 | Avira Free Security Suite

  • Es geht prinzipiell ums Verschlüsseln, ja... Wobei mit mit OpenPGP und S/MIME Signieren:


    Sie haben PGP/MIME und S/MIME gleichzeitig aktiviert. Leider ist es nicht möglich, beide Protokolle gemeinsam zu verwenden. Sie müssen entweder S/MIME oder PGP/MIME deaktivieren, oder Inline-PGP statt PGP/MIME verwenden.


    Ist halt ein Problem wenn du eine E-Mail an zwei Empfänger schicken willst, der eine hat S/MIME der andere OpenPGP -> fail.
    Bleibt also nur der Weg, die Häkchen per Hand zu setzen, ja?


    Oder weiß jemand was mit obiger Meldung ´... inline PGP ´ anzufangen? Kann man da vielleicht etwas umstellen?

  • Hi c303,


    selbstverständlich kannst du jeweils nur eines der beiden Verfahren anwenden. Zumindest, was das Verschlüsseln betrifft. Eine Vorgabe, die Mails gleichzeitig sowohl mit GnuPG als auch mit S/MIME zu signieren könnte ich als möglich sehen, getestet habe ich es allerdings nicht. Ich befasse mich schon sehr lange nicht mehr mit "der Kryptographie für die Massen", wie Phil Zimmermann sein PGP selbst genannt hatte.


    Und für eine Voreinstellung, an welchen Adressaten du mit S/MIME oder GnuPG signierte oder verschlüsselte Mails senden möchtest, kannst du sehr komfortabel mit dem Add-on "Virtual Identity" treffen. Du kannst damit fast alle Optionen, von der Identität des Absenders, von welchem smpt du senden möchtest, Text- oder Klickibuntimails, Umgang mit Empfangsbestätigung, uvam bis eben hin zur Verschlüsselung/Signatur für jeden Empfänger einzeln speichern. Entweder schon prophyloaktisch vorher oder als Abfrage vor dem Senden. Einfach prima!


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!