SMTP von Google Mail geht nicht (TB 3.1.4. Win7 HP x64)[erl]

  • Hallo allerseits,
    habe ein etwas kurioses Problem: Seit ich in ein Studentenwohnheim gezogen bin, wo die Internetverbindung via VPN über das Uni-Rechenzentrum realisiert wird, kann ich mit TB über meinen Google-Account keine Mails mehr versenden: Der Versand bricht mit der Meldung ab, dass der Server nicht erreicht werden kann und der Verbindungsversuch das Timeout überschritten hat. Meine beiden anderen Mail-Konten, ebenfalls mit IMAP/SMTP funktionieren anstandslos. Das richtig kuriose: Aus Outlook heraus funktioniert auch Google Mail... nur halt nicht über Firefox.


    Folgendes habe ich bisher getestet/versucht:
    - Der Server smtp.googlemail.com ist über ping erreichbar
    - Um ein DNS-Problem auszuschließen, habe ich mal direkt die IP in den Kontoeinstellungen eingetragen - ohne Erfolg
    - Neuinstallation von TB und löschen/neu hinzufügen des Kontos blieben ohne Ergebnis


    Hat vielleicht noch jemand Ideen?


    Viele Grüße

  • Hi,
    wie sind die SMTP-Servereinstellungen (Port, Verbindungssicherheit, Authentifizierung)?

    Zitat

    ... nur halt nicht über Firefox.

    Dann bist du hier im falschen Forum.

  • Hallo,
    Servereinstellungen: smtp.googlemail.com, Port 465, Verbindung über SSL/TLS, Authentifizierung mit Passwort. Ich habe an den Einstellungen nichts geändert, bei mir zuhause funktionierte es damit auch wunderbar.


    VG

  • Hey, danke, damit funktioniert es! :) Was ich jetzt nur noch nicht verstehe, ist, warum es mit identischen Einstellungen unter Outlook funktioniert...

  • Hallo,

    Zitat

    Was ich jetzt nur noch nicht verstehe, ist, warum es mit identischen Einstellungen unter Outlook funktioniert.


    Virenscanner/Firewall vorhanden, die evtl. ausgehende Mails abscannen?
    Evtl. kann Outlook das Blockieren der Mails über Port 465 durch einen Virenscanner verhindern. MS ist ja immerhin ebenfalls Entwickler von Windows und Outlook. Und wenn die nicht wissen, wie das geht, wer sonst?
    Sicherheitssoftware kann mit verschlüsselten Mails nicht umgehen und blockiert diese manchmal.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:

    Sicherheitssoftware kann mit verschlüsselten Mails nicht umgehen und blockiert diese manchmal.


    ... was ich auch als sehr vernünftig ansehe.
    Was bringt es dem User, der seinen Mailtraffic scannen lässt, und denkt dass er damit auf der sicheren Seite sei, wenn der AV-Scanner wegen der Verschlüsselung den Traffic nicht scannen kann und ihn kommentarlos (!) passieren lässt?
    Wiegen in falscher Sicherheit ist viel schlimmer, als zu wissen, dass der Traffic nicht gescannt wird und der Nutzer dieses manuell durchführen muss.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!