Probleme nach Update von 2 auf 3.1.5

  • Hallo,
    bislang war ich mit Version 2.0.0.14 unter XP SP2 (ich weiss) mit meinen 4 Konten glücklich und zufrieden. Nachdem mich heute ein Kollege, der bei der Einrichtung eines Kontos unter 3.1.5 Problem hatte, um Hilfe bat, habe ich bei mir ein Update auf 3.1.5 per interne Update-Funktion durchgeführt. Die hierbei angebotenen AddOns habe ich vorerst nicht installiert. Nach einer Migrationsmeldung startete die neue Thunderbird-Version und auch bei mir begannen die Probleme:


    1. Beim Anlegen eines Kontos läuft der unbedarfte Benutzer in die etwas kryptische Fehlermeldung "[Exception... "Component returned failure code: 0x804b0010 (NS_ERROR_OFFLINE)..." denn woher soll er auch wissen, dass das Programm auf einmal im Offline-Modus ist, startete es doch bisher stets Online. OK, mit einigem Kopfschütteln habe ich den Offline-Modus deaktiviert und konnte dann mit Mühen ein Konto anlegen.


    1a. beim Anlegen des Kontos hängt sich Thunderbird auf, wenn man "Verzeichnis wählen" für das lokale Verzeichnis aufruft. Das passiert nur für ein in der laufenden Sitzung neu angelegtes Konto. Wenn man das Programm (notgedrungen) neu startet, lässt sich die Funktion problemlos ausführen.


    2. Wählt man die Funktion "Kopien und Ordner" für ein Konto aus, so kann man dort weder etwas ändern noch eine andere Funktion ausführen, d.h. man kann in der Übersicht (links) zwar eine Funktion (z.b."Verfassen & Adressieren" oder "Junk-Filter") anwählen und auch markieren, jedoch ändert sich der rechte Bereich nicht mehr. Er bleibt mit dem Inhalt der Funktion "Kopien und Ordner" unverändert stehen. Abhilfe bringt nur "Abbrechen" und ein neuer Aufruf der Funktion "Konten-Einstellungen".


    3. Das letzte (zu unterst stehende) Konto, das unter der alten Version angelegt wurde, verliert bei der Funktion "Konten-Einstellungen" in der Übersicht (links) seine Bezeichnung obwohl diese im rechten Bereich bei "Konten-Bezeichnung" noch angezeigt wird. Das passiert jedesmal, wenn ein neues Konto angelegt wird und Thunderbird neu gestartet wurde.


    4. Für das "Abrufen" von Mails steht jetzt nur noch die Auswahl "Alle Konten abrufen" zur Verfügung. Bislang wurden zusätzlich auch noch alle 4 angelegten Konten angezeigt und ich konnte diese einzeln anwählen und abrufen. Da ich nur 1-2 Konten regelmäßig benutze und die anderen nur sporadisch, ist das Programm in dieser Form für mich nicht mehr zu gebrauchen.


    so, das war's für's Erste - die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ach ja, für's Protokoll: Firewall und Antivirenprogramm war während der Tests deaktiviert.

  • Gut6en 'Abend und willkommen im thunderbirdforum!


    In den Offlinemodus geht Thunderbird bei einem Update von Version 2 auf 3 ganz bestimmt nicht, habe das Update seinerzeit auf 7 Rechnern durchgeführt und auch bei Freunden.
    Die Geschichte mit K0opien und Ordner kenne ich, wenn man von Outlook Express die Ordnerstruktur übernimmt, kann das vorkommen.
    Dass Deine Konten nicht mehr so sind, wie gewohnt, kannst Du ja bei Popkonten in Servereinstellungen unter Erweitert ändern, weil Du da ja auswählen kannst, ob die Mails in einen anderen, in einen eigenen oder gobalenPosteingang ankommen sollen.
    einzelne Maikonten ikann man weiterhin problemlos mit f5 abrufen.
    Der Kontoassi ist allerdings ein gar widerspenstig Ding.
    Ich würde die Erweiterung:
    Mail Tweak
    http://mailtweak.mozdev.org/
    installieren, dort bei den Einstellungen alle Kontrollkästchen deaktivieren bis auf New Mail acount und du bist den Ärger mit dem Kontoassi los.

  • Rothaut
    Danke für die guten Ratschläge, aber die helfen nicht wirklich weiter.


    F5 geht leider nur, wenn das Konto einen separaten Posteingang hat. Sobald jedoch der globale Posteingang genutzt wird, kann man das vergessen.
    Für das Problem mit dem unzugänglichen "Kopien & Ordner" gibt es auch keine Lösung.


    Ich habe mir nun damit beholfen, den Thunderbird-Ordner im %AppData% umzubenennen und dann beim nächsten Aufruf von Thunderbird die Konten neu anzulegen. Danach habe ich mir meine Mailordner und das Adressbuch aus dem alten Profil in das neue kopiert.


    Der Kontenassistent ist wirklich penetrant altklug. Wenn er z.B. einen POP-Account nicht richtig erkennt, gibt es keine "normale" Möglichkeit den Servertyp zu wechseln. Man muss sich dann damit behelfen, dem Assistenten einen nicht existenten Mailserver anzugeben und das Konto dann manuell bearbeiten.
    Den MailTweak habe ich aus Zeit- und Nervenmangel vorerst noch nicht ausprobiert.

    Ich vermute mal, die Probleme resultieren aus dem Versionsumstieg, der mit älteren Versionen wohl nicht so reibungslos klappt. Ich hatte heute den Fall, dass bei einem Kunden Thunderbird nach einem Update (vermutlich von einer Uraltversion < 2.x) überhaupt nicht mehr in die Gänge kam. Outlook kann ich auf jeden Fall als Verursacher schon mal aussschliessen, denn sowas kommt mir nicht in's Haus.


    Vielleicht sollte man beim Update die bestehende Version abfragen und dann bei älteren Versionen ( < 3.x ) kein automatisches Update mehr durchführen.

  • Hallo,

    Zitat von "opodeldok"


    Vielleicht sollte man beim Update die bestehende Version abfragen und dann bei älteren Versionen ( < 3.x ) kein automatisches Update mehr durchführen.


    das dürfte in diesem Fall grundsätzlich sinnvoll sein. Besser noch gleich Thunderbird komplett neu installieren und aus dem vorherigen Backup des Profil-Ordners die Mails etc. übernehmen.
    Lesenswert sind auf jeden Fall folgende Informationen: Thunderbird sucht die Server-Einstellungen

  • Guten Morgen!


    Solltest Du einen globalen Posteingang haben, kannst Du ja die Konten übers Datei Menü einzeln abrufen.
    Mailtweak würde Dir aber eine Menge Ärger sparen und Deine Nerven schonen. Seitdem ich das habe, richte ich neue Konten wieder in 2 Mins ein.r

  • Zitat von "Rothaut"


    ...Solltest Du einen globalen Posteingang haben, kannst Du ja die Konten übers Datei Menü einzeln abrufen...


    Nein, das funktionierte leider auch nicht, denn wie auch bei der Funktion "Abrufen" stand nur "Alle Konten" als Auswahl zur Verfügung.



    Zudem ist mir mittlerweile aufgefallen, dass die Konten, die den lokalen Ordner nutzen, nun nicht mehr alle xx Minuten auf neue Nachrichten geprüft werden.
    Ich werde am Wochenende wohl doch mal komplett aufräumen und die Version 3 neu installieren.


    Dieses ganze Gefrickel bisher hätte man sich sparen können, wenn sich das Update einem Versionsumstieg von V1.x bzw. V2.x auf V3.x automatisch verweigern würde, so wie es der Firefox macht.

  • Hallo,


    Zitat von "opodeldok"

    Dieses ganze Gefrickel bisher hätte man sich sparen können, wenn sich das Update einem Versionsumstieg von V1.x bzw. V2.x auf V3.x automatisch verweigern würde, so wie es der Firefox macht.

    ich habe einfach in Extras>Einstellungen unter Erweitert das Updaten auf Fragen gestellt.
    Ich lasse nie ein Programm einfach updaten, damit ich selber den Zeitpunkt auswählen kann und mir davor ein Backup erstelle.

  • rum


    Da war ich sogar noch weiter und hatte die Updateprüfung komplett ausgeschaltet.
    Vor dem Update, welches ich dann manuell voller Vertrauen startete, hatte ich mich leider nicht informiert. Sonst hätte ich hier z.B. die 7-seitigen "Umzugshilfen Thunderbird Version 2 auf Version 3" gefunden und mir damit einiges erspart.
    Gut, selber schuld - ich hätte es wissen können. Aber es gibt viele Nutzer da draussen, die mit ähnlichem Vertrauen an die Sache rangehen und sich dann wenig zu helfen wissen. Für die fände ich eben eine solche Versionsprüfung beim Update hilfreich (noch besser wäre es natürlich, wenn das Update problemlos durchliefe).

  • Guten Morgen!


    Ich denke mal, jeder Nutzer, der so, wie auch ich, sehr oft mit try and eror arbeitet, darf sich dann nicht beklagen, wenn er auf die Nase fällt, wenn er sich vorher nicht entsprechend informiert, ich spreche aus Erfahrung, aber ich beklage mich auch nicht ;)
    Kein Programm, kein Programmierer kann und soll es einem User abnehmen, selber zu denken.

  • Rothaut


    Wie ich bereits schrieb, bin ich ja selber schuld - ich hätte es wissen können. Es gibt aber auch eine nicht geringe Zahl an Benutzern von TB, die froh und zufrieden sind, wenn sich die Software - wie bisher - problemlos und schnell installieren lässt. Für "try & error" haben die weder das Wissen noch den Ansporn - viele haben schon Schwierigkeiten, überhaupt das Anwendungsverzeichnis zu finden.
    Und wenn dann die Software - nicht zuletzt für solche Benutzer - zudem eine automatische Updatefunktion anbietet, dann sollte diese die Erwartungen auch einigermassen erfüllen bzw. auf mögliche Fallstricke hinweisen.


    Doch zurück zum eigentlichen Thema: nachdem ich nun die aktuelle Version deinstalliert, den Programmordner gelöscht, das Anwendungsverzeichnis umbenannt und eine komplette Neuinstallation der Version 3.1.6 durchgeführt habe, durfte ich erfahren, dass es immer noch nicht lief. Teilweise die selben Probleme, die ich oben schon geschildert hatte: nur "Alle Konten abrufen" stand zur Verfügung und ein Konto verlor ständig seine Bezeichnung. Schuld an der ganzen Sache ist höchstwahrscheinlich ein Konto mit einem Mailserver mit einer Umlautdomain, denn sobald ich dieses Konto (mit Punycode) angelegt habe, war es vorbei!


    Mittlerweile bin wieder bei der Version 2.0.0.24 gelandet, alle 4 Konten funktionieren problemlos und ich habe den Samstagnachmittag mit kurzweiligem try & error am Computer verbracht.