Problem mit webmail.de-Konto [erl.]

  • Thunderbird 3.1.7 / POP / XP


    Hi Leutz,


    ich bin am Verzweifeln! Zum Neuen Jahr wollte ich endlich alle meine E--Mail-Accounts über Thunderbird zusammenfassen und damit eine Menge Klicks sparen. Soweit hat das mit den gmx- und web-Adressen auch gut funktioniert. Aber: Mein webmail.de-Acc sperrt sich einfach. Auch nach Rücksprache mit dem webmail.de-Support bekomme ich einfach keine Nachrichten von dort heruntergeladen. Thunderbird sagt mir nur: "Keine neuen Nachrichten zum Herunterladen" - aber das stimmt nicht. Das Problem betrifft alte und neue Nachrichten. Ich bekomme einfach keine Daten von dem pop.webmail.de-Server. Liegt das irgendwie an meiner Firewall? Wie gesagt, die anderen Konten laufen prima und ich habe mir vom webmail-Support nochmal genau die Ports sagen lassen. Trotzdem Ebbe im Posteingang! Was mache ich nur falsch?


    Danke schonmal für die Hilfe
    Daniel

  • Hallo SynCoCoop und willkommen im TB-Forum,


    wenn Du die Nachricht erhältst, dass keine Nachrichten da sind, spricht das schon einmal dafür, dass Du Zugriff auf den Server hast. Liegen die Nachrichten denn im Posteingang? Wenn nicht, kann sie TB so ohne weiteres nicht finden. Dann musst Du in Web.de angeben, dass weitere Ordner per POP abgerufen werden sollen.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490

  • Jo, die Mails liegen bei webmail.de im Ordner "Posteingang" und über die Einstellungsmöglichkeiten des Accounts habe ich auf:


    POP-Zugriff: Herunterladen aller Mails, einschließlich alter Mails, zulassen


    gestellt. Trotzdem findet Thunderbird keine Mails :nixweiss: :help:


    Danke trotzdem :top:

  • Hi slengfe,


    Zitat von "slengfe"

    Dann musst Du in Web.de angeben, dass weitere Ordner per POP abgerufen werden sollen.


    Der TE schreibt aber von "webmail.de"!
    Da ich auch an einen Schreibfehler glaubte, habe ich "webmail.de" eingehackt - und sie an, den gibt es wirklich.
    Aber auf den öffentlich sichtbaren Seiten habe ich absolut nix von POP3 gesehen. Ich habe deren Suchfunktion mit "pop" gefüttert, und einiges über <zensiert> gefunden, aber keine Mailserver.
    Verdacht: ist ein reiner Webmailer ... .


    Allerdings: einen pop.webmail.de gibt es auch. telnet darauf war erfolgreich ...
    ==> Man sollte dieser Firma mal ein paar Takte über ihre eigene Webseite, ihre Möglichkeiten und Userinformation erzählen. Gruselig!


    SynCoCoop :
    Mache den in der Anleitung beschriebenen Test mit telnet.
    Melde dich am Server mit Benutzername und Passwort an und lasse den Inhalt der INBOX auflisten.
    Ich habe das alles mal beschrieben - du wirst es finden.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • DANKE! Ich habe das mit telnet mal probiert, aber leider scheint der Server so einen Zugriff zu blocken. Ich bin zwar per telnet auf den Server gekommen, aber beim Befehl "user" sagt er mir nur: -ERR cleartext logins disabled


    Och menno, ich schick nochmal die Antwort vom webmail-Support mit, vllt kommt jemandem noch eine zündende Idee:


    Hallo Daniel!


    Ein Abruf der E-Mails über ein Mailprogramm ist per POP3 oder IMAP möglich. Die Daten für den Posteingangsserver lautet dann:
    imap.webmail.de Port: 993 (SSL) ODER Port: 143 (TLS)
    pop.webmail.de Port: 995 (SSL) ODER Port: 110 (TLS).
    Zu Ihrer eigenen Sicherheit wird mindestens eine SSL-verschlüsslte Verbindung angewendet. Es sollte aber sogar wenn möglich TLS verwendet werden, welche eine Weiterentwicklung von SSL ist. Der Postausgangsserver lautet smtp.webmail.de, und der dazugehörige Port: 465 (SSL) ODER Port: 25 (TLS). Als Benutzername gilt die Angabe in der persönlichen E-mailadresse vor dem "@". Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen?! Bei weiterführenden Fragen können Sie sich gerne an [info@webmail.de] wenden.


    Liebe Grüße,
    Katja vom Support-Team

  • Hallo,
    wieso, klappt das denn mit den Angaben nicht?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Da Thunderbird keine Fehlermeldung ausspuckt und unten in der Zeile "Keine neuen Nachrichten zum Herunterladen" steht, gehe ich mal davon aus, dass ich mit den Angaben des Supports auf den Pop-Server gelange, allerdings sind dort eben Nachrichten, mein Posteingang über Thunderbird bleibt jedoch leer ... :nixweiss:


    grüsze

  • Was passiert, wenn du dir selbst von und an deinen webmail-Account eine Mail schickst?


    Also, ich verliere meinen Glauben, wenn ein Mailclient sagt, dass in einem Postfach (korekt: im Posteingang eines Postfaches) keine Mails drin sind und du per Webmail dort welche siehst.
    Wenn keine Fehlermeldung kommt => hast du den Server korrekt abgefragt. Sonst kommt eine Fehlermeldung!
    Und wenn angezeigt wird, dass da keine Mails sind => dann sind dort auch keine!


    Ich setze natürlich voraus, dass du den TB so konfiguriert hast, dass auch wirklich alle Mails angezeigbt werden, usw. Also gehe noch mal durch das Ansicht.Menue. Ist das Konto mit eigenem (separatem) Posteingang angezeigt (also, siehst du es in der Ordnerleiste), oder nutzt du den gemeinsamen Posteingang?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Der Selbsttest mit der Verschickung lief normal. Ich konnte die Mail ohne Probleme vom webmail-Acc schicken und habe sie auch ohne Zeitverzögerung erhalten.


    Der Posteingang wird bei TH als separater unter dem Konto angezeigt. Da ich mehrere Konten angelegt habe und diese problemlos laufen, gehe ich nicht von einem Anzeigeproblem aus. Ich bin das Menü nochmals durchgegangen und habe nichts wirklich gefunden.


    Ich bin wirklich ratlos. Kann es sein, dass TH bei 5 Konten gleichzeitig Probleme hat? Ansonsten habe ich noch die Hypothese, dass webmail.de eventuell bewußt TH blockt, warum auch immer :nixweiss: Die Tante vom Support hat jedenfalls nichts davon geschrieben. Werd mich aber ab Montag auch nochmal mit dem Support von webmail.de in Verbindung setzen. :wall:


    Danke auf jeden Fall für die Tipps bis hierher^^

  • Also, wenn du so wie beschrieben mit dem frisch eingerichteten Konto Mails versenden und an dich geschickte auch empfangen kannst, dann hast du definitiv das Konto richtig eingerichtet!
    Noch ein Test: von irgend einer anderen Adresse eine Mail an diese Adresse schicken, kommt die auch an?


    Wenn du wirklich exakt den gleichen Benutzernamen verwendest, und die in der INBOX des Webmailers angezeigten Mails nicht per POP3 abgeholt werden, dann siehst du entweder im Webmailer nicht die "richtige" INBOX, oder der Webmailserver und der POP-Server sind nicht die gleichen oder zumindest nicht synchronisiert, oder - wer weiß was noch.


    Fakt ist, ein als POP3-Client konfigurierter Thunderbird kann nur von seinem Server die INBOX abholen.


    Zitat

    Kann es sein, dass TH bei 5 Konten gleichzeitig Probleme hat?


    Ich rufe ggw. 15 Konten ab, und das völlig problemlos.


    Zitat

    Ansonsten habe ich noch die Hypothese, dass webmail.de eventuell bewußt TH blockt, warum auch immer


    Warum sollten die das?
    Klar kann man bei einer versendeten Mail feststellen, mit welchem Programm gesendet wurde. Aber beim Abholen sendet der TB IMHO nicht mit, dass er ein Thunderbird ist. Teste es doch - wenn du misstrauisch bist - mit einem Ausgugg ... .


    Zitat

    Die Tante vom Support hat jedenfalls nichts davon geschrieben.


    Du meinst bestimmt die Dame vom Support ... .


    Ergänzung:
    Was passiert, wenn du per Webmailclient (also mit dem Browser) die sichtbaren Mails als ungelesen markierst?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Ok, also beim Verschicken einer Mail von einem alternativen Mail-Acc an die webmail.de-Adresse gibt es auch keine Probleme. Beim Markieren der Mails als ungelesen passiert auch nichts Neues. Außerdem habe ich ja bei den Einstellungen zu POP schon eingestellt, dass sowohl alte als auch neue Nachrichten abgerufen werden können.


    Was meinst Du mit dem Ausgugg-Test? Ich kam auf die Idee, dass webmail.de eventuell TB blockt, weil es in der Werbung auffällig war, dass webmail.de sich selbst als Sammeldienst für diverse Mail-Accs anbietet.


    Ansonsten ist mir noch eingefallen, dass ich anfangs versucht habe, den IMAP-Server einzurichten, was überhaupt nicht funktionierte, auch nicht mit den Port-Angaben der Support-DAME. TB hatte IMAP + Port anfangs automatisch eingerichtet, kam aber nicht auf den Server. Deshalb bin ich dann auf POP umgestiegen, sodass TB jetzt wenigstens keine Fehlermeldung mehr ausgibt, aber auch die vorhandenen Nachrichten nicht anzeigt.


    Ich bin jetzt schon fast soweit, die Mail-Adresse wieder zu verwerfen, nachdem ich mich solange damit rumgeärgert habe, allerdings kann ich dann auch meine neuen Visitenkarten in den Reißwolf stecken :aerger:


    Schönen Sonntag
    D.

  • So püh!


    Es funktioniert nun. Nach einer langen E-Mail-Schlacht mit einer anderen netten "Dame" vom webmail.de-Support kann ich nun die Nachrichten aus dem Postfach herunterladen. Leider konnte mir der Support auch nicht genau sagen, woran es nun lag. Ich durfte mir ein neues PW ausdenken, dass im Hintergrund irgendwie eingetragen wurde. Danach funktionierte mein Zugang sowohl zum IMAP- als auch zum POP-Server reibungslos. Anschließend konnte ich mein PW selbständig wieder ändern. Also für alle, die derartige Probleme mit webmail.de haben: Einfach mal das PW prüfen lassen. Leider konnte ich nicht mehr Lehrinhalt gewinnen.


    Dank nochmal an alle, die mitgerätselt haben.


    Daniel