Adressbuch mit Handy synchronisieren

  • Hallo,
    bin hier neu und mir fehlt noch ein wenig die Orientierung. Somit nochnicht weit gestöbert, aber trotzdem das Anliegen eine Lösung zu finden.


    Frage:


    Gibt s eine möglichkeit ( Add On oder So) um das Adressbuch mi einem Handy zu synchronnsiere? Die Handyanbieter gehen immer den srickten weg es mit Microsoftproducken duchzuführen.


    Nun würde ich gerne meine Handydaten in Thunderbird verwalten. Googeln hat mich nur soweitgebracht, das es einen Weg gibt über "26.000 Ecken". das ist mir aber zu umständlich.
    Hat hier jemand einen passenden Ansatz dazu?


    LG


    Martin

  • Für Mac-User sieht es mal wieder toll aus:


    1. Man bekommt ein Nokia zum Geburtstag. Man findet heraus, daß Nokia Macs wohl nicht mag, denn die "Ovi" Software gibt es nur für Windows, und ein iSync-Plugin gibt es natürlich nicht für genau dieses Gerät von Nokia. Man verscherbelt das Telefon und löscht das Wort "Nokia" aus dem Gedächtnis.


    2. Man denkt über ein iPhone nach. Man findet heraus, was es kostet. Man dreht fast durch, weil man herausfindet, daß Apple leider nur eine brauchbare Synchronisation des iPhone mit dem saublöden eigenen Mac-Adressbuch und dem ebenso beknackten Mac-Kalender vorsieht. (Apple-Fans finden die toll...)


    3. Man benutzt Thunderbird auf dem Mac. Tolle Wurst. Bis man herausfindet, daß bei OpenOffice für Mac vergessen wurde, daß man gern die Adressbücher in Tbird benutzen will und nicht das saudumme Mac-Adressbuch, aber das ist ein anderes Problem.


    4. Man fragt im Thunderbird-Forum, wie man Thunderbird mit Handys syncen kann. Die FAQ sagt "MyPhoneExplorer" oder "BirdieSync". Beide gibt es nur für Windows PCs.


    5. Man fragt in einem Mac-Forum, wie man Thunderbird auf dem Mac mit irgendeinem Handy syncen kann und welches Handy dafür gut geeignet ist, und man bekommt die Antwort "benutz' doch Apples obercooles Adressbuch und den genialen Kalender, und kauf' Dir unbedingt ein iPhone".


    6. Man denkt darüber nach, ohne Computer zu leben und wieder zu Papier und Kuli zurückzukehren, zur Telefonzelle ist es auch nicht weit. Einfach nur, um angesichts dieses Chaos nicht durchzudrehen.


    Gibt es noch andere Optionen?

  • Hallo,

    "CMO" schrieb:


    6. Man denkt darüber nach, ohne Computer zu leben und wieder zu Papier und Kuli zurückzukehren, zur Telefonzelle ist es auch nicht weit. Einfach nur, um angesichts dieses Chaos nicht durchzudrehen.


    das wiederum wäre noch etwas "elitärer", als einen MAC zu bearbeiten. :mrgreen: 

    Zitat

    Gibt es noch andere Optionen?


    leider kenne ich keine andere Option. :(

  • Ich habe am Wochenende mal ein wenig geforscht, was das Thema Synchronisation von Thunderbird und Lightning mit Handys angeht.


    Das Ergebnis in Kürze: wenn man nicht bescheuert genug ist, seine Adressen und seinen Kalender dem für seinen hevorragenden Datenschutz bekannten Unternehmen Google zu überlassen geht nichts. Wenn man einen Mac benutzt geht sogar überhaupt nichts, niente, nada, überhaupt nüscht, nicht mal die Spur von machbar.


    Ist das nun, ganz böse und übertrieben udn politisch unkorrekt gefragt, wieder mal so ein typisches Beispiel dafür, daß Opensource solange Sinn macht bis man damit praktisch arbeiten will? :wall:

  • Hallo CMO,


    ich synchronisiere mein Mobiltelefon seit Jahren mit TB. Funktioniert wunderbar. Nun gibt es bei der Vielfalt an Systemen auf der einen wie der anderen Seite (Computer / Telefon) immer Kombinationen, bei denen es (noch) keine Lösung gibt. Nokia / Mac kenne ich beide nicht, frage mich aber angesichts der Frage ob "Opensource solange Sinn macht bis man damit praktisch arbeiten will?", welcher andere proprietäre Mail-Client Deine Synchronisierungsprobleme lösen würde. Offensichtlich gibt es Kombinationen, die die Anbieter auf einander abgestimmt haben (wen wundert, dass AppleMail mit dem iPhone zu synchronisieren ist?) und andere weder ggf. sogar absichtlich blockiert.
    Deine Abneigung gegen die Datenkrake verstehe ich ebenfalls sehr gut. Da würde ich auch nichts hinkopieren wollen.


    "CMO" schrieb:

    Gibt es noch andere Optionen?


    Hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen würde, aber steig auf Windows um. ;) Nein, ist natürlich nicht ernst gemeint, aber eine theoretisch mögliche Option.


    Tut mir leid, das ich Dir nicht helfen kann, aber Open Source ist das wohl kaum anzukreiden.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 | Avira Free Security Suite

  • "CMO" schrieb:

    ... Wenn man einen Mac benutzt geht sogar überhaupt nichts, ...
    ... ein typisches Beispiel dafür, daß Opensource solange Sinn macht bis man damit praktisch arbeiten will?


    Hallo,


    tja ~ wie schaffen es nur diese *Übermenschen* die erfolgreich OpenSource verwenden? :eek:


    Und -WAS- Bitte hat ein Mac mit OpenSource und deren Philosophie zu tun?


    Es gibt wohl kein drastischeres Beispiel von closed source und Lizenzbedingungen die einem die Schädelkalotte wegblasen :!: 
    { - zwar beruht sein OS auf FreeBSD [ - da ist das Alles übrigens ein Kinderspiel!] aber man braucht ja jedwedes KlickiBunti, liebt den Abgott S.J. und läßt sich Restriktionen gefallen die gegen alle Vernunft sprechen ... }


    Dafür aber hat man ein tolles Design und signalisiert mit dem angebissenen Apfel Kompetenz und Überlegenheit. Ist halt einfach *angesagt* ... ;)


    (Ach bin ich heute wieder ein pözer Apfel-Basher ... ich muß wohl gesperrt werden.)


    MfG ... Vic


    BTW: Schau Dir mal DirSync Pro an. :cool: