Profile in "Eigene Dateien" legen empfehlenswert?[erl.]

  • Hallo
    Sichern ist ja recht einfach. Den Ordner
    C:\Documents and Settings\Stephan\Application Data\Thunderbird\Profiles\ceexyp1b.default\Mail\
    auf ein externes Laufwerk kopieren. Und im Falle eines Verlustes der Daten, einfach zurücksichern, laut Anleitung in der Anleitung.


    Aber:
    Meine Daten, also die eigenen Dateien, sichere ich regelmäßig auf eine externes Laufwerk. Wäre es nicht einfacher, die oben genannte Mail-Ordner auch in die eigenen Dateien zu legen? Das hätte den Vorteil, dass ich alles, was zu sichern ist, in einem Ordner ist und in einem Schritt erledigt werden kann.
    Andererseits habe ich von einer solchen Vorgangsweise nirgends gelesen. Hat das vielleicht einen Grund? Es gibt eigene TB-Sicherungsprogramme. Damit muss ich meine Dateien sichern und TB extra sichern. Das ist doch auf die Dauer viel zu umständlich. Was spricht also dagegen, alle Mails zusammen mit all meinen anderen Files in Eigene Dateien zu legen, um es dann mit einem Mausklick gemeinsam zu sichern?


    Ich verwende Windows XP und TB 3.1.7


    LG,
    Stephan

  • Hallo,

    "Stephan1111" schrieb:

    Was spricht also dagegen, alle Mails zusammen mit all meinen anderen Files in Eigene Dateien zu legen, um es dann mit einem Mausklick gemeinsam zu sichern?


    01. Rein gar nichts. Ich mache das so ähnlich.
    02. Die angebotenen TB-Sicherungsprogramme kannste allesamt in den Recycle.bin verschieben, da Du mit Deiner Sicherung definitiv sicherer fährst. Natürlich nur, wenn Du auch regelmäßig sicherst.


    Tipps bzgl. 2. Partition für die Daten etc. gebe ich mal nicht ;)



    Gruss

  • Hallo Stephan111,


    auch ich sehe das so wie jesus. Ab Win7 liegt der AppData-Ordner sowieso im eigenen Ordner (der dann nicht mehr Eigene Dateien heißt). Aber kann Dein Sicherungsprogramm denn nicht mehrere Ordner sichern, so dass ein Umzug gar nicht notwendig ist? Außerdem empfiehlt sich (mal unabhängig von TB) sowieso, den gesamten Ordner Application Data zu sichern, da dort ja auch andere Programme ihre Daten ablegen.


    Wenn Du manuell sicherst, kannst Du Dir ja auch ein kleines Batch-Programm schreiben, dass automatisch die Ordner sichert, die wichtig sind. Oder Du suchst Dir ein entsprechendes Synchronisierungs- oder Backup-Programm, von denen es hunderte kostenfrei im Netz gibt.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Danke für Eure Antworten.
    Derzeit sichere ich händisch. Also "Eigene Dateien" "anwendungsdaten" und "Local settings" wegkopieren.
    Welche Ordner soll man eigentlich am besten sichern? Es scheint ja nicht sehr sicherungsfreundlich, wenn die Programme alles so verstreut ablegen.
    Sichern hat einige Macken: Manche Dateien sind von Programmen gesperrt, und sobald es dazu kommt, diese zu kopieren, stoppt Windows die ganze Aktion.
    Und mit Sicherungsprogrammen (zB SyncBack, Total Commander) habe ich auch so meine Erfahrung:
    Sie können mit bestimmten Dateinamen nicht umgehen:
    Wenn sie zu lang sind, oder wenn sie kyrillische (russische) Buchstaben haben.
    Oder sie unterbrechen, wenn sie auf gesperrte Dateien stoßen.


    Für eine Empfehlung eines guten Sicherungsprogramms (gratis zum downloaden) wäre ich sehr dankbar.


    Gruß,
    Stephan

  • Hallo,


    ich nutze Backup Service Home 3 und bin sehr zufrieden.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Hallo,


    seit dem letzten Beitrag ist nun einige Zeit vergangen. Und ich habe Manches ausprobiert.


    Es ging mir um eine anwender freundliche Sicherung meiner Mails. Und das mache ich nun mit PersonalBackup, das Graba hier empfohlen hat. Es funktioniert gut. Danke, Graba.


    Da meine Ordner für Mail-Mülleimer, Posteingang und meine gesendeten Mails sehr groß sind (bis 1000 MB), habe ich jeweils Unterordner für die Mails bis 2010 erstellt. Damit bleiben die Ordner, die sich täglich ändern relativ klein, was viel Zeit beim Sichern spart.


    Den Papierkorb leere ich nie, denn vielleicht suche ich mal was Altes. Und Speicher ist nicht so teuer.


    Das Sicherungsprogramm PersonalBackup habe ich von allen Seiten ausprobiert und mit dem Autor meine Anregungen mitgetelt, was in einen längeren Mailverkehr gemündet ist, aber leider nicht in Änderungen im Programm. Ein paar Schönheitsfehler wären meines Erachtens zu bereinigen. Doch im Allgemeinen ist es ein ganz gutes Programm.


    Das wollte ich Euch noch wissen lassen. Kommentare sind willkommen. Ansonsten ist das Thema für mich gelöst. Danke für Eure Hilfe.


    Liebe Grüße,
    Stephan