Ausnahmeregel - Hilfe

  • Guten Abend,


    Bitte um eure Unterstützung bei meinem Problem. Ich verwende TB seit ca. 6 Monaten ohne Probleme.
    Als ich es gestern geöffnet habe kam folgende Meldung.


    Sicherheits-Ausnahmeregel hinzufügen


    Hiermit übergeben Sie die Identifikation dieser Website durch Thunderbird.
    Seriöse Banken, Geschäfte und andere öffentliche Seiten werden Sie nicht bitten, derartiges zu tun.


    Server:
    Adresse: "hier steht servername und port"


    Zertifikat-Status:
    Diese Website versucht sich mit ungültigen Informationen zu identifizieren.
    Falsche Website


    Das Zertifikat gehört einer anderen Website, was auf einen Identitätsdiebstahl hinweisen könnte.



    Würde gerne einen Bilddruck der Meldung einbinden, doch finde ich keine Möglichkeit.



    Weitere Information meinerseits:


    Servertyp ist IMAP
    Ich leite die email-adresse die ich bei einem provider habe an TB weiter.


    Ich bitte höflichst um eure Hilfe. Vielen Dank.



    Samy

  • Guten Tag,


    Vielen Dank für die nette Begrüßung und den Hinweis.
    Ich habe es mir durchgelesen, weiß aber jetzt nicht genau was ich machen soll.
    Ich war jetzt in den Kontoeinstellungen S/MIME Sicherheit weiß aber nicht was ich ändern soll.
    Bitte um Hinweis. Vielen Dank.


    Freundlichen Gruß


    Samy

  • Hi Samy,


    nein, mit S/MIME, also der echten Mailverschlüsselung hat das nichts zu tun, obwohl es ein ähnlicher Mechanismus ist.


    Es geht hier "nur" um die Verschlüsselung der Verbindung zw. deinem Client und dem ersten Mailserver, also "der letzen Meile". Die Verschlüsselung fuktioniert schon (also gegen Mitlesen geschützt), aber der Thunderbird warn davor, dass er die Echtheit des Servers (genau: des Zertifikates, "Ausweises", den dieser vorweist) nicht überprüfen kann. Du wirst also gewarnt, dass entweder der Server gefaket sein könnte oder doch jemand in deiner Verbindung "sitz" und mitlauscht. ("Wolfgang" greift die Daten beim Provider ab, wo sie so wie so wieder unverschlüsselt vorliegen.)


    Ursachen kann es dafür mehrere geben: vom Verpennen des Providers, neue Zertifikate zu kaufen, umbenannten Servern => Nicht-Übereinstimmung Servername und Name im Zertifikat, usw. In den letzten Tagen hat auch ein großer Zertifikatsanbieter seine eigenen Root-Zertifikate neu signiert, auch dass kann eine mögliche Ursache sein.


    Schätze selbst ein, wie groß bei dir als privater Nutzer die o.g. Gefahren sind - und drücke beherzt auf "Ausnahmeregel hinzufügen". Oder schalte die Verschlüsselung ab, wenn dir diese Fehlermeldungen zu viel werden.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!