Archivordner in einen anderen Ordner der Festplatte [erled.]

  • Thunderbird 3.1.12 Windows XP Professional


    Ich möchte einen sehr umfangreichen Ordner Archiv aus Thunderbird in einen anderen Sicherungsorder auf meiner Festpalle verschieben und die Mails dann dort auch lesen können.


    Gehtn das?


    Wenn ja was muß ich tun?


    Ich bin 75 Jahre alt und nicht so firm.


    Danke für jede Hilfe.


    Joki

  • Hallo Joki,


    Sichern von Daten ist immer eine gute Idee. Sichern solltest du allerdings - und zwar regelmäßig - dein gesamtes Profil, Informationen dazu findest du hier.


    Warum aber willst du archivierte Mails aus der Sicherung lesen können und nicht aus dem Arbeitsprofil?

  • Hallo,
    eine weitere Möglichkeit wäre, ein zweites Profil anzulegen und dieses nur mit Archivdaten zu füttern.
    Dieses wird dann nur bei Bedarf geöffnet und die Daten stören nicht im aktuellen Profil.
    Profile verwalten (Anleitungen)
    Zur Not kann man sogar beide Profile auch gleichzeitig aufrufen etwa mit Hilfe des Add-ons ProfileSwitcher .


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Danke für die Antworten.


    ich habe jetzt den Ordner Profile auf einen USB-Stick kopiert und wie kann ich die Ordner jetzt öffen? Mit einem Klick geht das nicht.


    Auf dem Stick ist ja auch kein Thunderbird.


    Ich weiß ich stelle mich dumm an aber ich weiß es nicht.


    Hilfe wird dankend angenommen.


    JOki

  • Hallo JoKi,


    vielleicht einiges zur Klarstellung.

    • Jeder einzelne "Mailordner" ist in Wirklichkeit eine eigene mbox-Datei. (Also eine Reintextdatei, in der hintereinander alle Mails gespeichert sind. => unsere Anleitung ... .)
    • Das was zählt, und was bei bei Überschreitung bestimmter Grenzwerte (im GB-Bereich) zu Problemen bis hin zu Abstürzen führt, ist die Größe der einzelnen mbox-Dateien. Gut und problemlos sind Werte zwischen ein paar Hundert MB bis höchstens 2 GB. Das Arbeiten mit größeren Dateien bremst das System aus (ist ja wohl leicht verständlich!), und wird bis zum Stillstand bzw. zu Abstürzen führen.
    • Die Anzahl der einzelnen mbox-Dateien innerhalb eines TB-Userprofiles ist hingegen (im "vernünftigen Rahmen") unkritisch. Ich selbst nutze ggw. ca. 50 Ordner und Unterordner. Es gibt User, die noch wesentlich umfangreiche Ordnerhirarchien nutzen.
    • Ob du deine Mails Jahrgangsweise mit der Archivfunktion sortierst, oder ob du (so wie ich) die Mails einer Person oder einem Vorgang zuordnest, spielt keine Rolle. Wichtig ist nur, dass die genannte Größe nicht überschritten wird. Es ist auch problemlos möglich, zum Beispiel unter Posteingang > Person > 2009, 2010, 2011 <= für jedes Jahr einen eigenen Unterordner anzulegen.
    • Selbst wenn du wie oben beschrieben, viele Unterordner anlegst, wird das System nicht langsamer (*). Diese mbox-Dateien werden ja nur "angefasst", wenn du darin etwas liest oder Mails dahin verschiebst.
    • Wichtig ist noch, dass die INBOX, also der Posteingang immer möglichst leer zu sein hat. Darin sollten sich nur die noch nicht gelesenen/bearbeiteten Mails befinden. Wie in einem ordentlich geführten Büro werden die "Briefe" nicht im Briefkasten, sondern in den Ordnern gesammelt. Weiterer Grund dafür: Hast du ein Problem mit einem defekten Posteingang kannst du eine leere INBOX bei beendetem TB problemlos löschen, sie wird wieder neu und "sauber" angelegt.


    (*) Zumindest so lange, wie du nicht die neumodische Volltextsuche nutzt und deinen Datenbestand ständig indizieren (= Anlegen eines "Inhaltsverzeichnisses") lässt. Das bremst wirklich. Ich verzichte darauf, und habe durch meine saubere Ordnerstruktur trotzdem einen guten Überblick und finde alle Mails sehr schnell.)


    Fazit:
    Für einen privaten Nutzer gibt es eigentlich kaum einen Grund, Mails auszulagern. Nach der von mir beschriebenen Methode kannst du Tausende von Mails ständig in deinem Mailprofil haben, ohne dass irgendwelche Probleme auftreten!
    Und es ist auch die einzige Möglichkeit stets und ständig auf alle Mails zugreifen zu können.
    Unabhängig davon kannst du mit dem Add-on "ImportExportTools" einzelne (wichtige) Mails oder auch in einem Rutsch ganze Ordner davon im standardisierten .eml-Format extern (also außerhalb des TB) speichern. Dieses Format kannst du mit jedem Mailprogramm öffnen oder sogar als normale Dateianhänge an andere Nutzer per Mail verschicken. Aber du kannst nicht "einfach so" diese Mails im TB anzeigen, wenn du sie im TB gelöscht und nur exportiert hast.


    Trotzdem:
    Solltest du einige Regeln beachten, damit du immer Freude und keinen Frust hast:

    • Ein regelmäßiges Backup (=> externe Datensicherung) ist die Lebensversicherung für deinen Datenbestand und durch nichts zu ersetzen!
      Mein Tipp für den privaten "Normalnutzer": Das "Backup für Arme"
      Wenigstens wöchentlich einmal das komplette TB-Userprofil (beginnend mit dem Profilordner \Thunderbird und allem, was danach kommt) auf wechselweise zwei USB-Speichersticks kopieren. So hast du immer den letzten und den vorletzten Stand zur Verfügung. Und es können dir max. die Mails der letzten Woche fehlen. (Du kannst ja bei wichtigen Mails eine zusätzliche Sicherung vornehmen). Im Fall des Falles kannst du das komplette Profil einfach wieder zurück kopieren (oder uns zuerst fragen ... .). Glaube mir, so eine Sicherung entspannt ... .


    • Folge unseren Ratschlägen, und setzte durch, dass das TB-Userprofil niemals vom AV-Scanner überwacht wird. Dieses sonst lebenswichtige Programm ist bei falscher Konfiguration der Todfeind deines Bestandes an Maildaten.


    • Ein regelmäßiges Komprimieren (=> Anleitung!, hat nichts mit ZIP & Co. zu tun!) ist die wichtigste Hygienemaßnahme für deine mbox-Dateien und garantiert denen ein langes Leben.


    HTH


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Zu Peters Regeln noch eine Ergänzung von mir:
    - Hier gestellte Rückfragen beantworten. :!:

  • Hallo Peter, Kompliment eine solch ausführliche Darstellung habe ich in noch keinem Forum erhalten und danke für die nachfolgenden Tipps, jetzt hat man mir geholfen. Ich werde danach verfahren.


    Thema kann beendet werden.


    Super


    Joki

  • Hallo Joki,


    freut mich, dass ich dir helfen konnte.

    Zitat

    Hallo Peter, Kompliment eine solch ausführliche Darstellung habe ich in noch keinem Forum erhalten


    Danke, so ein Lob motiviert!


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!