Mails verbleiben trotz Filter im Hauptkonto [erl.]

  • Hallo zusammen!


    Ich habe folgendes kleine Problem:


    Ich habe eine Hauptadresse bei T-Online und zwei weitere Alias-Adressen.
    Nun sollen die eingerichteten Filter die eingehenden Mails - soweit gewollt - auf die entsprechenden Alias-Konten verschieben.
    Verschieben und nicht kopieren. Und genau das ist das Problem. Die Mails landen zwar (in der Regel) in den entsprechenden Konten, verbleiben aber auch im Hauptkonto.
    Das verstehe ich nicht. Für mich ist verschieben verschieben und nicht kopieren. Beim Verschieben dürfte die Mail doch nicht auch noch im Ursprungseingang verbleiben, oder?


    Was ist bzw wo liegt das Problem?
    Funktioniert das u. U. nicht mit Alias-Adressen?


    Ich benutze den TB 6.0, Firefox 3.6.10 und Windows 7
    Kontoart: POP
    Einstellungen: Nachrichten auf dem Server belassen, Nachrichten vom Server löschen, wenn sie vom Posteingang gelöscht werden


    Und dann habe ich noch eine Frage, auch auf die Gefahr, dass sie vielleicht nicht unbedingt hierhin gehört:
    Sollte jedes Konto - also auch die Aliaskonten - einen eigenen Postausgangsserver zugewiesen bekommen?
    Und warum sollte man das machen?
    Bei einem von den Aliaskonten kann ich nicht die entsprechend zugehörige auswählen und auch nicht (neu) einrichten.


    Vielen Dank für eure Hilfe!


    Gruß Trine

  • Hallo und guten Abend Trine,


    das Problem mit dem Verschieben kann man lösen, indem man die in der Anleitung unter Punkt 7, Einstellungen>Konfig-Tipps - spezielle manuelle Anpassungen beschriebene Einstellung mail.pop3.deleteFromServerOnMove ändert.


    Achtung: davor das Profil [der Ordner mit den 8_wilden_Buchstaben.default, wobei auch default sonstwie heißen kann, z.B. ghw63k9g.test oder ghw63k9g.MeineMails..., siehe >Dateien im Profil kurz erklärt] sichern!


    Du hast die Aliase unter Extras>Konten-Einstellungen>%Accountname%>Server-Einstellungen>Weitere Identitäten angelegt? dann kannst du dies

    "Trine" schrieb:

    Sollte jedes Konto - also auch die Aliaskonten - einen eigenen Postausgangsserver zugewiesen bekommen?

    tun, musst es aber nicht unbedingt, wenn dein Provider die Mails trotzdem annimmt.
    Du kannst aber unter dem oben genannten Menüpunkt den Identitäten jeweils einen Postausgangsserver zuordnen, den du zuvor in den Konten-Einstellungen angelegt hast. Schau dazu in die Anleitung.

  • Hallo und Guten Abend rum,


    vielen Dank für deine schnelle Antwort und Hilfe. :zustimm: :P


    Ich werde es später in Ruhe ausprobieren/testen/einstellen. Im Moment bin ich etwas in Zeitdruck...
    Ich wollte aber wenigstens schon einmal Danke sagen, bevor ich es vergesse.


    Ich gebe hier aber noch einmal Bescheid (ob es alles geklappt hat) und würde dann den Beitrag auch schließen (wenn es so recht wäre).


    Bis dahin


    Gruß Trine

  • Hallo Trine,


    hier widersprichst du dir selber:

    Zitat

    Ich habe eine Hauptadresse bei T-Online und zwei weitere Alias-Adressen.
    ....
    Die Mails landen zwar (in der Regel) in den entsprechenden Konten, verbleiben aber auch im Hauptkonto.


    Du hast nur ein einziges Konto (das mit der "Hauptadresse") Die anderen beiden sind lediglich "weitere Identitäten", was nichts anderes als eine Art "gefakete Absender" für dieses Konto sind.
    Und sicherlich hast du dir in deinen lokalen Ordnern für diese Adressen noch eine rein lokale Ordnerhirarchie angelegt, in welcher du die über die jeweiligen Adressen einsortieren lässt.
    => genau so ist es richtig!


    Jetzt gibt es "Spezialisten", die schaffen es den Thunderbird auszutricksen, und legen für die Aliasse auch noch weitere Konten im Client an. Da die Aliasadressen als Benutzername verwendet werden, kann der TB diesen Unfug nicht erkennen und verhindern. Damit hast du für ein und das selbe Postfach (beim Provider) zwei oder mehrere "Abholer". Und wenn du auch noch das Protokoll verbiegst und die abgeholten Mails nicht - so wie es sich gehört (!) - auf dem Server löschen lässt, dann holst du sie auch 2x ab. Dann sind sie lokal in der INBOX des eigentlichen (Haupt-)Kontos und in dem Pseudokonto des Aliasses enthalten.


    Auch diese Bemerkung von dir:

    Zitat

    Sollte jedes Konto - also auch die Aliaskonten - einen eigenen Postausgangsserver zugewiesen bekommen?


    deutet arg darauf hin ... .


    Könnte das evtl. auch eine Ursache für dein Problem sein?



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter


    ....uuih, uuih, uuihh...!!!
    Was habe ich da bloß angerichtet bzw. eingerichtet??


    Also, vielleicht mal ein Erklärungsversuch, warum es mehrere "Adressen" gibt und warum die Mails beim Provider nicht gelöscht werden.


    Die Hauptadresse ist auch gleichzeitig meine Email-Adresse für alle privaten Kontakte. Die erste Alias-Adresse ist eine Adresse für allen möglichen anderen Krempel (Newsletter etc.) und die zweite Alias-Adresse ist die Mailadresse für die Firma.


    Und da ich im Geschäft einen Rechner habe und zu Hause einen weiteren, habe ich das so eingerichtet (auf Empfehlung), dass die Mails auf dem Server verbleiben. ...weil ich nicht immer und zu jeder Zeit Zeit habe die Mails im Geschäft abzurufen, sondern dies auch sehr oft zu Hause mache...


    Bildlich stellt sich das so dar:


    mein.name@t-online.de (=Hauptadresse)
    einanderername@t-online.de (erste Alias)
    firmenname@t-online.de (zweite Alias)


    Jedes Konto hat folgende Unterordner:
    Posteingang, Entwürfe, Gesendet, Papierkorb
    und den ein oder anderen speziellen Ordner


    Und wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe, dann liegt schon da der Fehler, dass ich im TB die Aliasse als eigenes Konto eingerichtet habe, oder?
    Wie soll ich es denn dann richtig einrichten? Das habe ich nämlich nicht so genau verstanden? :nixweiss:
    Soll ich die Aliasse als Unterordner - wie z.B. Entwürfe, Gesendet....., einrichten? :gruebel:


    ...bin jetzt irgendwie völlig verwirrt...


    Gruß Trine

  • Hallo Trine,


    Aliasse sind - meine Erklärung - nichts anderes als gefakete Absender für ein und das selbe Konto.
    Du kannst damit verschiedenen Leuten unterschiedliche Adressen geben, und falls du von einer Person/Firma keine Mails mehr haben willst (wenn die Adresse verspammt ist) diesen Alias einfach entsorgen und Ruhe ist. Die Mails, auch die der Aliasse werden beim Provider allesamt in einem Konto gesammelt - der Absender bekommt davon nix mit.
    Da ich die Möglichkeit habe, über "unbegrenzt" viele Möglichkeiten für Aliasse zu verfügen, bekommen bei mir die verschiedenen Nutzergruppen (von Familie über Freunde, gute Bekannte ... bis "gib mir mal deine Adresse") sowie jede Firma (!) eine gesonderte Adresse für die Kommunikation mit mir.
    Vorteil: Damit halte ich mein Postfach absolut spamfrei! Beim kleinsten Anzeichen wird die Weiterleitung (Alias) gelöscht und weg. Ich muss es durch die o.g. Vergabe der Adressen ja kaum jemandem mitteilen.


    Aber ob es gut ist, für "geschäftlich", "privat" und "Müllsammler" ein und das selbe Konto zu benutzen, wage ich echt zu bezweifeln! Genau das würde ich auf jeden Fall vermeiden.
    Echte Mailkonten gibt es doch wie Sand am Meer. Für geschäftliche Ansprüche sollte man kein "kostnix-Konto für Zahlungsunwillige" wählen, hat ja auch etwas mit Image und Außenwirkung zu tun. Außerdem empfehle ich dir hier unbedingt ein IMAP-Konto, aber dazu später mehr.
    Das private Familienkonto sollte vom geschäftlichen sauber getrennt sein. Denke auch daran, dass du bei einem geschäftlichen Konto sämtliche Korrespondenz 10 Jahre (hier bin ich nicht ganz sicher) revisionssicher nachweisen (archivieren) musst.
    Und für den Müllsammler kannst du gern ein Kostnix-Konto bei einem Billiganbieter holen. Kost doch nix ... .


    Tipp: Selbst der magentafarbene Riesenkonzern bietet jedermann kostenlos ein schönes t-online-Konto an. Einfach anmelden, und du hast ein Konto, was nicht nach "billig" aussieht!


    Mehrfacher Zugriff:
    Für den Zugriff von mehreren Clients aus (=> dein geschäftliches Konto) akzeptiere ich nur IMAP! Alles andere ist Pfusch! Denke bitte daran, dass das "Verbiegen des Protokolls" durch das Verhindern des standardmäßigen Löschens keine Pflicht für den Provider ist. Er kann es dulden, dass seine Kunden so tricksen, er muss es aber keinesfalls. Und denke bitte an die gesetzliche Pflicht zur o.g. sicheren Aufbewahrung der Mails. Kein Privatkunde kann hier einen derartigen Aufwand betreiben, wie es ein seriöser Provider bei seiner Datensicherung macht. (Zusätzlich solltest du natürlich auf einem deiner Rechner die Mails noch einmal lokal archivieren. Sozusagen als "Gürtel zum Hosenträger")



    So also, würde ich meine Mails organisieren.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    vielen vielen Dank für deine ausführliche Stellungnahme!


    Ok, hab´s verstanden.
    POP ist in meinem Falle nicht die erste Wahl, daher besser IMAP.
    Ich hatte es auch schon einmal mit der Einrichtung von IMAP-Konten versucht, hatte aber da - wohl auf Grund der Aliasse - auch dieses Problem. Oder lag es dort dann doch an falschen Einstellungen etc.?...


    Ich werde dann wieder auf IMAP umstellen. ...hoffe, ich bekomme es vernünftig eingestellt.
    Und dazu dann schon einmal die erste Frage: Welche Einstellungen sollten dort dann unbedingt vorgenommen werden bzw. welche Einstellungen sollten auf keinen Fall gemacht werden?


    Und irgend etwas hatte ich bei IMAP bezgl. des abonnieren nicht verstanden. Richte ich die Ordner/Unterordner eines Kontos im Client (TB) ein, oder beim Provider? Ich hatte da nämlich (u.a.) auf einmal zwei Posteingänge und bekam den einen nicht gelöscht; weder im TB noch beim Provider.


    Ein kleines Problem sehe ich (im Moment jedenfalls; kann mich aber auch irren) bei der Einrichtung eines neuen "kost nix-Kontos" bei den Magentafarbenen.
    Wenn ich nun die geschäftliche Adresse (die ja zzt. noch ein Alias ist) lösche, werde ich sie - mit gleichem Namen - doch bestimmt nicht sofort wieder eingerichtet bekommen (als neues echtes Konto), oder?
    Die muß ich aber haben, da auf allen Geschäftspapieren etc. diese Adressse (firmen-name@t-online.de) inzwischen angegeben ist.
    Gibt es da irgend eine Möglichkeit deines/eures Wissens? Zur Not auch eine Möglichkeit einer Um-/Weiterleitung?


    Ich hoffe, ich stelle mich nicht zu blöd an und ihr "kriegt nicht langsam zu viel von mir".... :redface:


    Gruß Trine

  • Zitat

    Ich hoffe, ich stelle mich nicht zu blöd an und ihr "kriegt nicht langsam zu viel von mir"....


    Ach wo, 40-jähriger aktiver Umgang mit "Frau" lässt grüßen ;-)


    Zumindest beim Firmenkonto sehe ich IMAP wirklich als "Pflicht" an. Bedingung ist natürlich, dass dein "geheimer" Provider dir das in deinem Vertrag auch anbietet.
    => Löst du das Geheimnis und nennst du uns deinen Provider?
    => Bietet dieser IMAP an, bei deinem Vertrag?
    => Wenn ja, dann:
    - deaktiviere bei deinem POP-Konto das Abrufen (alle Haken für Abrufen raus!)
    - richte das Firmenkonto als IMAP-Konto ein (bis jetzt passiert absolut nichts, die Mails verbleiben ja auf dem Server!)
    - das eingerichtete POP3-Konto kannst du im deaktivierten Zustand als reines lokales Archiv weiter belassen.


    Einstellungen fürs IMAP-Konto:
    Wenn du das IMAP-Konto mit dem Kontoassi oder händisch eingerichtet hast, du nach dem Passwort gefragt wurdest, und nach dem ersten Kontakt nach ein paar Sekunden zumindest die Inbox oder gleich weitere auf dem Server bereits vorhandene Ordner angezeigt werden, bist du eigentlich schon fertig.
    Achtung: auf die Aliasse ankommende Mails werden natürlich weiterhin mit empfangen! Das musst du anderweitig regeln!


    Drei Einstellungen kannst/solltest du noch bearbeiten:
    1.) das Abonnieren oder Deaktivieren bestimmter Ordner
    IMAP ist ja eigentlich "nichts anderes" als eine lokale Fernbedienung des Servers. Alles, was auf dem Server vor sich geht, wird dir lokal angezeigt. Alles, was du lokal machst, passiert in Wirklichkeit auf dem Server. Jedes Verfassen einer neuen Mail, jedes Anlegen eines neuen Ordners und jeder Löschvorgang, usw.
    Mit dem "Abonnieren" kannst du festlegen, welche auf dem Server vorhandenen Ordner du lokal sehen willst, und welche nicht. Du kannst damit also deine lokale Ansicht "klein halten" - wenn du es willst. Sinn macht es auf jeden Fall, über eine saubere Ordnerhirarchie nachzudenken. Der Posteingang (die INBOX) hat auf jeden Fall immer so ziemlich leer zu sein. Die "Post" gehört in anzulegende Unterordner und verbleibt nicht etwa im Briefkasten.


    2.) Das "lokale Bereithalten der Nachrichten auf diesem Computer"
    Ist in Wirklichkeit nur ein temporärer Zwischenspeicher (Cache), welcher dir ermöglicht, auch ohne Internetverbindung auf die sonst nur auf dem IMAP-Server liegenden Mails zuzugreifen. Macht also echt Sinn, wenn du zeitweise keine Internetverbindung hast, und trotzdem Mails lesen willst => in der Bahn ... . Es handelt sich aber keinesfalls um ein lokales Backup, wie viele denken. Löschst du eine Mail, dann wird beim nächsten Online-Kontakt die gelöschte Mail überall, auf dem Server und auf dem lokalen "Bereithaltungsspeicherplatz" gelöscht. Und das auch auf allen deinen Rechnern. Es ist eben nur ein Zwischenpuffer (Cache).
    IMHO macht dieses wirklich nur Sinn, wenn du öfters offline bist. Ein echtes Backup ersetzt das keinesfalls!
    Ich schalte das grundsätzlich ab.


    3.) Die neue tolle Funktion der "Volltextsuche" (globale Einstellungen > Erweitert > Globale Suche)
    Manche brauchen das unbedint. Ich nicht, ich sortiere meine Mails (automatisch) in eine große Ordnerhirarchie ain, aus der ich jede Mail genau so schnell finde. Du musst selbst entscheiden, ob du diese Suche brauchst. Sie zehrt auf jedenfall "etwas" an der Rechenleistung.



    Wenn das dann alles funktioniert, kannst du dir in dem (stillgelgten) POP3-Konto zumindest auf einem der beiden Rechner die gleiche Ordnerhirarchie anlegen, wie du sie dir auf dem Server ("im IMAP-Konto") angelegt hast. Da hinein kannst du dir, per Maus. oder besser per Filter, alle Mails vom Server kopieren. Das ist dann dein lokales Backup. Du kannst auch über eine weitere Sicherung dieses Backup nachdenken, aber das soll hier nicht Gegenstand sein.


    Und wenn du dann damit fertig bist, kannst/solltest du über die Entflechtung deiner beruflichen, privaten und des "Müllkontos" nachdenken und die letzten beiden als autonome und echte Konten einrichten. Ob du dafür POP3 oder IMAP nutzt, kannst du dir ja nach ein paar Wochen IMAP-Nutzung überlegen. So lange kommt eben alles noch beim beruflichen Konto an.


    OK?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    ...wow!! Das nenn´ ich ja mal eine Erklärung! Das hab´ ja sogar ich verstanden. ;)


    Ok, genau so werde ich dann mal vorgehen. Das werde ich schon irgendwie hinkriegen. Ansonsten...


    Zitat

    => Löst du das Geheimnis und nennst du uns deinen Provider?
    => Bietet dieser IMAP an, bei deinem Vertrag?
    => Wenn ja, dann

    :


    Provider ist die Telekom
    IMAP wird angeboten


    Ich möchte nun - nach deiner berechtigten Kritik - natürlich das Geschäftskonto als eigenständiges Konto einrichten.
    Das Problem (ich hoffe mal nicht das es eines wird) sehe ich aber bei der der Einrichtung dieser Geschäftsadresse.
    Ich habe schon mal vorsichtshalber eine entsprechende Anfrage (ob ich die Adresse mitnehmen kann oder sie reservieren kann) beim Provider gestellt.
    Angeblich kann man sowohl bei der Freemail-Variante als auch bei der Basic-Variante die Adresse mitnehmen. Ob dies allerdings auch für eine Alias-Adresse gilt, keine Ahnung. Daher auch die Anfrage dort.


    Würde es denn u. U. eine Möglichkeit der Umleitung von der "neuen" Geschäftsadresse zur alten/bestehenden Adresse geben, für den Fall das es mit der Mitnahme nicht klappt?
    Oder könnte man dies (zur Not) auch mit einem Filter erledigen?


    Liebe Grüße
    Trine

  • Der magentafarbene Provider bietet dir doch garantiert mehr als ein echtes Konto an. Und dann würde ich ihn einfach konkret fragen, ob es möglich ist, eine bislang als Alias verwendete Adresse zu einem echten Konto zu machen => dem eigentlichen privaten Konto.


    Bei dem "Müllkonto" würde ich es anders machen:
    - Unter irgend einer Adresse als neues Konto einrichten. Diese Adresse niemand verraten!
    - Jetzt unter diesem Konto "ein paar" Aliasse einrichten und nur diese für Foren, Newsletter, Firmen usw. verwenden.


    Die Begründung dafür habe ich ja schon genannt. Du wirst dich freuen, wenn du eine "verbrannte" Adresse einfach entsorgen kannst ... .


    Ich gehe auch davon aus, dass das "Umziehen" eines Alias von einem Konto zu einem anderen problemlos sein dürfte.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    Zitat

    Und dann würde ich ihn einfach konkret fragen, ob es möglich ist, eine bislang als Alias verwendete Adresse zu einem echten Konto zu machen


    ...schon gemacht.


    Zitat

    Ich gehe auch davon aus, dass das "Umziehen" eines Alias von einem Konto zu einem anderen problemlos sein dürfte.


    ...das hoffe ich auch. Sonst hätte ich nämlich ein Problem....


    Aber ich will nun erst einmal anfangen deine Vorschläge umzusetzen. Und dann schauen wir mal weiter.
    Vielleicht habe ich ja bis dahin auch (schon) eine Antwort von der Magenta-Gruppe.
    Sollte es möglich sein mit einer Alias-Adresse zu einem "richtigen" Konto umzuziehen, gebe ich natürlich hier sofort Bescheid.
    Vielleicht interessiert es andere Nutzer ja auch.
    Und wenn´s nicht möglich ist gebe ich es hier ebenfalls kund.


    Es kann jetzt u. U. ein paar Tage dauern bis ich mich wieder melde. Habe die nächsten Tage geschäftlich mächtig viel vor der Brust...
    Und wenn ich nun (wieder) alles umstelle, muß ich den Kopf dafür frei haben.
    ....sonst gibt´s nachher nur wieder Murks...


    Also, bis die Tage
    und nochmals vielen Dank!!!


    Gruß Trine
    :hallo:

  • Hallo Peter!


    Sorry, dass es doch etwas länger gedauert hat, aber es ging leider nicht eher und bis ich (auf beiden Rechnern) alles umgestellt hatte..... nun ja.
    Vorab erst einmal eine gute Nachricht: es hat alles geklappt.


    Aber der Reihe nach.
    Die Umstellung bei den Magentafarbenen war kein großes Problem. Es ging eigentlich sogar relativ schnell und einfach.
    Folgende Anleitung erhielt ich nach meiner Anfrage:


    "Sie können mit folgender Anleitung jeweils Ihre bestehende
    E-Mail-Adressen xyz@t-online.de auf die T-Online freemail
    übertragen:


    1. Geben Sie Ihr Login mit Ihrer E-Mail-Adresse und dem
    Passwort Ihres alten Internet-Tarifs in das E-Mail-Center
    ein.


    2. Klicken Sie links in den Menüpunkt "Einstellungen" und
    dann in der oberen Menüleiste auf den Punkt "eMail-Konto".


    3. Klicken Sie jetzt auf den Button "eMail Adresse ändern".


    4. Geben Sie eine neue Adresse als E-Mail ein oder wählen
    Sie eine beliebige aus der Vorschlagsliste aus. Dies dient
    nur dazu, dass Ihre alte E-Mail-Adresse auf Ihren neuen
    Internet-Tarif umgezogen werden kann.


    5. Wichtig: Kreuzen Sie das Kästchen unter dem Punkt "eMail-
    Sperre" an und speichern Sie die Einstellungen, indem Sie
    auf "Weiter" klicken.


    6. Klicken Sie jetzt auf "Logout" und geben Sie als
    nächstes Ihr Login mit Ihren neuen Zugangsdaten Ihres
    freemail-Accounts oder einem separatem Zugang zu den
    Telekomdiensten in das E-Mail-Center ein. Sie werden
    aufgefordert, sich einen Namen für Ihre E-Mail-Adresse zu
    vergeben. Jetzt können Sie sich Ihre frühere Adresse auf
    Ihren neuen Internet-Tarif übertragen.
    "


    ...gesagt, getan. Und siehe da, es funktionierte sogar.
    So habe ich nun die die ehemaligen Alias-Adressen in ein Freemail-Konto umgewandelt.
    Anschließend habe ich im TB diese Konten (die bisher als POP-Konto geführt wurden) "stillgelegt"; d. h. ich habe alle Haken bei den Servereinstellungen (Mailabruf etc.) deaktiviert. Danach habe ich sie umbenannt als Archive.
    Im Anschluß daran wurden die Konten als neue IMAP-Konten eingerichtet.


    ...zu den Servereinstellungen habe ich da aber im Anschluß noch mal eine Frage...


    Die Konten haben nun standardmäßig einen Posteingang mit den Unterordnern Entwürfe, Gesendet, Junk, Papierkorb.
    Die Einrichtung von weiteren Unterordnern (hier speziell im Geschäftskonto) hat auch funkioniert. Angelegte Filter werden - hoffe ich mal - auch ihren Dienst tun. Falls nicht, melde ich mich hier an anderer Stelle noch einmal... ;)


    Aber was mir aufgefallen ist, bzw. ständig wieder auftritt ist folgendes:
    Ich habe in allen Konten einen weiteren Unterordner der Posteingang heißt und der ebenfalls noch einen Unterordner Papierkorb hat.
    Diesen Ordner habe ich gelöscht. Beim nächsten Start von TB war er aber wieder da. Was ist denn da los? Wieso richtet der sich ständig wieder ein?
    Wenn ich dich richtig verstanden habe ist es doch so, dass alles was ich im TB einrichte oder lösche maßgeblich ist. Wie du so treffend formuliert hast: der TB (oder irgend ein anderer Client) ist die Fernbedienung. Also, woran liegt es?


    Was aber auf jeden Fall (bisher) einwandfrei funktioniert und den ganzen Mailverkehr viel entspannter ertragen lässt ist, dass keine Mail mehr doppelt (und dreifach) eingeht! Sehr schön!!


    Aber wie oben schon angedeutet auch noch eine Frage zu den Servereinstellungen.
    Ich habe nun folgende Einstellungen vorgenommen:
    - Beim Starten auf neue Nachrichten prüfen
    - Alle 10 Minuten auf neue Nachrichten prüfen
    - Beim Löschen einer Nachricht > In diesen Ordner verschieben: Papierkorb
    - Papierkorb beim Verlassen löschen
    Sind diese Einstellung richtig und ausreichend, oder kann/muß/sollte ich noch etwas anders einstellen?


    So, ich hoffe mal, dass das jetzt nicht zu viel war an Infos und Fragen. Aber vielleicht haben andere Nutzer ja ähnliche oder gar gleich gelagerte Probleme.


    Ich danke dir auf jeden Fall schon einmal vorab für deine Hilfe und Antworten. Und überhaupt für dein großes Engagement hier!!!


    Gaaaanz liebe Grüße
    von
    Trine

  • Hallo Trine,


    "Trine" schrieb:

    Vorab erst einmal eine gute Nachricht: es hat alles geklappt.


    Das freut mich/uns sehr.


    Zitat

    Die Umstellung bei den Magentafarbenen war kein großes Problem. Es ging eigentlich sogar relativ schnell und einfach.


    Eigentlich sollte man das als zahlender Kunde auch von seinem Provider so erwarten. Ja, Magenta hat, was Service betrifft, echt was dazugelernt. Sind ja auch genügend Kunden abgesprungen, auch wegen des mangelnden Service ... .


    Zu deinen Ordnern:
    Es gibt Standardordner, welche ohne Zutun des Nutzers bereits auf dem Server angelegt werden. Diese musst du so nehmen, wie sie sind. Sie sind ja auch sinnvoll: Posteingang usw.
    Das einzige, was du machen kannst ist, Ordner die du nicht benötigst (=> nicht auf dem Client sehen willst) per "Abonnieren" einfach auszublenden, also nicht zu abonnieren. Solche Standardordner kannst du auch nicht löschen, sie werden immer wieder angelegt.


    Du solltest also zuerst alle Ordner abonnieren, um zu sehen, was alles auf dem Server vorhanden ist, und dann zusätzlich benötigte Unterordner nachträglich per Client (oder per Webmail) anzulegen.


    Jetzt kann es aber auch sein, dass der TB seine eigenen Standardordner anlegen will, weil dieser mitunter andere Bezeichnungen benutzt. Hier musst du einen Kompromiss finden, und durch Ausblenden deinen Weg finden.


    OK?


    Zitat

    Was aber auf jeden Fall (bisher) einwandfrei funktioniert und den ganzen Mailverkehr viel entspannter ertragen lässt ist, dass keine Mail mehr doppelt (und dreifach) eingeht! Sehr schön!!


    Das war ja Sinn der Übung => und funktioniert erwartungsgemäß.



    Das ist schon OK so.
    Bei IMAP werden die eingestellten Abrufzeiten fast nie benötigt, wenn der Server das IDLE-Kommando beherrscht. Das bedeutet, dass der Server neue Mails sofort zum Client puscht. Sie werden also sofort angezeigt, und nicht erst nach xx Minuten.
    Zumindest für einen Teil deiner Mailordner. Denn jeder Ordner ist eine eigene Verbindung, und da spielt kein Provider mit. Aber der jeweilige Posteingang dürfte immer synchron angezeigt werden. Und von dort aus greifen ja dann deine Filter.


    Zitat

    Ich danke dir auf jeden Fall schon einmal vorab für deine Hilfe und Antworten. Und überhaupt für dein großes Engagement hier!!!


    Kein Problem!
    Dafür werden wir hier im Forum ja bezahlt!
    (Mit dem "Dankeschön", welches uns die meisten User schenken, wenn ihre Probleme gelöst sind ... )



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • ...alles klar und OK! :lol:
    Deine letzten Tipps werde ich auch noch beherzigen und umsetzen.


    Noch einmal vielen, vielen Dank für deine Hilfe!!!


    DAAAAAAAAAAAAAAAAAAANKE!!!!! :bussi:


    ...bis zum nächsten Problem..... ;)


    Liebe Grüße
    Trine

  • :bussi:
    Na, wenn das die Oma unserer Enkel sieht ;-)

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!