Problem beim exportieren des Adressbuches in csv

  • Hallo.


    Den Inhalt eines Adressbuches möchte ich in eine Tabelle exportieren.
    Wenn ich mit der Exportfunktion des AB dies durchführe, werden nur die ersten 70% der Adressen exportiert. Der Rest bleibt verschwunden.
    Es sind 145 Adressen.
    Woran kann dies liegen, bzw welche Möglichkeiten gibt es noch?


    (Ich hatte versucht das Adressbuch in OpenOffice als Datenbank anzumelden, aber OOO findet "Thunderbird portable" nicht)


    Viele Grüße
    -ftomasch

  • Hallo,
    keine Ahnung, da ich nur in *.ldif abspeichere.
    Öffne mal die *.csv nicht mit Excel sondern z.B.B. mit Wordpad (besser Notepad++)
    Du hast nur ein Adressbuch?
    Ich werde mal einen Test durchführen und dir berichten.
    Manchmal hilft es auch, ein neues Adressbuch einzurichten und alle Adressen dorthin aus dem alten zu kopieren.


    Gruß


    P.S.
    Du hast Recht.
    Anstelle von 680 Adressen habe ich nur ca. 600 Adressen.
    Man müsste herausfinden, welche fehlen.

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo.


    Bei Dir fehlen nach dem Export Adressen. Hast in csv oder in ldif exportiert.?
    Kann man mit dem ldif-Format eine Tabelle erhalten?


    Ich benötige eigendlich nur ein Excel - Tabelle.....
    Viele GRüße
    -ftomasch

  • Hi ftomasch,


    auch im Trüben fischend:
    Schau dir die (angelegte Kopie der) Adressbuchdatei mal mit einem normalen Texteditor an. Es kann ohne weiteres sein, dass da zwischendrin irgend etwas "faul" ist. So etwas fällt aber auch leicht auf. Oder müsste eigentlich auch an der Stelle sein, wo der Export abbricht.
    Sollte das zutreffen, kannst du versuchen, die defekte Stelle herauszuschneiden. Es ist ja eine Systematik zu erkennen.


    Vielleicht klappt es damit.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!