Mails sicher löschen

  • Thunderbird-Version: 9.01
    Betriebssystem + Version: 7
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): 1&1


    Hallo,


    ich habe mal den freien Speicher meiner Festplatte gelöscht. Dafür habe ich O&O SafeErase verwendet. Ich wollte damit Fotos sicher von meiner Festplatte löschen. Hat auch gut geklappt. Dabei ist mir aufgefallen, dass E-Mails gewissermaßen unkaputtbar sind. Trotz 35-maligem Überschreiben waren alle Mails noch vorhanden. Wie kann man die denn endgültig ins digitale Nirwana schicken?


    Max

  • Hallo,

    Zitat

    Dabei ist mir aufgefallen, dass E-Mails gewissermaßen unkaputtbar sind.


    Tatsächlich? Was und wo hast du versucht zu löschen?
    War TB dabei geöffnet?
    Einzelne Mails kann man in der Windows-Directory sowie so nicht löschen, die diese sich in Datenbanken (=Dateien) befinden. Werden diese allerdings gelöscht und auch im Papierkorb, sind sie kaum noch zurückholbar auch ohne Eraser, weil durch das Löschen die Datenbank zerstört wird.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Na ich habe die Funktionen "Freien Speicher löschen" und "Dateieinträge löschen" aktiviert und dann den gesamten freien Speicherplatz auf meiner Festplatte 35 mal überschreiben lassen. Es ging also nicht um einzelne Dateien. Die Mails waren natürlich vorher gelöscht worden und auch nicht mehr im Papierkorb von TB.
    Anschließend habe ich mit Recuva nachgeschaut, was noch da ist.
    Da das Überschreiben etwa 5 Tage dauert, war TB zeitweise an.

  • Zitat

    Die Mails waren natürlich vorher gelöscht worden und auch nicht mehr im Papierkorb von TB.


    Das wusstest du woher, weil du sie in TB gelöscht hattest und nicht mehr sahst?


    Bei deiner Aktion war TB geschlossen?
    Und noch einmal:
    Mails befinden sich in einer Datenbank, d.h. tausende auch gelöschte Mails können sich in einer einzigen Datei befinden.


    Ich glaube du hast noch nicht verstanden, dass TB grundsätzlich nichts löscht, auch wenn dies den Anschein hat.
    Ob eine Mail gelöscht ist, kannst du nur durch Öffnen der Datenbank (Datei ohne Endung) mit einem Editor erkennen.


    Zum Lesen:
    http://www.thunderbird-mail.de…-_Grund_f%C3%BCr_Probleme
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Ordner_komprimieren


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:


    Doch, doch. Es hat nur etwas gedauert. :gruebel:
    Es müsste sich also so verhalten:
    1. Mails kann man mit TB nicht löschen. Dadurch hat es keinen Zweck, die Festplatte zu überschreiben, weil die noch vorhandenen Mails nicht überschrieben werden.
    2. Die Mails befinden sich in Datenbanken, die man mit einem Editor lesen und auch löschen kann (nur den Inhalt).
    3. Diese Dateien (Datenbanken) heißen Archiv, Draft, Inbox, Sent und Trash und sie haben keine Dateiendung. Es gibt diese Dateien für jede E-Mail-Adresse.
    4. Zu finden sind die Dateien (bei mir) unter C:/ProgramData/Benutzer/das bin ich/AppData/Roaming/Profiles/t0oh68ne.default/Mail.


    Das müsste so stimmen.


    Danke für deine Hilfe


    Tschüss

  • Guten Morgen,


    1-4 ist soweit richtig, aber wenn du mrbs letzten Link anklickst und den Artikel liest, stellst du schnell fest, dass man die Mails mit Komprimieren auch physikalisch aus der Datenbank entfernt, mit einem Editor geht zwar, aber das ist nicht wirklich praktikabel :rolleyes: 
    .