Inhalt des Ordners "Gesendet" nicht mehr einsehbar[erl.]

  • Thunderbird-Version: 12.0
    Betriebssystem + Version: Win7
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Alle


    Guten Abend,


    ich habe exakt seit dem Update auf 12.0 das Problen, daß der Ordner "Gesendet" nicht mehr einsehbar ist. Klicke ich ihn an um nachzusehen, ob die Mail tatsächlich verschickt wurde, wird der rotierende Kringel angezeigt, der Ordner öffnet sich nicht und ich kann demzufolge auch nicht nachsehen, welche gesendeten Mails dort liegen.


    Damit mir meine Versandbestätigungen nicht verloren gehen habe ich mich damit beholfen, indem ich einen neuen Ordner "Ausgegangen" angelegt habe und unter "Extras -> Konten-Einstellungen -> jeweiliges Mailkonto -> Kopien & Ordner -> Eine Kopie speichern unter -> Anderer Ordner" diesen Ordner angegeben. Das funktioniert bisher, dort wird also eine Kopie der versandten Mail gelegt.


    Es stört mich trotzdem, daß der Standardordner "Gesendet" nicht eingesehen werden kann. Für einige Mails fehlt mir außerdem der Versandnachweis - wie kann ich den Ordner reparieren, um die gesendeten Mails angezeigt zu bekommen ?

  • Hallo Christiane,
    solche Effekte treten auf, wenn die Maiordner zu voll werden, aufgrund nicht regelmäßiger Komprimierung, und weil sie eben wirklich voll sind - im Gigabyte-Bereich ist irgendwann Schluss.
    Installier dir extra-folder-columns,
    dann siehst du, wie groß der Gesendet-Ordner tatsächlich ist.
    Falls meine Vermutung (GB-Bereich) zutrifft, mußt du die Datei SENT wieder in eine handliche Größe bringen, also z.B. mit einem guten Texteditor wie Notepad++ in zwei Teile teilen
    Gruß, muzel

  • Danke muzel, für Deine Tipps!


    Es lag wohl nicht daran, daß der Sent-Ordner zu voll war, denn heute klappt es wieder einwandfrei, ohne daß ich etwas verändert habe. Die verloren geglaubte Mails sind auch wieder da. Das Add-On habe ich mir trotzdem installiert, falls der Fehler nochmals auftreten sollte.


    Es ist ja eines der Vorteile von ThunderBird, daß man die eMails im .eml-Format speichern kann. Das tue ich auch regelmäßig, d.h. immer, wenn ein Mailverkehr abgeschlossen ist. Die Dateien wandern dann als Datei in einem ganz normalen Ordner, der täglich automatisch gesichert wird. So ist die Gefahr sehr gering, daß mir Schriftverkehr durch einen Absturz oder ein sonstiges technisches Problem verloren geht. Es verhindert außerdem, daß die Mailordner zu voll werden, ich konnte mir nämlich nicht vorstellen, daß das der Grund hätte sein können.


    Jedenfalls klappt alles wieder wie gewohnt - anscheinend hat der Neustart des Rechners dazu beigetragen. Das Beenden und Wiederaufrufen von TB (also ohne Rechnerneustart) hatte das Problem nämlich nicht gelöst.


    Grüße von
    Christiane

  • Hallo,
    nach ja, das wäre mir schon etwa zu umständlich.
    Am einfachsten, man zieht die markierten Mails einfach in einen Explorer-Ordner.
    Oder man installiert das Add-on ImportExportTools


    und benutzt dort die Planungsmöglichkeit (Backup-Planung), täglich einmal, entweder alle Profildateien, oder alle Mails und/oder nur bei Änderungen. Diese Möglichkeit wird oft übersehen.
    Empfehlung: alle Profildateien sichern, damit man immer alle Einstellungen, Konten und Adressen schnell wiederherstellen kann, falls es zu einem Crash kommen sollte.
    Übrigens ist die Datenbank (sog. Mbox) selbst eine zusammengefasste *.eml Datei, aus der man nur mit einem Editor alle Mails einzeln wiederherstellen kann.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Guten Morgen,


    nur so am Rande möchte ich noch mal an

    "muzel" schrieb:


    solche Effekte treten auf, wenn die Maiordner zu voll werden, aufgrund nicht regelmäßiger Komprimierung und weil sie eben wirklich voll sind

    erinnern.


    Wenn du dies

    "Christiane" schrieb:

    Die Dateien wandern dann als Datei in einem ganz normalen Ordner

    tust, folgt daraus keinesfalls das

    "Christiane" schrieb:

    Es verhindert außerdem, daß die Mailordner zu voll werden

    weil TB dabei die Mails im Ordner nur als gelöscht/verschoben markiert und nicht mehr anzeigt, aber sie nicht entfernt. Du kannst also scheinbar 0 Mails im Ordner haben und die Datei ist trotzdem zig MB dick!

  • Danke rum , daran denke ich oftmals nicht :redface: Habe alle Ordner komprimiert und diese Aktion steht jetzt auf meiner wöchentlichen ToDo-Liste!


    mrb : Mit einer globalen Sicherung aller Mails in einer Datei ist mir nicht geholfen. Ich sichere alle Mails z.B. von Firma_X in den Ordner "Firma_X". Darin befinden sich dann nicht nur die Mails, sondern auch alle anderen Dokumente (doc, jpg, xls, pdf...) mit einem vorangestellten Datum, so daß ich allen Schriftverkehr nacheinander sichten kann, wie eben in einem Aktenordner auch. Weiterer Vorteil ist, daß ich mit einem Suchbefehl alle Dateien zu einem Thema finde und nachvollziehen kann - gleich in welchem Format sie abgelegt sind. Hat mir schon oft geholfen...


    Die tägliche Sicherung bzw. Synchronisierung des TB-Ordners (mit SyncBack aufs die externe Festplatte) meldet mir zwar immer einen Fehler, wenn TB zum Zeitpunkt der Sicherung geöffnet ist; deshalb starte ich die Sicherung nochmals manuell nach dem Schließen/vor dem nächsten Aufrufen des Programms.


    :hallo: , Christiane

  • Guten Morgen, Christiane,


    "Christiane" schrieb:

    Habe alle Ordner komprimiert und diese Aktion steht jetzt auf meiner wöchentlichen ToDo-Liste!

    das kannst du in Extras>Einstellungen>Erweitert>Netzwerk&Speicherplatz automatisieren ;)