Speicherort und Format Adressbuch

  • Thunderbird-Version: 10.0.4
    Betriebssystem + Version: Windows 7 prof.
    Kontenart (POP / IMAP): Pop
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Strato


    Wer kann mir sagen, wo das Thunderbird-Adressbuch abgelegt ist, und in welchem Format?
    Ich möchte es gerne mit meinem generellen Adressbuch unter Windows synchronisieren, habe aber erfahren, dass ein Synchronisierungs-Plugin zu Thunderbird nur komplette Adressbücher austauscht, aber keine Synchronisation der Einzeladressen vornimmt. Das ist für mich nicht interessant.

  • "artnat" schrieb:

    Wer kann mir sagen, wo das Thunderbird-Adressbuch abgelegt ist, und in welchem Format?

    Anleitung bzw. Fragen & Antworten (ist auf dieser Seite ganz oben per Button erreichbar) unter Punkt 11





    Wie der TE erlaube auch ich es mir, auf Höflichkeitsfloskeln zu verzichten.

  • "artnat" schrieb:

    ... und in welchem Format?


    Das Format ist leider das wenig benutzerfreundliche Mork. Siehe hier.


    Das zu synchronisieren benötigt schon einigen Programmieraufwand. Du wirst wohl um die Im- und Exportfunktionen (LDIF, CSV) nicht herumkommen.

  • Danke Susi und Rum, ich hatte das in Fragen und Antworten selbst bisher nicht gefunden. Aber das Format Mork ist ja zum Grausen. Ganz verstanden habe ich das noch nicht, aber wie kann man sich bloß so ein Format einfallen lassen, wo es doch so schöne und lesbare Formate dafür gibt???

  • Hi artnat,


    ich schließe mich meinen Vorrednern an, was das Format der AB betrifft. Und auch, dass es wirklich "gruselig" ist, dieses Format zu synchronisieren.


    Ich bin persönlich ein Gegner irgendwelcher Sync-Vorgänge (wenn es sich nicht um echte Datenbanken handelt, wo derartiges von Design her schon eingebaut ist), sondern ich verwende überall wo es möglich ist, immer den gleichen Datenbestand, auf den ich zugreife. Klar, im Hintergrund wird dann auch synchronisiert, aber auf einer völlig anderen Ebene.


    Mail: keine Frage => IMAP
    Kalender: Teamdrive (oder Ftp-, WebDAV-Server) und direkt aus Lightning darauf verweisen
    Adressen: Teamdrive, und die .mab aus dem TD-Ordner ins Profil verlinken. Das Programm erwartet die Dateien dort.


    Ich habe mich also entschlossen, das TB-Adressbuch (dort mehrere AB angelegt) als mein einziges AB zu nutzen. Das ist natürlich Voraussetzung dafür.


    Die o.g. Verlinkung ist ein Standardverfahren unter Linux - die WinDOSe kann dies mittlerweile per "LinkShellExtension" auch schon einigermaßen. Mit den AB funktioniert es auf jeden Fall perfekt.
    => siehe auch hier: Filterregeln in DropBox?



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!