Windows 7 : wo ist die profiles.ini? Gelöst

  • Thunderbird-Version: 12.0.?
    Betriebssystem + Version: Windows 7
    Kontenart (POP / IMAP):
    Postfachanbieter (z.B. GMX):


    Hallo


    Ich habe ein echtes Problem: ich muss die profiles.ini auf dem Laptop meiner Frau finden und kenne mich mit W7 überhaupt nicht aus. Was ich in diversen Wikis und Beiträgen gefunden habe sollte der Pfad sein: c:/users/name/apps/roaming/.


    Nur kann ich unter c:/users/name/ einen Haufen anderer Verzeichnisse finden aber kein apps oder roaming.


    Kann es sein, dass diese Dateien versteckt sind? Und wenn ja, wie mache ich die sichtbar?


    Weiss da jemand Rat?


    PS: Ihr dürft mir auch raten, auf dem Laptop das ganze Windows-Zeugs zu liquidieren und Mint zu verwenden ... Sie will es vielleicht nur nicht von mir hören. :rofl:

    Einmal editiert, zuletzt von Arran ()

  • "Arran" schrieb:


    Was ich in diversen Wikis und Beiträgen gefunden habe sollte der Pfad sein: c:/users/name/apps/roaming/.


    Hallo :)


    so ähnlich.


    Zitat


    Kann es sein, dass diese Dateien versteckt sind?


    Richtig. Den Profilordner finden (im unauffälligen Hinweiskasten)


    Zitat

    Und wenn ja, wie mache ich die sichtbar?


    Völlig unnnötig. Die (viel) bessere Alternative findest Du im oben erwähnten Hinweiskasten. Oder Du folgst dem LInk "Ergänzende Informationen".


    Zitat


    Weiss da jemand Rat?


    Gruß Ingo

  • Hallo Ingo.
    An sich will ich lieber die versteckten Ordner sichtbar haben. Kannst Du mir verraten, wie ich das anstellen soll?


    (Oh, wie ich meine Linux-Distros liebe !!!)

  • Ich habe die Version mit %AppData% geschafft.


    Nur habe ich jetzt ein weiteres Problem. Ich habe mittlerweile 5 Profile, was mir im Prinzip schnurz ist, denn das zu benutzende Profil ist KINGSTON/thunderbird/wg5707sn.default. Also ändere ich mit dem Notepad++ die profiles.ini entsprechend ab, speichere sie und starte den TB neu. Leider ergibt das immer ein neues Profil am alten Ort und die profiles.ini hat meine Änderung nicht angenommen. Auch hier wieder einmal eine sogenannte «Sicherheits»Paranoia? Wie also editiere ich eine versteckte Datei?

  • Hallo Arran,
    du bist doch ein "alter Hase" - also hast du bestimmt überprüft,
    - daß die profiles.ini wirklich profiles.ini heißt (und nicht beim Speichern eine Endung *.txt verpaßt bekommen hat) und unter %APPDATA%\thunderbird liegt,
    - daß der Pfad, wenn er relativ angegeben wurde, sich auf %APPDATA%\thunderbird bezieht, und ISRELATIVE=1 ist
    - oder ein absoluter Pfad komplett angegeben wurde, einschließlich Laufwerksbuchstaben, und ISRELATIVE=0 ist?
    Und die Einträge

    Code
    1. [General]
    2. StartWithLastProfile=1


    und

    Code
    1. [Profil ...]
    2. Default=1


    sprechen doch für sich?
    Gruß, muzel

  • Hallo


    muzel, danke für Deine Antwort.


    Nochmals zur Klarstellung: Das Profil liegt auf einem USB-Stick, den Windows als «KINGSTON» bezeichnet und im Windows-Explorer als «E:» eingebunden ist.


    Vermutlich kann W7 mit dem Begriff /KINGSTON/* nichts anfangen. Also habe ich es neu probiert:

    Code
    1. [General]
    2. StartWithLastProfile=1
    3. [Profile0]
    4. Name=default
    5. IsRelative=0
    6. Path=E:/thunderbird/wg5707sn.default

    Es müsste nun doch passen, oder sieht jemand da einen Fehler?


    Dasselbe geht unter Linux Mint 12 KDE und unter Fedora 17 KDE problemlos, dort einfach über

    Code
    1. Path=/media/anwender/profile/assja/thunderbird/wg5707sn.default


    Während dem Abrufen von Emails ist kein anderer USB-Anschluss in Betrieb.

  • "Arran" schrieb:

    Es müsste nun doch passen, oder sieht jemand da einen Fehler?


    Hallo :)


    nein und ja.


    Zitat


    Dasselbe geht unter Linux Mint 12 KDE und unter Fedora 17 KDE problemlos


    Logisch. Weil *nix zur Trennung der Ordner im Pfadnamen den Slash, eine WinDOSe jedoch einen Backslash verwendet.


    Gruß Ingo

  • Vielen lieben Dank!!!


    Alles geklappt, jetzt geht es. Ja, ja dieser verdammte Rückwärts-Schrägstrich. Wie schnell man sowas doch vergisst.


    Auf jeden Fall kann sie den Laptop nun in die Firma mitnehmen.

  • Das Gemeine an der Sache ist, bei relativen Pfaden darf es auch ein "Vorwärts-Schrägstrich" sein, bei absoluten dagegen muß es ein echter "DOS-Pfad" sein.
    Und ungültige Einträge werden vom TB gnadenlos gelöscht.
    Das spricht dann doch dafür, den Profilmanager zu benutzen und die profiles.ini nicht manuell zu bearbeiten...
    m.