Löschen von gespeicherten Nachrichten [erl.]

  • Thunderbird-Version:
    Betriebssystem + Version:
    Kontenart (POP / IMAP):
    Postfachanbieter (z.B. GMX):


    TB 13.0.1
    Windows Xp pro
    WEB.de
    POP/IMAP
    netcologne
    Kaspersky Suite CBE12


    Nach dem Update von TB auf die Version 13.0.1 kann ich die Nachrichten im Posteingang nicht mehr löschen!
    Welche Einstellungen muss ich ändern um die Nachrichten des Verzeichnisses Posteingang und in den angegliederten Unter-verzeichnissen löschen zu können?

  • Guten Morgen,


    deine Mitteilung sagt leider nichts konkretes aus. Was genau funktioniert nicht, welche Fehlermeldung (genauer Wortlaut) kommt?
    Passiert das bei allen Konten oder nur bei bestimmten?

  • Guten Abend,
    in zwei von drei Konten lassen sich die von WEB.de heruntergeladenen Nachrichten nicht aus der Liste des Posteingangs löschen.
    Die Löschfunktion kann weder in der geöffneten Nachricht (rotes Kreuz) noch mit der Funktion "Löschen" im Pulldown-Menü (aufgerufen durch die rechte Maustaste) aus der Auflistung der heruntergeladenen Nachrichten entfernen.
    Eine Fehlermelung wird nicht angezeigt!
    Gegenüber dem Konto "Lokale Ordner" ist in den betroffenen Konten zusätzlich die Funktions-Gruppe "E-Mail" (Nachrichten lesen, Neue Nachrichten erfassen) angelegt.
    Weitere Unterschiede kann ich leider nicht feststellen.

  • hallo rum,
    danke für die Tipps. Das Starten im abgesicherten Modus hat leider keine Änderung am bestehenden Problem gebracht.
    Doch was ist unter der Deaktivierung des "Kaspers mit Win" zu verstehen, die vor dem Start des PC ausgeführt werden soll?
    Ist damit die Kaspersky Security-Suite gemeint?

  • "Constant-2" schrieb:

    was ist unter der Deaktivierung des "Kaspers mit Win" zu verstehen, die vor dem Start des PC ausgeführt werden soll?
    Ist damit die Kaspersky Security-Suite gemeint?


    Hallo :)


    als Ergänzung: am einfachsten, schnellsten und gründlichsten geht das mit einem sauberen Systemstart.


    Konfigurieren von Windows XP auf die Durchführung eines "sauberen Neustarts"


    Meine Empfehlung wäre, diese unnütze Systembremse komplett und rückstandsfrei zu deinstallieren, und stattdessen die Windows Firewall zu aktivieren und einen kostenlosen Virenscanner wie die MSE zu verwenden.


    Gruß Ingo

  • Auch die vollständige Deaktivierung der Kaspersky Security-Suite und ein Neustart des Systems hat Änderung keine ergeben, das Problem ist weiter akut.
    Bevor ich Windows für einen "sauberen Neustart" neu konfiguriere, ohne die Auswirkungen auf mein derzeitiges System beurteilen zu können, bitte ich um weitere Vorschläge wie ich mich dem Problem nähern kann!

  • Hi Constant-2,


    Zitat

    Bevor ich Windows für einen "sauberen Neustart" neu konfiguriere, ohne die Auswirkungen auf mein derzeitiges System beurteilen zu können, bitte ich um weitere Vorschläge wie ich mich dem Problem nähern kann!


    Wo liegt hier dein Problem?
    Du stellst in den Einstellungen deines "Sicherheits-"Programms ein, dass es nicht mit dem Systemstart automatisch mitgestartet werden soll und merkst dir den Ort dieser Einstellung (mach davon meinetwegen einen Screenshot!). Dann starte die Kiste neu und teste, ob es daran lag. (=> nennt man "Ausschlussverfahren")
    Und danach kannst du unabhängig davon ob es die Ursache war, sofort wieder die o.g. Einstellung rückgängig machen und den Rechner gleich wieder neu starten.


    Wenn du in dieser Zeit keine Downloads machst und auch nicht sinnfreierweise im Internet surfst usw. kann dabei überhaupt nichts passieren.
    Ein aktuelles Betriebssystem, auf dem keine unnützen Dienste gestartet wurden (das müsstest du ja wissen, weil das bewusst geschieht), und welches auch noch hinter einem Router betrieben wird, benötigt überhaupt keinen "Firewall"! Und das gleichnamige Programm des Betriebssystems, welches du ja nicht deaktivieren sollst, reicht als zusätzliche Sicherheit ohnehin aus.
    Fazit: Du kannst ohne Bedenken dem Hinweis folgen! Und du solltest es auch tun, denn DAS IST der weitere Hinweis zur Fehlereingrenzung.
    [Dieser Beitrag ist ein Hinweis einer Person, die sich ein halbes Arbeitsleben beruflich mit IT-Sicherheit befasst hat.]



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,
    mein Problem ist nicht die Abschaltung des Sicherheits-Systems, sondern die von Ingo vorgeschlagene Konfiguration von Windows für einen "sauberen Neustart".


    Auch nach der Abschaltung des Sicherheit-Systems, vor einem Neustart des Rechners, bleibt der Fehler weiterhin bestehen.


    Zwischenzeitlich habe ich aber festgestellt, dass der Ordner "Papierkorb" in beiden Konten nicht mehr vorhanden ist.
    Im Konto "Lokale Ordner", bei dem auch das Löschen von Nachrichten-Eingängen weiterhin funktioniert, ist der Ordner "Papierkorb" aber noch vorhanden. In diesen Ordner kann ich die Nachrichten-Eingänge aus den beiden gestörten Konten verschieben; der Papierkorb kann anschließend auch geleert werden!


    Vielleicht ist diese Beobachtung für die weitere Eingrenzung der Fehlfunktion hilfreich?!


    Vielen Dank für die Unterstützung.

  • Hallo graba,


    der Hinweis/Link auf den Beitrag "Papierkorb verschwunden" war die Lösung des Problems.
    Vielen Dank.