Firewall macht alles dicht [erl.]

  • Thunderbird-Version: 14.0
    Betriebssystem + Version: Windows 7 Ultimate
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): WEB.de
    Antivirus-Software: Kaspersky 12


    Musste letztens mein PC neu aufsetzen und seit dem macht die Kaspersky Firewall alles dicht. Kann keine Mail empfangen bzw. versenden.


    Habe bei der Firewall auch Sending E-Mail und Receiving E-Mail sowie den Port 578 freigeschaltet. Funktioniert alles nicht. Andere Ports benutzu ich nicht. Hat jemand einen Tipp für mich?

  • Hallo, [So viel Zeit sollte sein!]
    willkommen im Thunderbird-Forum!

    "A.S." schrieb:

    ... seit dem macht die Kaspersky Firewall alles dicht. Kann keine Mail empfangen bzw. versenden.
    ...Hat jemand einen Tipp für mich?


    Dazu die Anmerkung eines Forenhelfers:

    "schlingo" schrieb:


    Das ist durchaus ernst gemeint: deinstalliere und entsorge diesen Kasper-Schrott vollständig und rückstandsfrei. Aktiviere stattdessen die Windows-Firewall und installiere einen kostenlosen Virenscanner wie z.B. die MSE. Achte auch darauf, dass Brain 1.0 installiert und immer aktuell ist.

  • Bevor ich den PC Platt gemacht hab hat ich genau die gleichen Programme drauf und da ging es.


    Darum möcht ich die Programme drauf lassen.

  • Hallo,

    "A.S." schrieb:

    Bevor ich den PC Platt gemacht hab hat ich genau die gleichen Programme drauf und da ging es.


    Solche Aussagen sind bei einem PC irrelevant, da oft ein Update von TB oder der Software reicht und schon funktioniert nichts mehr.
    Du könntest mal Kaspersky so einstellen, dass er bei einem Neustart des BS deaktiviert bleibt, und dann schauen, was geht.
    Allerdings bin ich bez. dieser Maßnahme etwas skeptisch, weil K. tief ins System eingebunden ist und deshalb ein Deaktivieren u. U. nicht ausreicht.

  • Hallo,
    diese sogenannten Firewalls sind eine Pest.
    Abgesehen brauchst du nicht

    Zitat

    den Port 578

    sondern 587.
    Gruß, muzel

  • Hallo,


    [OT on]
    ich weiß gar nicht was du willst

    "muzel" schrieb:

    diese sogenannten Firewalls sind eine Pest.

    die Dinger schützen ja scheinbar zuverlässig vor Malware, indem sie einfach das Internet aussperren. :zustimm:
    Alternativ muss man da schon das Internet abschalten! :mrgreen: 
    [OT off]

  • Hallo,
    nun bin ich bei Empfehlungen was Virenscanner und Firewalls angeht etwas vorsichtiger als schlingo, besonders wenn es sich um Internetneulinge handelt.
    Ich finde zumindest, dass bei einem Router mit NAT ein Virenscanner wie (das kostenlose) Avira bei eingeschalteter Windows-Firewall ausreichend ist, ich selbst lasse aber keine Sicherheitssoftware direkt an meine Mails und an das Thunderbird-Profil, denn gerade bei Mails kann man sich durch kleine konsequente Maßnahmen Malware leicht vom Hals halten.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Klar, kann ich verstehen, man möchte schließlich etwas, was man bezahlt hat, auch voll nutzen.
    Es gibt aber kaum Sicherheitssoftware, die Thunderbird bei diesem Problem (Mailklienten und Sicherheitssoftware sind niemals Freunde) unterstützt, sondern tut dieses meistens nur bei MS-Produkten wie Outlook.
    Das wird einem leider auf den Seiten der Computerzeitschriften und der Hersteller dieser Software verschwiegen.
    Wenn du mehr darüber lesen möchtest, kenne ich genug Links dazu, leider die meisten nur auf Englisch.


    http://thunderbirdtweaks.blogs…ow-email-clients-get.html
    http://thunderbirdtweaks.blogs…rusfirewall-programs.html
    http://kb.mozillazine.org/Mozi…AQs_:_Anti-virus_Software
    http://www.thunderbird-mail.de…ware_-_Datenverlust_droht!
    http://sicher-ins-netz.info/wuermer/mailbox.html



    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:


    nun bin ich bei Empfehlungen was Virenscanner und Firewalls angeht etwas vorsichtiger als schlingo, besonders wenn es sich um Internetneulinge handelt.
    Ich finde zumindest, dass bei einem Router mit NAT ein Virenscanner wie (das kostenlose) Avira bei eingeschalteter Windows-Firewall ausreichend ist,


    Hallo :)


    nur um das klar zu stellen: das sehe ich absolut nicht anders.


    Obwohl ein NAT-Router theoretisch ausreichen würde, empfehle auch ich, die Windows-Firewall zu aktivieren. Beides ist hier der Fall.


    Auch ich empfehle trotz Brain jedem dringend den Einsatz eines Virenscanners. Wichtig ist aber, sich der im Link genannten Schwächen bewusst zu sein. An Free-AV haben mich die aufdringliche Werbung und die langsamen Update-Server gestört, sodass ich auf die MSE umgestiegen bin.


    Aus den Gründen, die aus den vielen Links hervorgehen, bin ich aber ein dezidierter Gegner dieser unnützen Systembremsen aka "Security"-Suiten.


    Gruß Ingo

  • schlingo ,
    Danke für die Klarstellung.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "A.S." schrieb:

    hab Kaspersky runter geschmissen


    Hallo :)


    sehr gute Idee.


    Zitat


    und neu drauf gemacht


    Schlechte Idee. Warum das denn?


    [ ] Du bist lernfähig.
    [ X ] Du bist beratungsresistent.


    Zitat


    und es geht.


    Aha. Es lag also auf keinen Fall an dieser unnötigen Systembremse.


    Gruß Ingo