IMAP gesendete Emails verschwunden

  • 15.0.1:
    Windows 7 Home Premium 64 bit:
    IMAP:
    1&1:


    Hallo,


    Aus meinem "Gesendet" Ordner sind heute die gesendeten Mails vom 25.08.12 bis 25.09.2012 verschwunden. Es sind nur noch die Mails drin, die ich heute Nachmittag gesendet habe. Auf dem Webmailer von 1&1 sind sie auch verschwunden. Thunderbird ist aber nirgendwo so konfiguriert, dass er die einfach eigenständig löschen dürfte. Ich habe ein automatisches Backup eingerichtet, in dem empfangene und gesendete Mails, die älter als 40 Tage sind automatisch in einen lokalen Ordner auf der Festplatte verschoben werden. Aber die verschwundenen Mails sind auch nicht im Backup (was zu erwarten ist, da die nicht älter als 40 Tage waren). Gibt es eine Chance, die noch wiederzubekommen oder sind die verloren?

  • Hallo,
    lade dir das Add-on Extra Folder Columns
    und poste die Größe des Ordners "Gesendet".
    Dann:
    Ordner reparieren: Rechtsklick auf den Ordner, Eigenschaften, Allgemein, "Reparieren".
    Ändert das etwas?
    Lade dir ebenfalls das Add-on RecoverDeletedMessages
    vielleicht brauchen wir es später.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Das mit dem Reparieren habe ich bereits probiert. Ich teste mal "Extra Folder Columns" und berichte wieder. Danke schonmal!

  • UPDATE:


    Das Recovern mit dem 2. Addon hat nichts gebracht, ich denke der "Gesendet" Ordner wurde bereits automatisch komprimiert. Dann ist wohl alles weg. :(

  • Zitat

    ich denke der "Gesendet" Ordner wurde bereits automatisch komprimiert. Dann ist wohl alles weg.


    Da hast du leider Recht. Komprimieren löscht alles Gelöschte.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Bleibt nur die Frage offen, ob so einen Spontanlöschung von einem Monat versendeter Mails irgendwann wieder passiert. Naja, muss ja auch nicht zwangsläufig Thunderbird Schuld sein, vielleicht hat da auch 1&1 was verbockt. Aber irgendwelche Nachteile muss IMAP ja haben.


    Ich habe übrigens versucht einen Filter einzurichten, mit dem jede gesendete Mail zusätzlich lokal auf die Festplatte kopiert wird. Aber ich kriege es nicht richtig eingestellt. Ich kann nicht verhindern, dass bei jedem senden einer neuen Mail wieder ALLE gesendeten Mails erneut kopiert werden. Auf die Art und Weise liefe irgendwann die Festplatte voll...


    Hat da jemand eine Idee oder ein Addon? In den Konteneinstellungen kann man ja zwar angeben, wo gesendete Mails gespeichert werden sollen, aber nicht, dass eine Kopie noch woanders gespeichert werden soll. Ich würde sowas gern temporär einrichten, bis ich sicher bin, dass keine Mails mehr verschwinden.

  • Zitat

    Ich kann nicht verhindern, dass bei jedem senden einer neuen Mail wieder ALLE gesendeten Mails erneut kopiert werden.


    Kannst du das mal etwas detaillierter beschreiben? Wohin werden sie von wo kopiert?


    Hattest du schon versucht, in Extras > Konteneinstellungen > "Kopien & Ordner" auf "anderer Ordner" zu stellen und einen lokalen Ordner als Pfad anzugeben?


    Übrigens wachsen auch bei IMAP die Ordner immer weiter an, wenn diese nicht regelmäßig geleert und komprimiert werden, es sei denn - so mache ich es schon ewig - man stellt das "Bereithalten von Nachrichten" permanent ab. Dann kann ein IMAP-Konto nicht mehr wachsen, weil nichts mehr abgespeichert wird.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:

    Kannst du das mal etwas detaillierter beschreiben? Wohin werden sie von wo kopiert?


    Ich hab einen Filter mit dem Addon "Send Filter" eingerichtet, dass alle gesendeten auf einen lokalen Ordner auf der Festplette kopiert werden, bei jedem Senden. Das Problem ist, dass jedes mal beim Senden ALLE kopiert werden, die im gesendet Ordner sind, egal wie alt. Also würden über kurz oder lang die Mails immer mehr kummulieren und doppelt und dreifach da sein. Darüber hinaus hatte ich mit "Send Filter" eingerichtet, dass Mails, die älter als 40 Tage sind (egal ob im Posteingang oder im Gesendet Ordner) automatisch auf die Festplatte verschoben werden, damit das IMAP Konto nicht vollläuft.


    "mrb" schrieb:

    Hattest du schon versucht, in Extras > Konteneinstellungen > "Kopien & Ordner" auf "anderer Ordner" zu stellen und einen lokalen Ordner als Pfad anzugeben?


    Das ist nicht praktikabel, dann kann ich ja nicht mehr von den anderen Rechnern aus auf die gesendeten Mails zugreifen. Damit wäre der IMAP-Vorteil dahin.


    "mrb" schrieb:

    Übrigens wachsen auch bei IMAP die Ordner immer weiter an, wenn diese nicht regelmäßig geleert und komprimiert werden, es sei denn - so mache ich es schon ewig - man stellt das "Bereithalten von Nachrichten" permanent ab. Dann kann ein IMAP-Konto nicht mehr wachsen, weil nichts mehr abgespeichert wird.


    Das würde den Sinn von IMAP ad absurdum führen oder verstehe ich etwas falsch? So könnte ich ja nicht mehr von verschiedenen Systemen auf die gleich Mails zugreifen oder irre ich mich? Darum habe ich es ja so gelöst, dass Mails, die älter als 40 Tage sind automatisch in einen lokalen Ordner archiviert werden (siehe oben).


    Gruß,
    Tim

  • Zitat

    Das ist nicht praktikabel, dann kann ich ja nicht mehr von den anderen Rechnern aus auf die gesendeten Mails zugreifen. Damit wäre der IMAP-Vorteil dahin.


    Auch dann gibt es ein Mittel, welches man in Extras > Konteneinstellungen > "Kopien & Ordner" einstellen kann, nämlich automatisch eine Kopie der Mail per Bcc zu versenden. Die landet dann tatsächlich in einem IMAP-Konto.
    Übrigens sollte man mal ein bisschen flexibel testen, ob nicht auch unter dem Button "anderer Ordner" nicht dort den Ordner "gesendet" auswählt. In vielen Fällen hilft das.

    Zitat

    Das würde den Sinn von IMAP ad absurdum führen oder verstehe ich etwas falsch?


    Du hast dich noch nicht genug mit dem Unterschied zwischen IMAP und POP beschäftigt.
    Es ist nämlich ganz das Gegenteil der Fall. Das "Bereithalten von Nachrichten" ist kein Feature von IMAP, sondern einiger Mailprogramme. Ich persönlich benutze es nie, weil ich meinen IMAP-Ordner in Thunderbird sauber halten und auf ca. 200 KB beschränken möchte.
    Mit anderen Worten: der Body wird erst heruntergeladen - und das auch nur temporär - wenn man in Thunderbird auf die jeweiligen Kopfzeilen klickt.

    Zitat

    So könnte ich ja nicht mehr von verschiedenen Systemen auf die gleich Mails zugreifen oder irre ich mich?

    Ja, du irrst dich, du vergisst, dass sich die Mails in IMAP-Konten auf dem Server befinden.
    Löschst du eine Mail auf dem Server, wird sie auch in Thunderbird gelöscht - egal,ob sie bereitgehalten wird oder nicht.

    Zitat

    Darum habe ich es ja so gelöst, dass Mails, die älter als 40 Tage sind automatisch in einen lokalen Ordner archiviert werden (siehe oben).


    Und warum kopierst du sie nicht sofort bei Abruf in einen lokalen Ordner (per Filter und automatisch natürlich), wie es fast alle Helfer bei uns auch tun? Dort sind sie vor dem Zugriff des Servers sicher. Der einzige Zweck, den das "Bereithalten" hat, dass bei fehlendem Internetzugang, man zum Lesen nicht online gehen muss. Das braucht man aber nicht, wenn man die aufgezeigte Methode anwendet.
    Schaltet man das Bereithalten ab, braucht man das IMAP-Konto auch nicht mehr regelmäßig komprimieren. Wo nichts ist, braucht auch nichts komprimiert werden.
    Mit anderen Worten: ohne Wartung fährst du ein IMAP-Konto auf Dauer kaputt mit dem Effekt, nichts mehr herunterladen zu können und so das Konto unbrauchbar wird.


    Zur Wartung von Thunderbird:


    http://www.thunderbird-mail.de…-_Grund_f%C3%BCr_Probleme
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Ordner_komprimieren
    http://www.thunderbird-mail.de…e_-_Datenverlust_droht%21
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Datenverlust_vorbeugen
    http://sicher-ins-netz.info/wuermer/mailbox.html
    http://www.thunderbird-mail.de…on/:Korrupte_Indexdateien


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Danke für die ausführliche Antwort. Die Möglichkeit das Bereithalten abzuschalten klingt zwar interessant, aber dadurch wird die Gefahr ja noch viel größer, dass der Server vollläuft. Bei ein paar hundert Mails am Tag teilweise mit bis zu 5 MB Anhängen geht das dann schnell, darum habe ich ja das Autoverschieben auf die Festplatte nach 40 Tagen eingerichtet.


    Sagen wir mal, ich würde die nicht mehr bereithalten und meinen 40-Tage-Filter immer noch anwenden. Werden dann wirklich Mails verschoben oder nur die "Verweise" auf den Server?

  • Zitat

    Die Möglichkeit das Bereithalten abzuschalten klingt zwar interessant, aber dadurch wird die Gefahr ja noch viel größer, dass der Server vollläuft.


    Warum, was hat das Bereithalten damit zu tun?

    Zitat

    Bei ein paar hundert Mails am Tag teilweise mit bis zu 5 MB Anhängen geht das dann schnell, darum habe ich ja das Autoverschieben auf die Festplatte nach 40 Tagen eingerichtet.


    Das ist ja auch ganz sinnvoll.
    Nur kopierst (nicht verschiebst) du die Mails gleich beim Abruf in lokalen Ordner, belastet das dann nicht mehr das IMAP-Konto in Thunderbird (wenn nicht bereitgehalten wird). Und das Löschen von Mails mittels Zeitfenster sollte auch bei IMAP klappen (> Extras > Konteneinstellungen > Synchronisation & Speicherplatz.).
    Wenn du auf der Bereithalten nicht verzichten möchtest, wollte ich nur auf evtl. Gefahren hinweisen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Zitat

    Nur kopierst (nicht verschiebst) du die Mails gleich beim Abruf in lokalen Ordner, belastet das dann nicht mehr das IMAP-Konto in Thunderbird (wenn nicht bereitgehalten wird). Und das Löschen von Mails mittels Zeitfenster sollte auch bei IMAP klappen (> Extras > Konteneinstellungen > Synchronisation & Speicherplatz.).
    Wenn du auf der Bereithalten nicht verzichten möchtest, wollte ich nur auf evtl. Gefahren hinweisen.


    Das klingt nach einer interessanten Möglichkeit. Leider kann ich das im Produktiveinsatz schwer testen. Ist aber notiert. Falls nochmal ein Datenverlust auftreten sollte, dann werde ich mich mal näher damit befassen.


    Gruß,
    Tim

  • Hallo,


    nur noch mal zum verdeutlichen:
    Nachrichten bereit halten heißt, TB lädt die Mail runter und legt sie lokal in der Maildatei ab, deaktivierst du das Bereithalten, hält TB nur die Kopfzeilenliste lokal vor und beim Klick auf eine Mail wird diese jedes mal neu geladen und angezeigt, aber nicht lokal gespeichert.



    1.2 IMAP-Konto


  • Hallo,


    Ja,das ist mir schon klar. Aber mir geht es primär darum, dass der Server nicht vollläuft und ich brauche trotzdem regelmäßig noch Mails,die schon monate alt sind und das von mehreren Rechnern aus. Und bevor ich mit Filterregeln + nur Header irgendwas vermurkse, müsste ich das irgendwann mal mit einem Test IMAP-Konto testen. Gibt es irgendwo gratis IMAP?

  • Hi,


    Zitat

    Gibt es irgendwo gratis IMAP?


    Ja .... , aber:
    Wenn dir dein Provider bei deinem Vertrag IMAP anbietet, dann beschränkt er das doch nicht auf ein oder einige wenige Konten.
    Ich kann bei 1&1 100 (i.W. Einhundert) IMAP-Konten einrichten, völlig unabhängig voneinander. Und ein Testkonto "gehört sich einfach".


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Ich bin sicher, dass du bei 1&1 problemlos IMAP verwenden kannst.
    Inzwischen bieten fast alle Mailanbieter auch IMAP kostenlos an, auch wenn nicht alle dieses öffentlich machen.
    Dabei brauchst du nicht unbedingt das POP-Konto zu löschen, sondern kannst es parallel weiterlaufen lassen. Du musst es dann aber so einstellen, dass Mails bei Abruf auf dem Server bleiben, sonst nützt dir das IMAP-Konto nichts.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw