Seit Update "Nachrichten auf dem Server belassen" weg[erl.]

  • TB 17.0
    Windows 7
    POP
    T-Online


    Hallo alle zusammen! :)


    Bisher habe ich TB mit einem POP-Account betrieben und habe mich immer sehr darüber gefreut, auf meinen verschiedenen Rechnern alle Mails parat zu haben, selbst wenn ich sie auf meinem Home-PC schonmal gelöscht hatte. Seit dem neusten Update werden allerdings gelöschte Mails in TB auch auf dem Server entfernt. Ich dachte, dass wäre nur bei IMAP der Fall!? Und die Option "Nachrichten auf dem Server belassen" ist in den Server-Einstellungen auch verschwunden. Was ist da los? Wird diese Funktion nicht mehr unterstützt oder liegt bei mir ein Fehler vor?


    Viele Grüße,
    Bass

  • Hallo,


    hast Du dein Konto geändert von POP zu IMAP? (auf einem deiner Rechner)


    Gruß
    Herbert

  • Hallo,

    Zitat

    Und die Option "Nachrichten auf dem Server belassen" ist in den Server-Einstellungen auch verschwunden.


    Ein typisches Zeichen, dass du ein IMAP-Konto hast.
    Kontrolliere das in den Servereinstellungen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Okay, ja! Problem gelöst, es ist ein IMAP-Konto. Wobei ich den Grund nicht verstehe, Seit Jahren läuft das ganz friedlich als POP und plötzlich stellt es sich von alleine um!?

  • [OT]
    Und ich hatte schon gehofft, die Entwickler des TB haben dieses standardwirdrige Verbiegen des zwar schon sehr alten aber trotzdem bewährten POP3 nun endlich eleminiert.
    POP ist POP und IMAP ist IMAP. Und wir sollten POP nicht verbiegen! Und wer die Mails auf dem Server liegen lassen will, weil er mit mehreren Clients arbeitet, der sollte das genau dafür entwickelte IMAP nutzen.
    [/OT]


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • "Peter_Lehmann" schrieb:


    Und ich hatte schon gehofft, die Entwickler des TB haben dieses standardwirdrige Verbiegen des zwar schon sehr alten aber trotzdem bewährten POP3 nun endlich eleminiert.


    Hallo Peter :)


    Du sprichst mir aus der Seele. Ich wäre auch sehr dafür, diese Option zumindest aus dem Menü zu entfernen. Meinetwegen kann das über einen Konfigurationseintrag bestehen bleiben. Auf jeden Fall muss die Voreinstellung der Standard des RfC sein.


    [Rest zustimmend gesnippt]
    Gruß Ingo

  • Hallo,

    Zitat

    Auf jeden Fall muss die Voreinstellung der Standard des RfC sein.


    Da muss ich protestieren.
    Ich bin nämlich sehr froh, dass das die default-Einstellung ist.
    Das Problem ist nämlich das erste Herunterladen in einem Mailklienten bei einem schon länger bestehenden Konto, welches wichtige Mails auf dem Server hat, weil es ja noch User gibt, die zusätzlich den Browser für Abruf und Versenden benutzen, z.B. ohne Notebook in einem Hotel. Lassen wir mal die Sicherheitsfrage hier aus dem Spiel.
    Leider hatte TB früher die Angewohnheit nach Erstellen des Kontos sofort oder nach Neustart alle Mails herunterzuladen und auf dem Server zu löschen.Dann hatten diese User nämlich das Problem, die Mails wieder auf den Server zu bekommen. Das war schon eine böse Falle. Und diese User gibt es auch heute noch.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw