Fehler beim Senden des Benutzernamens. Der Mail-Server mailt

  • Thunderbird-Version: 17.0
    Betriebssystem + Version: WIN7 home premium Servicepack1
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX):t-online.de


    Seit gestern erhalte ich,wenn ich meine t-online E-mails wie immer abrufen und auf Tgunderbird speichern will folgende Fehlermeldung:


    Fehler beim Senden des Benutzernamens. Der Mail-Server mailto.t-online.de antwortete: Unknown command: USER


    ohne ,dass ich bewußt eine Änderung vorgenommen habe.Wer kann mir bitte helfen dieses Problem zu beseitigen.Wenn ich via Thunderbird E-mails über t-online versenden will geht das seltsamerweise OHNE Probleme!

  • Hallo,
    eigentlich benutzt t-online diesen uralten Servernamen nicht mehr, schon lange nicht.
    Ich würde eine Sicherung des Kontos machen und es entfernen.
    Beim Neuhinzufügen wird der Kontenassistent die richtigen Serverdaten finden.
    Wenn du unbedingt POP (t-online empfiehlt IMAP und zeigt die POP-Servernamen gar nicht mehr an) haben möchtest, ändere das im Kontoassi, da dieser IMAP bevorzugt anbietet.
    Falls du der Meinung bist, dass es jahrelang wunderbar lief, heißt das im Internet nichts, da die Servernamen alle paar Jahre mal geändert werden, ohne dass dieses mitgeteilt wird.
    Evtl. musst du sogar auf der Webseite ein spezielles Kennwort beantragen.
    http://hilfe.telekom.de/hsp/cm…HSP/de/3378/faq-155779971


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Ich habe nun einfach ein neues Konto mit dem IMAP-Zugang angelegt.Es funktioniert alles wieder prima.
    Dennoch hätte ich es als nett empfunden,wenn die Telekom einem Kunden der ersten Stunde diesen Serverwechsel kurz per Mail angekündigt hätte(Ich bin ja nicht der Einzige hier im Netz,der diese Probleme hat/hatte)


    PS:Wie kann ich eine "Sicherung des Kontos" machen?

  • Zitat

    Wie kann ich eine "Sicherung des Kontos" machen?


    Indem du jeden Mails enthaltenen Ordner des zu löschenden Kontos in den lokalen Ordner kopierst.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo deuned,


    Zitat

    Dennoch hätte ich es als nett empfunden,wenn die Telekom einem Kunden der ersten Stunde diesen Serverwechsel kurz per Mail angekündigt hätte(Ich bin ja nicht der Einzige hier im Netz,der diese Probleme hat/hatte)


    Dieser Satz wäre an deinen magentafarbenen Lieblingsprovider besser adressiert gewesen. Auch deren Manager lesen hier garantiert nicht mit.
    Wobei es auch "Kunden der ersten Stunde" zumutbar ist, sich ab und an auf der schönen magentafarbenen Webseite des Providers etwas zu informieren.


    Und:
    Du bist keinesfalls gezwungen, das POP3-Konto mit den nicht mehr gültigen Servernamen zu entfernen. Du kannst dieses Konto auch ganz einfach deaktivieren, so dass die Fehlermeldung nicht mehr kommt. Einfach in den Servereinstellungen ein paar dafür relevante Haken rausnehmen. Ist selbsterklärend.
    Du hast dann zusätzlich zu den Mails auf dem Server auch noch ein lokales Archiv, in welches problemlos die auf dem IMAP-Server vorhandenen Mails auch noch einmal lokal gespeichert werden. So mancher, der erstmalig IMAP genutzt hat (und sich nicht vorher informiert hat, wie IMAP funktioniert ...), war bei einer Löschung von Mails froh, dass er sie noch einmal lokal gespeichert hatte. Gleiches trifft auch zu, bei Wechsel des Providers, wo dann auf einmal alle Mails mit dem gekündigten (Kunden-)Konto auch mit "verschwunden" waren.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!