Wechsel von Root zu User?

  • Thunderbird-Version: 5.0
    Betriebssystem + Version: openSUSE-11.4
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Telekom


    Hallo,


    bisher habe ich alles als root unternommen, ohne irgendwelche Malware
    einzufangen. Dabei hat sich über die Jahre sehr viel an Nachrichten und
    Adressen angehäuft.


    Nun will ich doch der Empfehlung nachkommen und das alles als User
    ausführen. Aber wie bekomme ich die gesamten Inhalte der Nachrichten
    und Adressbücher vom root-Verzeichnis 1zu1 in das moritz(User)-Ver-
    zeichnis? Ebenso alle vorhandenen Konten?


    Kann man da irgendwelche Verzeichnisse einfach kopieren?
    Oder gibt es ImportExportTools für Linux?
    Oder kann man einfach /root/.thunderbird irgendwie "zurecht bügeln",
    dass es für moritz funktioniert?


    Ansonst bleibe ich wie die Jahre bisher "root".


    Dank für helfende Hinweise,
    Werner.

  • Hallo Werner,


    und willkommen im Forum!


    Es ist die Todsünde Nummer 1, sich auf einem Linux-System als root grafisch anzumelden und dann auch noch darüber ins Internet zu gehen. Solchen Blödsinn machen eigentlich nur die Freunde der WinDOSe - ein Linux-User macht so etwas einfach nicht.


    Du hast unter root in dessen Homeverzeichnis den versteckten Ordner .thunderbird. In diesem Ordner befindet sich das komplette TB-Userprofil des users root. Diesen Ordner kopierst du von der root-Konsole aus in dein eigenes /home. Dann änderst du die Besitzverhältnisse auf deine eigenen - und das müsste es eigentlich schon gewesen sein. => Funktionstest und wenn alles geklappt hat,den Ordner .thunderbird im /home von root löschen, damit du das nie wieder machst.


    also (der Benutzer "installer" ist hier ein Dummiekonto, genau so wie ich den Ordner /root/.thunderbird extra für dich leer angelegt habe, denn ... na du weißt schon.):



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Überprüfe, ob wirklich alle Dateien und Ordner die richtige Berechtigung haben.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Also ich habe penibel .thunderbird 1zu1 von /root/ nach /home/moritz/ mit cp -R
    kopiert und mit diff -r -s die beiden verglichen: sie sind identisch.


    Nun also: chown -R moritz:users .thunderbird, und alle Unterverzeichnisse
    sind geändert. Wenn ich jetzt als User thunderbird aufrufe, erscheinen tatsächlich
    alle Ordner aller Konten.


    Wenn ich jetzt allerdings vom Server der Telekom meine Mails abfrage, erscheint
    die Meldung: "Verbunden mit popmail.t-online.de..." und bleibt ewig stehen. Wahr-
    scheinlich sind die Login-Daten (Passwörter) beim Kopieren nicht mitgekommen.
    Wo trage ich jetzt für alle Konten und dem Postausgang-Server die nötigen Pass-
    worte ein?


    Außerdem habe ich festgestellt, dass das Adressbuch wohl nur teilweise kopiert
    wurde.

  • Guten Morgen!


    Wie du sicherlich aus dem Studium unserer Anleitung weißt, sind die Adressbücher die Dateien abook?.mab und die Passwörter werden in der Datei signons.sqlite gespeichert.


    Wenn du ein komplettes TB-Userprofil kopierst, werden diese Dateien also auch mit kopiert. Unabhängig davon kannst du die Adressbücher noch einmal rüberkopieren.


    Was die PW betrifft, würde ich die betreffenden Servereinträge im PW-Manager löschen, TB beenden und neu starten (um ein Caching zu vermeiden). Dann das Konto aufrufen und das PW wie üblich eingeben und speichern lassen.
    Allerdings kommt bei falschem PW auch immer eine Fehlermeldung, welche ich bei dir vermisse.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!