Emails landen auch auf Outlook Express

  • Ich nutze seit einiger Zeit Thunderbird. Nun stelle ich fest, dass sowohl die ein- als auch die ausgehenden Emails auch im Posteingang von OE ankommen. Ist das normal oder kann man das ändern?


    Gruß
    Biati

  • Hallo, <die Zeit nehme ich mir gerne!


    du musst halt in OE den Abruf deaktivieren, das hat nichts mit Thunderbird zu tun.


    Manch einer hat seinen PC,den Laptop, ein Tablett und ein Smartphone und ruft auf allen, je nach Bedarf, seine Mails ab. MIt IMAP ist das ja problemlos.

  • "rum" schrieb:

    Hallo, <die Zeit nehme ich mir gerne!


    du musst halt in OE den Abruf deaktivieren


    Wie geht das?


    Gruß
    Biati

  • Am einfachsten, indem du den Start von OE mit Windows abschaltest, das wird wohl in den Einstellungen von OE gehen.
    Ich weiß es aber nicht genau, ich habe den Einsatz stets vermieden :mrgreen:

  • Hallo,


    "Biati" schrieb:

    ... dass sowohl die ein- als auch die ausgehenden Emails auch im Posteingang von OE ankommen. Ist das normal ... ?


    Wenn wirklich gesendete E-Mails im Posteingang landen, dann ist das sicher nicht normal, außer Du hast diese E-Mails (auch) an Dich selbst gesendet.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo,
    ich habe nun den OE über Systemsteuerung > Windows Komponenten hinzufügen/entfernen deaktiviert, da ich den ja nicht mehr brauche. Werde wohl auch den Internet Explorer deaktivieren, bin nur nicht sicher, ob ich den eventuell für die Updates benötige.


    Gruß
    Biati

  • Hallo,


    jeep, OE deaktivieren ist gar kein Thema, beim IE muss man leider einschränken, denn es gibt tatsächlich leider manche Sachen, die sich nur damit machen lassen. :flop:
    Ich bekomme z.B.Treiber-Updates für meinen Rechner/Laptop nur mit dem IE :evil: :aerger:

  • Hallo,
    außerdem gibt es Programme, die die HTML-Engine des IEs verwenden. Ohne IE sind die dann unbrauchbar.
    Selbst erlebt mit Starmoney 3.0


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:

    Hallo,
    außerdem gibt es Programme, die die HTML-Engine des IEs verwenden. ...
    Gruß


    Ich denke, dass dann aber entsprechende Meldungen kommen, dann kann ich den IE notfalls wieder aktivieren.


    Gruß
    Bosco

  • [ot]

    "mrb" schrieb:

    Selbst erlebt mit Starmoney 3.0


    Also bei Star Trek braucht es kein Geld mehr, geschweige denn eines IEs. Oder hast Du ein Konto bei den Ferengi? :eek:


    [/ot]

  • IE läßt sich nicht deinstallieren; was man machen kann ist, ihn zu verstecken. Dann läßt er sich nicht mehr aufrufen. Was sich damit nicht ändert ist, daß Windows den IE intern benötigt und verwendet. Beispiel: Die von vielen Benutzern verwendete Schnellstartleiste (rechts neben Start) ist ein Teil des IE.


    IE zu verstecken ist keine gute Idee, weil ohne ihn ein manuelles Updaten - oder kontrollieren der Patches - auf Windows-Update nicht mehr möglich ist. Was viel wichtiger ist, ist den IE zusammen mit Windows immer auf den aktuellsten Stand zu halten.

  • [quote="Cosmo"]
    ....IE zu verstecken ist keine gute Idee, weil ohne ihn ein manuelles Updaten ....
    /quote]


    Ich werde ihn behalten, um allen event. Probleme aus dem Weg zu gehen.


    Gruß
    Biati

  • Hi,


    niemand erwartet von dir, dass du Ausgugg-Schnell deinstallierst. Es reicht doch völlig aus, wenn du dieses Programm einfach nicht mehr startest. Wenn du willst, kannst du ja sogar die darin eingerichteten Konten löschen. Meinetwegen kannst du auch die für den zu startenden OE bestimmte ausführbare Datei (ich weiß nicht mehr, wie sie heißt) umbenennen in "Ausgugg-Schnell.ex#". Dann kannst du das Programm noch nicht mal starten.
    Wichtig ist nur, dass du danach den Thunderbird dem System als Standard-Mailclient bekannt machst, damit dieser auch gestartet wird, wenn das System einen Mailclient starten will.


    Benutzt du mit beiden Programmen IMAP, dann ist das überhaupt kein Problem: IMAP listet ja nur auf, und zeigt die Mails nur an. Und das so oft du willst.
    Benutzt du mit einem der beiden Clients ein richtig konfiguriertes (!) POP3, dann holt der erste gestartete Client alle Mails runter und löscht sie danach auf dem Server. Der zweite Client findet dann nichts mehr vor.


    Und ist einer der beiden POP3-Clients falsch konfiguriert (nicht dem Standard entsprechend, also mit unterdrücktem DELE-Befehl), dann holen beide Clients die Mails runter, und der zweite löscht dann, usw.


    OK?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!