Lightning unter Win und Lin

  • Thunderbird-Version: 17.0.5
    Betriebssystem + Version: win 7 64 bit und ubuntu 12.04 64bit
    Lightning-Version: Die aktuelle


    Hallo,
    ich habe win7 und ubuntu auf einem Rechner.
    Das Profil habe ich in einem Windowsverzeichnis abgelegt.
    Win und Lin habe immer die gleiche einstellung.
    Extensionen (oder add on's) muß ich immer doppelt installieren.
    Lightning läuft nur auf Windows.
    Bei der Linux installation kommt die Meldung "Lightning konnte nicht installiert werden, da Thunderbird die benötigte Datei nicht verändern kann"
    Wenn ich die Meldung in der Fehlerkonsole richtig verstehe, will die Installation Rechte auf eine Datei vergeben, das Win Filesystem kann damit aber nix anfangen.
    Also habe ich ein neues Profil angelegt und Lightning installiert. das klappte.
    Anschl. habe ich 'jede menge Ordner und Dateien ' aus dem neuen Profil in das Win+Lin Profil kopiert.
    Leider ohne Erfolg
    Hat noch jemand eine Idee wie ich lightning unter Linux zum laufen bekomme?
    Danke
    Der ILEMax

  • Hallo ILEMax,


    ich kann mich irren, meine aber mich erinnern zu können, dass Lightning betriebssystemabhängig ist, d.h. es gibt eine Version für Windows, eine separate für Linux usw. Wenn Du nun auf ein Profil mit Windows und Linux zugreifst, könnte das das Problem sein. Aber ich habe da leider keine eigene Erfahrung mit, daher ist das Spekulation.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 | Avira Free Security Suite

  • Hallo ILEMax,


    ich muss leider die von slengfe gepostete Information bestätigen.
    Lightning ist IMHO das einzige Add-on, welches für Linux und die WinDOSe in einer eigenen Version zu installieren ist. Nutzt du ein gemeinsames Profil, dann gibt es bei der Nutzung mit dem "anderen" Betriebssystem immer Probleme. Und zwar nicht nur bei der Nutzung von Lightning, sondern überhaupt bei der Nutzung des Thunderbird (verursacht eben durch Lightning).


    Ich habe ja nun, bevor ich die WinDOSe von meinen Rechnern geworfen habe, viele Jahre mit beiden Systemen gearbeitet. Und da habe ich das Problem wie folgt gelöst:
    - unter Linux habe ich das Add-on "systemweit" installiert, also außerhalb des TB-Userprofils.
    - und unter Win habe ich nicht das Add-on "Lightning", sondern das eigenständige Programm "Sunbird" genutzt. Selbstverständlich mit den gleichen ics-Kalenderdateien.


    Frage aber jetzt bitte nicht mich, sondern lieber die Firma mit den 2 "g", wie das mit der systemweiten Installation von Add-ons funktioniert. Es ist Jahre her, seit ich keine WinDOSe mehr nutze.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,

    Zitat

    wie das mit der systemweiten Installation von Add-ons funktioniert.


    unter Ubuntu über das Repository - evtl. heißt Lightning dort etwas anders, irgendwas mit thunderbird-calendar o.ä.
    Möglicherweise kann man unter Windows das Addon "normal" installieren, und unter Linux hat das global installierte Vorrang - das müßte man testen.
    Alle anderen Addons sollten aber auf beiden Seiten ohne Doppelinstallation funktionieren - unter XP und Linux habe ich das mal gemacht, aber Win7 tu ich mir wohl (privat) nicht mehr an.
    - m.