Thunderbird verbindet mich nicht mehr seit 25.05.2013

  • Thunderbird-Version: Thunderbird 17.0.6
    Betriebssystem + Version: Windows Vista Home Premium
    Kontenart (POP / IMAP): POP3
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Web.de


    Seit gestern kann ich mich nicht mehr über Thunderbird mit dem Server verbinden. Habe mir hier schon durchgelesen, wie man ein neues Konto erstellt. Thunderbird behauptet, mein Passwort wäre ungültig. Habe mein Passwort geändert, bei Web.de direkt funktioniert es. Habe Thunderbird komplett deinstalliert und neuinstalliert, habe das Konto gelöscht und neu eingerichtet, bzw. dies versucht. Habe die Konteneinstellungen automatisch suchen lassen. NICHTS FUNKTIONIERT! Wieso sagt Thunderbird, dass mein Passwort ungültig ist? Ich mache jetzt schon seit Stunden damit rum.


    Ach so: Ich benutze Antivir (kostenlose Version, wird automatisch upgedatet) und Zone Alarm (dito) :wall:


    Ich weiss nicht, ob ich das Mail den Regeln entsprechend erstellt habe. :nixweiss:
    Bite um Hilfe.

  • Hallo,

    Zitat

    Thunderbird behauptet, mein Passwort wäre ungültig.


    Das kann Thunderbird gar nicht entscheiden, weil es nur die Meldung/Antwort des Servers wiedergibt.

    Zitat

    Habe Thunderbird komplett deinstalliert und neuinstalliert, habe das Konto gelöscht und neu eingerichtet, bzw. dies versucht. Habe die Konteneinstellungen automatisch suchen lassen. NICHTS FUNKTIONIERT!


    Dann vermute ich wild gewordene Sicherheitssoftware als Ursache.
    Welche läuft denn?
    Mache bitte einen Telnetbefehl auf den SMTP-Server nach dieser Anleitung Mit Telnet Verbindung überprüfen
    und poste hier das Ergebnis.
    Benutze hierbei keine verschlüsselten Ports also nur Port 110 (POP) und Port 25 (SMTP).
    Ab Vista muss Telnet in Windows-Programmen erst aktiviert werden (nur den Telnet-Client nicht den Telnet-Server).


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,


    ähem

    "mrb" schrieb:

    Dann vermute ich wild gewordene Sicherheitssoftware als Ursache.
    Welche läuft denn?

    "krampf" schrieb:

    Ach so: Ich benutze Antivir (kostenlose Version, wird automatisch upgedatet) und Zone Alarm (dito)

    :mrgreen:

  • Danke rum .


    offtopic:
    Vielleicht bin davon abgelenkt worden:

    Zitat

    Ich mache jetzt schon seit Stunden damit rum.

    ;)


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo, jetzt bin ich wieder da. Da ich unter der Woche arbeiten muss (mit Überstunden), hatte ich keine Zeit, mich mit meinem Thunderbird-Problem zu beschäftigen. Ich habe mein Antivir und meinen Zonealarm deinstalliert und auch Firefox und Thunderbird neuinstalliert.
    Leider konnte ich das System nicht auf einen Zeitpunkt zurücksetzen, an dem noch alles funktioniert hat. Das hat die Systemwiederherstellung verweigert.
    Nun gut: Es funktioniert immer noch nicht. Mein Passwort wird nicht erkannt. Wenn ich mich aber im Internet bei Web.de anmelde, funktioniert das Passwort.
    Leider habe ich nicht die Zeit, mich ständig um die Wartung meines Computers zu kümmern.
    Und mein Wochenende kann ich auch angenehmer verbringen.
    Vielleicht kommet ja jetzt ein Tipp, der hilfreich ist.
    Alle anderen Vorschläge habe ich bereits ausprobiert.
    Außer vielleicht diese Telnet-Sache.
    Das hielt ich aber bis jetzt für unnötig, da das Passwort bei Web.de direkt ja funktioniert.
    :flehan: :help:

  • Zitat

    Wenn ich mich aber im Internet bei Web.de anmelde, funktioniert das Passwort.


    Ja aber das Web-interface verwendet nicht das POP/SMTP-Protokoll, sind also zwei paar Schuhe.

    Zitat

    und auch Firefox und Thunderbird neuinstalliert.


    Hilft meistens nicht, da die Probleme sich im Profil befinden, welches dabei unangetastet bleibt.
    Manchmal hilft es auch, das Konto als IMAP parallel neu anzulegen, dabei braucht das POP-Konto nicht mal entfernt werden.
    Sollte der Telnet-Befehl positiv (also Verbindungsbestätigung) ausfallen, solltest du ein neues Profil anlegen mit nur einem Konto, am Besten als IMAP-Konto (wird vom Kontenassistenten by default so eingestellt).
    4 Ein neues Profil erstellen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Hallo,
    ich habe jetzt Telnet aktiviert. Es dauerte "einen Moment" , das heißt, die Kiste brauchte 2 Stunden dafür.
    Jetzt weiß ich, dass der ping nicht geht. Er geht nicht auf dem pop3 port 110 und nicht auf dem smtp port 25.
    Er geht auch nicht auf dem pop3 port 995 und nicht auf dem smtp port 587. Keine Verbindung zum Server aufgebaut.
    Der in der Netzwerktotal-Anleitung beschriebene Befehl "quit" zum Verlassen des Programms geht auch nicht.
    Ja, ich habe der Firewall (inzwischen ist Antivir und Zonealarm deinstalliert und hier läuft jetzt nur noch Windows) Telnet erlaubt. Ich prüfe es gleich noch einmal nach.
    Ich habe gestern bis 5 Uhr morgens rum gemacht. Jetzt muss ich also günstigstenfalls noch eine Woche ohne Thunderbird Mail rummachen, denn ich gehe morgens um sieben zur Arbeit und komme frühestens 21:30 nach Hause zurück. Nächste Woche übrigens bis einschließlich Sonntag. Ich kann mir auch was Schöneres am Wochenende vorstellen.
    Zu allem Überfluss sitze ich auch noch in China rum und habe hier im Forum schon gelesen, dass meine Hoffnung auf Thunderbird-Mail wohl vergebens ist. Nur Zeit kaputt gemacht hier, die ich dringend zur Erholung brauche.
    :cry:

  • Hallo,
    ich habe jetzt mal spaßeshalber ohne Firewall gepingt. Geht auch nicht. Bei telnet smtp.web.de kam die interessante Meldung, der Server wäre blacklisted (Fehler 554). Das Telnet Programm funktioniert auch nicht richtig, wenn man es mit quit verlassen will, sagt es, dass das ein ungültiger Befehl ist. Am Anfang habe ich dann noch die Hilfe mit ?/help aufrufen können, nach der Meldung mit der Blacklist ging das aber auch nicht mehr. Gut, das liegt dann wahrscheinlich daran, dass ich hier in China bin.
    Also gut, dann eben kein Thunderbird. Ich probier jetzt noch die Sache mit dem IMAP-Konto (vollkommen bescheuert, da liegt alles weiter auf dem Web.de-Server rum und wird irgendwann gelöscht, wenn ich es nicht händisch speichere oder mir irgendeine Web.de-Seuche in den Browser lade). Hätte man nicht alles lassen können, wie es ist? Für mich ist es eindeutig, dass bei der neuen Version etwas verschlimmbessert wurde.


    So, dann bin mal gespannt, ob dieses Problem doch noch lösbar ist, und es nur an meinen mangelhaften Computerkenntnissen liegt...bis nächste Woche. :hallo: :nixweiss:

  • hallo,


    das ist ja eine interessante Konstellation bei dir. Wenn man einen Teil weg lässt, ergibt sich die wahrscheinlichste Ursache von allein :)


    "krampf" schrieb:

    ... Bei telnet smtp.web.de kam die interessante Meldung, der Server wäre blacklisted (Fehler 554). ..... das liegt dann wahrscheinlich daran, dass ich hier in China bin. ...


    So dürfte es stimmen, die große Chinesische Firewall-Mauer lässt wohl keine Zugriffe auf ausländische SMTP-Server mehr zu.


    "krampf" schrieb:

    Für mich ist es eindeutig, dass bei der neuen Version etwas verschlimmbessert wurde.


    Genau das ist m.E. sogar die unwahrscheinlichste aller möglichen Ursachen. Wenns nicht die chinesische Firewall ist, dann ist ein Update einer Sicherheitssoftware bei Dir deutlich wahrscheinlicher.


    Freundliche Grüße
    Drachen

  • Hallo,
    es ist wohl auch die chinesische Firewall. Vielleicht. :gruebel: Vielleicht ist's aber auch noch was andres.
    Windows? Warum z.B. funktioniert das telnet nicht richtig?
    TB? Keine Ahnung. Und jetzt sitzt man hier unrasiert und fern der Heimat und kann noch nicht mal Emails abholen.
    Web.de? Ich hatte es hier schon mal, dass Web.de ein paar Tage lang nicht funktioniert hat. Da kam man dann aber auch nicht auf die Internetseite. Das geht aber dieses Mal problemlos.
    Danke übrigens für den Tip, dass die Internetseite von Web.de nicht mit pop und smtp arbeitet.
    Das wusste ich bis dato nicht.
    Ich habe jetzt übrigens auch die Sache mit den Profilen probiert. Geht auch nicht. Auch nicht mit IMAP. Findet das Konto nicht. Spricht für chinesische Mauer.
    Was ich mit verschlimmbessern meine: Wieso standardmäßig IMAP und nicht mehr POP3? Das heisst doch, dass man sich die Mails jetzt händisch auf den Rechner ziehen muss.
    Wieso muss man jetzt sein Passwort speichern bei der Konteneinrichtung? Früher war das anders: Da hat das Häkchen nicht gesetzt und dann halt jedes Mal beim Abrufen das Passwort eingegeben.
    Ausserdem könnte der Kommentar dazu, dass es nicht geht, ja auch lauten: "Überprüfen Sie, ob der Server erreichbar ist "anstatt, "Das Passwort ist falsch", was einen Stunden um Stunden sinnloser Arbeit kostet.
    Ausserdem könnte man bei TB eine schöne Offline Hilfedatei einbinden. Das wäre nicht so zeitraubend.
    Und bitte nicht neunmalklug ( :rolleyes: ) kommentieren, mein lieber Drache: Erstmal in meine beschissene Lage reinversetzen.

  • Hallo,


    zu erst einmal: lies mal diesen Thread Kann web.de nicht mehr nutzen via Thunderbird und du wirst sehen, dass der User ebenfalls in China sitzt und ebenfalls Web.de nutzt, äh, nutzen möchte, aber....

    "Transmitter" schrieb:


    Am 24. (Mai [rum]) kam die letzte Mail, also hat da wohl Web.de China ausgesperrt oder umgekehrt oder ...?
    Hat jemand ähnliche Probleme in D?


    "krampf" schrieb:

    Windows? Warum z.B. funktioniert das telnet nicht richtig?

    telnet macht nichts anders, als TB auch, es greift auf den Server zu. Nur hier halt schnörkellos puristisch und deshalb weniger fehlerbehaftet bei der Datenübergabe durch den User.
    Also, wenn telnet nicht zugreifen kann, kann es auch kein Mailclient. Könnte der Mailclient nicht zugreifen, aber telnet, dann wäre es ein Problem des Client, somit beweist der Telnet-Test dir, es ist bei dir wohl entweder ein Problem des PCs oder des Servers bzw. der Verbindung zu diesem und dazu: siehe oben...

    Zitat

    Ausserdem könnte der Kommentar dazu, dass es nicht geht, ja auch lauten: "Überprüfen Sie, ob der Server erreichbar ist "anstatt, "Das Passwort ist falsch", was einen Stunden um Stunden sinnloser Arbeit kostet.

    ja, aber das sag bitte dem Server, denn der gibt die Fehlermeldung an den Client :rolleyes:

  • "rum" schrieb:

    ja, aber das sag bitte dem Server, denn der gibt die Fehlermeldung an den Client :rolleyes:


    Öm hoppla, wie kann ein Server, der jenseits der Chinesischen Mauer schmachtet, eine Meldung abgeben. Wenn die Meldung tatsächlich von Server ist, hätte auch Telnet sie anzeigen müssen. Außerdem würde ich annehmen, dass so ein Server englische Fehlermeldungen abgibt, ich tippe, zumindest die deutsche Übersetzung "Das Passwort ist falsch" wird von TB verursacht, bzw. das ist die Klartext-Interpretation die TB aus Fehler 554 macht.

  • Hallo,


    "Herzmann" schrieb:


    Öm hoppla, wie kann ein Server, der jenseits der Chinesischen Mauer schmachtet, eine Meldung abgeben

    das ist natürlich richtig, sie kann nicht vom Web.de Server kommen, sondern sie kann nur von einem innerhalb der "Mauer" liegenden Server kommen und dass die Fehlermeldung natürlich nicht in Klartext deutsch von einem Server kommt, ist auch klar. Hier wird wohl vom Internet-Provider-Server eine Code für die Sperr-Meldung kommen, den TB so interpretiert.

  • "rum" schrieb:

    Hier wird wohl vom Internet-Provider-Server eine Code für die Sperr-Meldung kommen, den TB so interpretiert.


    ... und möglicherweise kommt da ein korrekter Sperr-Code, den TB fälschlicherweise mit "Das Passwort ist falsch" interpretiert und so als Klartext anzeigt. Vielleicht gibt es einen solchen "Sperr-Code" aber auch nicht, da politische Sperrzonen in den standardisierten Internet-Protokollen nicht vorgesehen sind, und der mauernde chinesische Internet-Provider sendet einfach frech den "Passwort falsch"-Code. Das wäre interessant, das herauszubekommen.

  • Es ist nicht die Firewall, der PC, die Richtlinie, das Netz, der Chinese (naja, etwas), es ist der Mailprovider !!!
    Hatte auch viele Stunden alles mögliche geprüft, gelesen, usw.
    Dummerweise hatte ich nur GMX und web.de geprüft. Ein anderes Mailkonto, z.B. von gmail hätte funktioniert, dann wäre es gleich klar gewesen, sehr ärgerlich.
    Also:
    Stutzig wurde ich, als das Notebook in Deutschland keine Probleme hatte. Verbindung mit Thunderbird zu GMX-Konto funktionierte. In China nicht.
    Geprüft:
    C:\>telnet pop.gmx.net 110 = Fehlermeldung in China, in Deutschland OK.
    telnet pop.1und1.de 110 = immer OK = liegt nicht am Port, sondern am Mailserver.
    Ursache:
    Das Unternehmen, das GMX und Web.de Mailserver betreibt sperrt die Verbindungen nach China. Grund: Zu große Angst vor Hacker und Spam / Netzsperren.
    Dumm nur, wenn man einen kostenpflichtigen Profiaccount hat. Dann ist das Geld dafür hier in China nichts wert.
    Das Unternehmen sollte hier dringend eine kundefreundlichere Lösung schaffen.
    Umgehung:
    Konto bei Gmail eingerichtet, alle Mails von grrrrmx dorthin weiterleiten, in Thunderbird Konto zu Gmail einrichten, Ruhe ist!

  • Hallo,
    die Blockade besonders der SMTP-Server ausländischer Konten ist seit vielen Jahren üblich. Das wird hier auch in Deutschland und Europa eben so gemacht. Angeblich soll es bei Google-Konten dieses Problem nicht geben.
    Lies:
    Welchen SMTP-Server für portable TB on the road?
    In diesem Fall ist egal, ob es sich um portable oder nicht handelt.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw