Webassistent A1 hat Einstellungen festgestellt[erl.]

  • Thunderbird-Version: 24.1.1.
    Betriebssystem + Version: windows 7
    Kontenart (POP / IMAP): Pop A1net und pop gmx.net
    Postfachanbieter (z.B. GMX): A1 und Gmx


    Hallo zusammen,
    eigentlich funktionierte immer alles mit Thunderbird. Jetzt meldet A1 Server, dass mit dem Passwort etwas nicht stimmt. -
    Ich habe immer wieder geschrieben, dass sie es automatisch korrigiert werden soll, - aber nach ein paar Tagen bekomme ich wieder die Meldung, das nervt.


    Als Autifizierungmethoder steht bei mir in den Server Einstellungen "Passwort ungesichert übertragen."
    Der Server hat doch bereits mein Passwort, sowohl A1 als auch Gmx. -
    Wie wirkt es sich aus, wenn ich da auswähle "Verschlüsseltes Passwort". -
    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen diesen beiden Einstellungen?

  • Hallo Lebus,


    alles sehr seltsam ... .
    Du hast auf den Webseiten deiner Provider (Kundencenter, oder wie sie das eben nennen) je ein Passwort für deine beiden Mailkonten festgelegt. Und dieses Passwort bleibt so lange gültig, bis dein eigenes Sicherheitsbedürfnis sagt, dass du es wieder einmal ändern solltest. (Der eine macht das monatlich - der andere niemals ... .)
    Und wenn du dieses PW auch im Thunderbird hinterlegt hast, dann funktioniert das Abholen deiner Mails "ewig" bzw. bis du wieder mal beim Provider ein neues einträgst.


    Deshalb kann ich das mit dem mir unbekannten "Webassistenten" nicht verstehen!
    Bist du wirklich sicher, dass du dir nichts "Eingefangen" hast? Können andere A1-Nutzer die Existenz dieses "Webassistenten" bestätigen? <== BITTE!


    Ich würde jetzt an deiner Stelle den TB beenden, und erst einmal ganz schnell bei meinen Providern ein neues und vor allem gutes Passwort setzen. Nicht, dass du mit diesem "Webassistenten" jemandem deine PW auf dem Silbertablett geliefert hast. (Und auch sonst schadet ein regelmäßiger PW-Wechsel ja nicht ... .)
    Wenn du beim Provider das PW geändert (und die Änderung auch bestätigt!) hast, dann wirst du nach dem nächsten Start des TB zur Eingabe dieses neuen PW aufgefordert. Eingehackt, den Haken für die Speicherung gesetzt und OK. Jetzt muss die Anmeldung wieder funktionieren.


    Die einzige Veränderung, welche mir einfällt ist, dass einige (zumindest einige deutsche) Provider nun endlich die unverschlüsselten Verbindungen abschaffen und ssl erzwingen wollen. Das bedeutet, dass du diese Verbindungen (je nach Vorgabe des Providers!) mit SSL/TLS bzw. STARTTLS verschlüsseln musst. Aber auch da hat ein "Webassistent" nichts zu suchen!


    Zitat

    Als Autifizierungmethoder steht bei mir in den Server Einstellungen "Passwort ungesichert übertragen."


    Das ist völlig korrekt und das im Internet übliche Verfahren. Ausnahmen davon werden dir auf der Webseite der Provider deutlich erwähnt. Mir ist noch kein öffentlicher Mailprovider untergekommen, welche eine andere Auth.-Methode verlangt.


    Zitat

    Wie wirkt es sich aus, wenn ich da auswähle "Verschlüsseltes Passwort". - Was ist eigentlich der Unterschied zwischen diesen beiden Einstellungen?


    Dann geht eben nichts mehr ... .
    Du kannst nur die Methode wählen, welche dir dein Provider auch anbietet. Und im Internet ist das eben .... siehe oben!



    Mfg Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort, ich muss zur Arbeit und werde vielleicht mal bei A1 vorbeischauen. - Schönen Tag!

    Bitte langsam schreiben, - bin 73 und war blond!

  • Hallo Peter,
    ich habe jetzt mit dem A1 Service gesprochen, - da sagt man mir, ich soll mal
    das löschen.
    Und dann werde ich schnellstens .... ändern.
    Erstmal vielen Dank, ich melde mich wieder.

  • Danke Rum, -
    ich habe trotzdem die 3 Sachen mal wegstalliert,
    und nun warte ich mal ab.
     :) Machts gut!
    Ilse

    Bitte langsam schreiben, - bin 73 und war blond!

  • Hallo Ilse und rum!


    Nun, dann wendet sich ja wohl doch alles zum Guten.
    Bei solchen, oftmals nur vorgetäuschten DAU-Helfern bin ich immer sehr misstrauisch. Und ich frage mich auch besorgt, wie solch ein Programm ein Passwort zwischen dem Provider und dem Mailclient eines Nutzers synchronisieren soll. Es wäre schlimm, wenn das so einfach geht ... .


    Also raus mit dem Müll, im Passwort-Manager die dieses Konto betreffenden Servereinträge mit den Passwörtern löschen (oder auch gleich alle Einträge), Thunderbird neu starten und auf Aufforderung die dir ja bekannten PW neu eintragen (je Konto 2x, für Postein- und Ausgangsserver). Damit dürfte das Problem beseitigt sein.


    Sollte es dann immer noch nicht funktionieren, zuerst sämtliche Konteneinstellungen (Server, Port, Verbindungssicherheit, Benutzername und Art der Authentisierung) überprüfen /korrigieren. Mit "Überprüfen" verstehe ich einen Abgleich mit den aktuellen (!) Vorgaben des Providers. Diese ändern auch ab und an etwas, so wie es unser dt. Magentaprovider gerade macht.
    Wars das immer noch nicht, dann vereinbare noch einmal ein neues PW mit dem Mailprovider. Nicht, dass dieser ominöse Assistent da das vergebene Passwort schon irgendwie "kaputtsynchronisiert" hat.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,
    hab vorsichtshalber nochmal reingeschaut und danke Dir für die ausführliche Erklärung.
    Ich denke, wir haben da auch anderen geholfen.
    Schönes Adventwochenende wünsche ich!
    Ilse

    Bitte langsam schreiben, - bin 73 und war blond!

  • Hallo Peter, nochmals eine Frage:
    Bei solchen, oftmals nur vorgetäuschten DAU-Helfern
    War ich damit gemeint?

    Bitte langsam schreiben, - bin 73 und war blond!

  • NEIN keinesfalls!
    Ich meinte damit diese "Helferprogramme".
    Du hast doch das richtige getan: du hast dich an uns gewandt und eine Antwort bekommen ;-)

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!