TB AddOn Probleme und Suche nach AddOn für zentr.Adressbuch

  • Thunderbird-Version: 24.4


    Hallo zusammen,


    ich habe in der letzten Zeit massive Probleme mit TB, als AddOns verwende ich nur lighting und google contacts.
    Vor allem mehren sich script Fehler von gloda (Mail-Such-Indizierung) und ein chrome-script was nach "googeln" mit dem google contacts addon zu tun hat.
    Die gloda Sache umschiffe ich, in dem ich globale Indizierung ausschalte und die sqlite db einmal lösche.
    Das andere kriege ich nicht gebacken zusätzl. habe ich das Problem das irgendein TB Client die google-konto-contacts immer mal wieder sporadisch mit ca. 20.000 Kontakten befüllt, genauer:
    die vorhandenen auf 20.000 dupliziert. Das Problem hatte ich hier schon mal geschildert, es gab leider keine Hilfe ... ergo muß ich davon wieder weg.
    Alles was ich will ist ein zentrales Adressbuch im reinen Lesezugriff, nur ich will da ändern.
    Gibt es kein Addon was einfach eine csv Datei irgendwo aus meinem Netzwerk ziehen kann ?
    Oder die Adressbücher werden doch alle als abook-?.mab gespeichert .... einfach irgendein Trick das ich TB dazukriege eine abook-x.mab irgendwo aus dem Netzwerk zu laden ?
    Danke (hoffentlich) für Tipps :)

  • Hallo Krabat,


    zu deinem Adressbuchproblem:
    Habe ich wirklich richtig gelesen: du hast in deinem Adressbuch 10.000 Einträge? Na, das ist schon eine Menge Holz ... .
    Das Adressbuch des TB (in der ggw. Form) ist eine reine Textdatei in einem Format, welches sich "MORK" nennt. Ein schreckliches Format. Und ich kann mir vorstellen, dass deine Menge an Einträgen da an gewisse Grenzen stößt.
    Ich selbst habe (mit meinen paar Hundert Einträgen) so ziemlich alles ausprobiert, die Adressbuchdateien zentral zu hosten und mit mehreren Clients zu nutzen. Vom ftp-Serverchen der Fritz!Box über einen "richtigen" FTP-Server bis hin zu WebDAV und jetzt schon ein Weilchen (in der Nach-Snowden-Ära) auf meinem RasPi in der OwnCloud. Alle Varianten funktionierten perfekt - aber eben mit den relativ wenigen Datensätzen.


    Für derartige Massendaten (Firma?) gibt es auf professionellem Gebiet eigentlich immer noch nur eine einzige richtige Lösung, einen LDAP-Server ("Verzeichnisdienst")! Der TB kann mit LDAP sehr gut umgehen. Was er nicht kann, ist das Schreiben auf dem Server (ein entsprechendes Add-on wird schon lange nicht mehr weitereintwickelt). Aber Lesen funktioniert perfekt. Das ist ja wohl auch das, was du willst. Zum Pflegen des Datenbestandes kannst du jeden herkömmlichen LDAP-Browser verwenden.
    Beim Anlegen des Datenbestandes musst du aufpassen, dass das für den TB geeignete Schema verwendet wird. Und dann musst du wissen, dass bei der Arbeit mit dem LDAP immer gesucht werden muss (Umgewöhnung der Nutzer!). Es muss also immer ein Suchzeichen eingebeben wrden (bei 10.000 Einträgen nicht gerade das "@" ...) und dann laufen recht schnell, aber "sichtbar" die Ergebnisse ein.
    Bei Fragen dazu gerne ... .



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Danke für die schnelle Antwort.
    Diese 20.000 Kontakte sind aber nicht beabsichtigt. Also wir haben offiziell in diesem google Konto ca. 270 Adressen und irgendwann passiert es das beliebige Adressen sehr oft dupliziert werden
    und dann im google Konto als "Gesammelte Adressen auftauchen". Die lösche ich dann über chrome wieder (bzw. sage Duplikate zusammenlegen) Muß ein Fehler von diesem AddOn sein.
    An das mit dem ldap habe ich auch schon gedacht. Hatte das Ganze mal mit einem LDAP für windows probiert und auch mal bei der 1und1 unter CentOS wollte aber irgendwie nicht funktionieren.
    Damals unter TheBat war das so einfach :( einfach ein Adressbuch auf einem NetzwerkLaufwerk hinzufügen und fertig.

  • OK, dann habe ich diese Zahl falsch interpretiert.


    Jetzt gibt es eine Firma, welcher ich grundsätzlich (und mit ein klein wenig Mühe und auch unter Verlust von etwas Bequemlichkeit) freiwillig niemals persönliche Daten von mir und meinen Freunden hinterherwerfe. Und wenn mit dieser Firma bzw. einem dort gehosteten Adressbuch ein Problem auftritt, dann kann ich leider auch nicht helfen. Es wäre nur eine theoretische Hilfe ... .


    Meine Empfehlung ist und bleibt, für ein paar Euro einen RasPi als ownCloud (oder eine andere ownCloud-Lösung) zu nutzen, und darauf die Adresbücher, Kalender usw. zu hosten. Dann bleiben zum einen die Daten "zu Hause" und es ist zum anderen problemlos möglich, mit einem Dutzend Clients (Thunderbird und diverse Smartphones) bequem darauf zuzugreifen.


    Aber vlt. meldet sich noch jemand, der deine genutzte Variante kennt und nutzt.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • "Krabat" schrieb:

    und irgendwann passiert es das beliebige Adressen sehr oft dupliziert werden
    und dann im google Konto als "Gesammelte Adressen auftauchen".


    Hallo,


    es gibt in Extras -> Einstellungen -> Verfassen -> Adressieren -> die Einstellung "Adressen beim Senden automatisch hinzufügen", die standardmäßig aktiviert ist und auf "Gesammelte Adressen" verweist.
    Wenn man diese Einstellung nicht deaktiviert, kann man leicht die "Gesammelten Adressen" zumüllen.

    Zitat

    Muß ein Fehler von diesem AddOn sein.


    Von welchem Add-on ist denn hier die Rede?


    Gruß

  • google contacts 0.7.12
    das benutze ich schon seit 2012 an mehreren clients, die Probleme treten erst in den letzten 4 Wochen auf.


    Peter_Lehmann :
    Hallo Peter du schreibst ja, das du das geschafft hast die Adressbuchdateien zentral zu hosten.
    Wo kann ich denn TB sagen das er das Adressbuch irgendwo aus dem Netz holen soll ?
    Weil ich finde auch Forenthemen wo gesagt wird das TB das defintiv nicht kann :(
    wenn das so ist, muß ich mich halt doch nochmal an ldap versuchen.

  • Ha!
    Ich glaub ich hab was gefunden ...


    Addressbooks Synchronizer 1.0.10


    lädt ein von mir gewähltes Adressbuch in ein Netzwerklaufwerk
    bzw. holt es von dort.


    Da bastle ich jetzt mal mit rum.


    Danke euch noch mal.