Lightning nicht kompatibel mit Firefox 29.0.1

  • Thunderbird-Version:
    Betriebssystem + Version:XP + SP 2
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): T-online


    Hallo Forum,
    ich bin jetzt neu hier. Mit TB arbeite ich schon lange, hatte bis jetzt auch keine Schwierigkeiten.
    Nun aber meine Frage:
    Nach einem Festplattenschaden musste ich im Feb. 2014 Firefox und TB neu aufspielen. Ich hatte auch den Lighning Kalender früher dabei. Diesen hatte ich mit Laptop (XP SP2) und Smartphone syn. Das lief alles prima bis zum Festplattenschaden. Jetzt läuft Firefox und Thunderbird einwandfrei, Lightning kann ich nicht installieren, da es mit firefox 29.0.1 nicht kompatibel ist. Was nun? In Thunderbird kann ich doch keine Adds on laden oder?
    Hilfe via Google habe ich auch keine gefunden. Vielleicht sind ja hier die richtigen Leute unterwegs die Lust haben m, mir dabei zu helfen.
    Viele Grüße vom Niederrhein
    Martreb

  • Zitat von "Martreb"

    Lightning kann ich nicht installieren, da es mit firefox 29.0.1 nicht kompatibel ist


    Das ist ja auch richtig, Du willst ja Lightning in Thunderbird und nicht im Firefox installieren.

    Zitat von "Martreb"

    In Thunderbird kann ich doch keine Adds on laden oder?


    Selbst verständlich kann man das.
    Gehe über Extras/Add-ons, dann auf Add-ons suchen, hier wird Dir das passende Lightning meistens schon auf der Startseite angeboten.



    MfG
    EDV Oldi

  • Zitat von "Martreb"

    Thunderbird-Version:
    Betriebssystem + Version:XP + SP 2


    Hallo und willkommen im Forum :)


    Der Support für Windows XP wurde eingestellt. Und dann noch das SP2 <kofpschüttel>.


    Zitat


    In Thunderbird kann ich doch keine Adds on laden oder?
    Hilfe via Google habe ich auch keine gefunden.


    Als Ergänzung: hier hätte eine Suche in der Foren-FAQ (Links rechts oben) geholfen. Dann hättest Du z.B. Installation von Add-ons (ab Version 5.0) gefunden.


    Zitat


    Viele Grüße vom Niederrhein


    Bitte und HTH
    Gruß Ingo

  • Auwei, da war der Martreb richtig blöde, ich hatte die Symbolleiste oben nicht eingeschaltet, also habe ich "Extras" nicht sehen können. Ist mir erst gerade aufgefallen, nachdem ich eure Antworten gelesen habe. Achso ich habe XP Sp 3, alles ist gut. Und Microsoft updatet XP immer noch. War erst gestern so. Ich dachte die würden die Pflege im April eingestellt haben. Verstehe ich nicht!


    Vielen Dank für eure Mühe
    Viele Grüße vom Niederrhein


    Martreb

  • Zitat von "Martreb"

    ich habe XP Sp 3, alles ist gut.


    Hallo :)


    falsch.


    Windows XP-Support läuft aus


    Risiko Windows XP


    Was geschieht, wenn ich weiterhin Windows XP verwende?


    Zitat


    Microsoft updatet XP immer noch.


    Auch das ist falsch. Wie kommst Du auf dieses dünne Brett?


    Zitat


    War erst gestern so.


    Auch das ist falsch. Der einzige "Patch" ist das MSRT und vorübergehend die Virendefinitionen für bestehenden Installationen der MSE.


    Zitat von "[url=http://windows.microsoft.com/de-de/windows/end-support-help

    Microsoft[/url]"]
    Microsoft hat außerdem die Bereitstellung von Microsoft Security Essentials zum Download für Windows XP eingestellt. Wenn Sie Microsoft Security Essentials bereits installiert haben, werden Sie für kurze Zeit weiterhin Updates mit Antischadsoftwaresignaturen erhalten. Beachten Sie jedoch, dass Microsoft Security Essentials (oder andere Antivirensoftware) auf PCs ohne aktuelle Sicherheitsupdates nur begrenzt wirksam ist. Dies bedeutet, dass PCs mit Windows XP nicht zuverlässig geschützt und daher anfällig für Bedrohungen sind.


    Zitat


    Ich dachte die würden die Pflege im April eingestellt haben.


    Richtig. Allerdings wurde Anfang Mai außerplanmäßig ein Patch für den IE nachgeschoben.


    Microsoft repariert Sicherheitslücke im Internet Explorer sogar für XP-Nutzer


    Gruß Ingo

  • Hallo,
    zur Info, man kann in der Tat WinXp so manipulieren, dass es weiterhin mit Updates versorgt wird (Hinzufügen eines Registry-Schlüssels). Inwieweit die für die eigene Version greift und ob MS dieses unterbinden wird, weiß ich nicht.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Zitat von "mrb"


    zur Info, man kann in der Tat WinXp so manipulieren, dass es weiterhin mit Updates versorgt wird


    Hallo :)


    richtig. Abgesehen davon, dass das ein Lizenzverstoß ist, würde ich davon dringend abraten: Warnung vor Update-Hack für Windows XP. Ich empfehle vielmehr, dem Rat im letzten Satz dieses Artikels zu folgen.


    Gruß Ingo

  • Hallo,


    Zitat von "schlingo"

    Abgesehen davon, dass das ein Lizenzverstoß ist, würde ich davon dringend abraten


    Das sehe ich ebenso. Der Hack gaukelt vor, dass man kein "normales" xp verwendet sondern ein embedded xp, wie es z.B. für Kassenautomaten verwendet wird. Die zugehörigen Patches werden nicht gegen ein normales xp getestet.
    ZDNet (ich gebe den Link jetzt bewusst nicht an, weil er eine Anleitung zu einem m.E. illegalen Hack enthält) berichtet von einem Leser, der danach prompt einen BSoD bekam. Besonders dumm an der Sache: Der Hack lässt sich offenbar mit dem bordeigenen Registry-Editor nicht wieder entfernen. Ohne externe Tools bleibt man dann vor (auf) seinem schönen, blauen Bildschirm sitzen. Das ist selbst für uns Bayern, die Weiß auf Blau ansonsten recht gern mögen, nicht lustig. ;-)


    Ich wäre mir auch nicht sicher, dass zukünftige Patches für ein embedded xp auch wirklich alle Lücken schließen, die sich noch in xp auftun. Schließlich handelt sich um eine abgespeckte Variante. Die embedded Version kann von eine Lücke im xp home oder prof unter Umständen ja gar nicht betroffen sein.


    Ich denke zwar nicht, dass man wegen End of Support von xp bereits jetzt in Panik verfallen sollte, doch wird das Risiko von Woche zu Woche zu größer. Besser bald auf ein aktuelles Betriebssystem wechseln. Wer einen Rechner besitzt, der für Win7 nicht geeignet ist: Es gibt Linux-Distributionen, die noch weniger Ressourcen als xp benötigen.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo zusammen,


    der Fadenersteller kann sich ja mal beim ReactOS Project umschauen.


    Ist zwar noch in der Alpha-Phase, aber zumindest open source. ...


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier