T-online.de-Mail.de

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.2.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 Pro
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): T-online/Freenet


    Hallo zusammen,


    ich habe mir eine E-Mail Adresse bei De-Mail angeschafft. Jetzt möchte ich ein Konto im Thunderbird einrichten. Bei den normalen Konten hat das bisher wunderbar geklappt. Leider gibt mir Thunderbird keine Auswahl der Server und auch keine Port Adresse, obwohl ich alle Zugangsdaten korrekt eingegeben habe.
    Kennt einer von Euch eine Abhilfe?
    Danke!


    Gruß
    vonbordelo

  • Hallo,
    jeder Mailanbieter beschreibt auf seiner Hilfe-Seite wie man verschiedene Mailklienten konfigurieren muss und dort stehen auch die genauen Einstellungen.
    Ein einziger Klick bei Google brachte mir diesen Link:
    https://mail.de/hilfe/pop3-imap-einstellungen?


    Hilft dir das weiter?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,


    der Fadenröffner schreibt von "DE-Mail". Das ist halt etwas anderes als E-Mail.


    Meines Wissens kann Thunderbird kein DE-Mail.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Danke Feuerdrache,
    die Überschrift lautet T-online.de-Mail.de.
    Dass es sich hier um De-Mail handelt, wusste ich nicht.
    Recherchen auf der Telekomseite ergaben aber, dass T-online das nicht unterstützt, weil verschiedene Standards gefordert werden.
    Auch habe ich im Netz keine Ergebnisse zu DE-Mail und Mailprogrammen gefunden.
    Allerdings wäre dieses technisch durchaus möglich.


    Zitat

    Meines Wissens kann Thunderbird kein DE-Mail.


    Dem schließe ich mich an.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Ich hatte auch schon eine (wie üblich lange) Antwort geschrieben, welche dann leider der Timeout gefressen hat.
    Jetz habe ich keine Zeit mehr, aber heute Abend antworte ich noch einmal darauf.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank das Ihr Euch schon mal die Mühe gemacht habt das Thema auf zu greifen.
    Heute erhielt ich von der Telekom folgende Mail zu dem Thema:


    Sehr geehrter Herr vonbordelo,
    eine Anbindung von De-Mail an ein E-Mail Programm wie Thunderbird, Outlook oder Safer Mail ist leider nicht möglich.
    Die gesetzlich einzuhaltende Sicherheitsstufe kann durch ein E-Mail Programm nicht gewährleistet werden.
    Jedoch können Sie in Ihrem De-Mail Konto unter dem Menüpunkt
    „Kontoeinstellungen“ eine Benachrichtigung auf Ihr E-Mail Postfach
    einrichten.
    Bei Fragen oder für weitere Informationen stehen wir Ihnen unter der kostenfreien Hotline 0800 33 09415 zur Verfügung.
    Freundliche Grüße
    Kundenservice De-Mail


    Das war's denn wohl. Ich habe die Kontoeinstellung jetzt so vorgenommen das ich benachrichtigt werde wenn eine Mail angekommen ist.
    Nochmals vielen Dank an Euch Alle!
    Gruß
    vonbordelo

  • Hallo vonbordelo,


    auch wenn du schon eine magentafarbene "offizielle" Antwort hast, will ich doch noch wie versprochen eine Antwort schreiben.


    De-Mail ist als reine Webmail-Anwendung entwickelt worden, auch wenn das ganz am Anfang mal anders angekündigt war. Webmail bedeutet, es existieren keine der bekannten Mailserver (POP3, IMAP und SMTP), sondern einzig und allein Webserver, welche mit dem Browser per https (= verschlüsseltes http) angesprochen werden können. Damit wird der Transport deiner Mail vom Absender zu deinem eigenen De-Mailprovider, zwischen den einzelnen De-Mailprovidern und dem De-Mailprovider des Empfängers bis zu seinem eigenen Browser mit TLS
    gesichert und somit vor dem Mitlesen durch Unbefugte geschützt.
    Ich habe das bewusst so ausführlich geschrieben, damit du erkennst, dass nur die Transportwege verschlüsselt sind, und deine Mails auf den Servern der beteiligten De-Mailprovider selbstverständlich im Klartext vorliegen. Und dort haben dann die "berechtigten Mitleser" die Möglichkeit "im Rahmen der dt. Gesetzte" sich deine Mails ausleiten zu lassen. Aber das sind ja dann die guten ... .


    Damit, dass es eine reine Webmail-Anwendung ist, werden zwei Ziele erreicht:
    1.) Es handelt sich wirklich um eine sorgfältig geprüfte und zertifizierte Anwendung - was der lokale E-Mailclient eines Normalnutzers auf seinem unsicheren Betriebssystem niemals garantieren kann.
    2.) Es wird mit Sicherheit verhindert, dass um ihre Privatsphäre bedachte User eine echte end2end-Verschlüsselung realisieren. Denn das liegt ja nicht im Interesse des Staates.


    Und genau das, also die fehlende echte end2end-Verschlüsselung ist der Hauptkritikpunkt an dem so tollen De-Mail und auch der Grund dafür, dass so mancher sicherheitsbewusste User dann doch lieber die Finger davon lässt.


    Zurück zum Thunderbird:
    Du schreibst:

    Zitat

    Leider gibt mir Thunderbird keine Auswahl der Server und auch keine Port Adresse, obwohl ich alle Zugangsdaten korrekt eingegeben habe.


    Der TB besitzt unter den Dutzenden vorhandenen E-Mailclients das IMHO Alleinstellungsmerkmal, dass er einen so genannten Kontoassistenten besitzt, welcher nach Eingabe einer E-Mailadresse die dazu passenden Servernamen erraten kann. Dazu benutzt er eine Datenbank, welche von vielen Freiwilligen gepflegt wird und die Server der bekanntesten Provider enthält. Es sind aber keinesfalls die Mailserver aller Provider! Es handelt sich also lediglich um einen Assistenten, also ein Hilfsmittel für Leute, die dazu nicht in der Lage sind oder aus Bequemlichkeit usw. ihr Mailkonto nicht händisch einrichten können oder wollen. Wie jeder andere Mailclient ist der TB in der Lage, auch eine händische Einrichtung durch manuelle Eingabe der Daten vorzunehmen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    vielen Dank für die ausführliche Information zum Thema De-Mail. Jetzt habe auch ich verstanden wie das mit De-Mail funktioniert. :thumbsup:
    Ich überlege gerade die Mail Adresse zu löschen!
    Vielen Dank nochmal!


    Gruß
    vonbordelo