Mails im Junk Ordner als Junk und gelesen markieren

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.4.0
    * Betriebssystem + Version: Win7x64
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX


    Hallo,


    ich nutze den Spam-Filter von GMX, der alle Spam Mails in den Ordner Spamverdacht schiebt, der dann auf mein Thunderbird gespiegelt wird. Dort stehen die Nachrichten dann aber noch fett als ungelesen und haben keine Spam-Markierung.


    Wie kann ich automatisch alles, was im Spam Ordner ist als Spam und gelesen markieren?


    Es scheint schon einmal jemand das gleiche Problem gehabt zu haben, aber ich verstehe leider die Lösung nicht ganz: Wie kann ich dafür sorgen, dass Peters Filter automatisch nur für den Spam-Ordner ausgeführt wird?


    PS: Nur den Filter von TB zu nutzen ist leider keine Option, da ich den Account auch mit meinem Handy synchronisiere.

  • Hallo,
    im GMX-Webmail-Interface sind diese Mails ebenfalls als ungelesen markiert?

    Zitat

    Nur den Filter von TB zu nutzen ist leider keine Option, da ich den Account auch mit meinem Handy synchronisiere.


    Die Frage, die bei diesem Satz stellen muss, ist, brauchst du die Spam-Mail auf deinem Handy?
    Du kannst ja in den Junk-Einstellungen von Thunderbird sowohl einen anderen IMAP-Ordner als auch einen lokalen Ordner wählen.
    Lässt du sie in einen lokalen Ordner verschieben(!), sind sie aus dem IMAP-Konto weg und verschwinden auf dem Server und auf dem Handy.
    Gleichzeitig kannst du dem Filter anweisen, beim Verschieben die Mails als "Gelesen" zu markieren.
    Das ganz Haken aber einen Haken: die Filter, die sich nicht auf den Posteingang beziehen, werden nicht automatisch ausgeführt.
    Das würden sie nur, wenn du den Filter auf der Webseite ausstellen würdest.


    Sicher kann dir aber Peter_Lehmann noch ein paar Tipps geben.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,


    Zitat

    im GMX-Webmail-Interface sind diese Mails ebenfalls als ungelesen markiert?


    Das war natürlich eine gute Idee, aber es scheint bei GMX im Interface keine Möglichkeit zu geben, Spam automatisch als gelesen zu markieren. Jedenfalls finde ich es nicht.


    Ich "brauche" den Spam natürlich nicht auf dem Handy, hätte ihn aber schon gerne über die Geräte hinweg synchronisiert, falls mal eine falsche Mail erkannt wird. Dann kann ich das korrigieren...

  • Hallo,


    hast du dir schon mal den Quelltext einer E-Mail im Ordner "Spamverdacht" angesehen? Vielleicht fügt gmx ja einen bestimmten Header hinzu. Nach dem könntest du dann filtern und als "gelesen markieren".


    Grüße, Ulrich

  • Hallo Hennes,


    Wenn ich schon mal genannt wurde ... .
    Alles was im SPAM-Ordner deines Providers liegt, gilt schon Seitens deines Providers als SPAM. Ich gehe mal davon aus, weiß es aber nicht mit Sicherheit da ich niemals das SPAM-Filter eines Providers vor das JUNK-Filter des TB schalten würde, dass das JUNK-Filter diesen Ordner nicht noch einmal überprüft. Oder, weil du dich eben auf das Filter des Providers berufst, ist das TB-eigene Filter taub und dumm, weil es nie richtig angelernt wurde, und erkennt deswegen den SPAM nicht
    Neben den irgendwann einmal von mir beschriebenen Filtern kannst du die Tastenkombination [Strg]+[a] und JUNK-Button oder auch [Strg]+[a] und [m] (=> gelesen/ungelesen) anwenden. Ich würde das auch nicht automatisieren, denn so kannst du vorher noch mal drüber schauen. Und du siehst auch immer gleich die neuen (SPAM)-Mails.


    Trotzdem, ich habe ja auch schon länger als drei Tage ein Smartphone und auch schon länger als drei Jahre den Thunderbird.
    Ich habe immer als erstes gleich das SPAM-Filter der Provider deaktiviert. Schon zu seeligen POP3-Zeiten war es mir immer ein Gräuel, die gruseligen Webmail-Clients zu starten (mehrere Provider, viele Konten, dementsprechend viele Webmail-Sitzungen ...), um in den jeweiligen SPAM-Ordner zu schauen. Deshalb lasse ich grundsätzlich alle Mails in allen Clients zumindest auflisten. Und da ich dieses für stationär betriebene Rechner IMHO sinnfreie "Lokale Bereithalten ..." deaktiviere, heißt das, dass da wirklich nur ein paar KB an Headerzeilen für die Auflistung der E-Mails und niemals die Mails selbst heruntergeladen werden. Die meisten Mails filtert mein mittlerweile sehr gut trainierter JUNK-Filter gleich weg. Und den kleinen Rest erledige ich mit dem JUNK-Button, was ja wiederum einen Lernvorgang auslöst.


    Und auf dem Smartphone will ich natürlich Traffic sparen. Ja, auch bei mir ist am Ende der 5GB meistens noch etwas Monat übrig. Deswegen habe ich in meiner favorisierten KAITEN-App eingestellt, dass nur die ersten paar KB heruntergeladen werden. Ganz selten muss ich mal klicken, um die vollständige Mail herunterzuladen. Ich kümmere mich dann nicht um den SPAM, weil ich diese Mail ja evtl. noch zum Trainieren meines JUNK-Filters benötige. Und habe ich zuerst den TB aktiv, dann hat dieser in der Regel bereits seine Arbeit gemacht und der Müll ist weg. Mir ist es doch egal, ob ich evtl. doch wichtige Mails auf dem Smartphone finde und bearbeite, oder auf dem TB. Bis jetzt ist mir noch keine einzige HAM unter die elektronischen Räder gekommen.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

    Einmal editiert, zuletzt von Peter_Lehmann ()