Import Export von EML-Files Leer

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Programm + Version: Icedoce 31.4.0
    * Betriebssystem + Version: Raspbian
    * Kontenart (POP / IMAP): pop
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): kabelmail


    Hallo,


    seit ein paar Tagen habe ich einen Raspi mit Rasbian. Darauf läuft Icedove.
    Wenn ich nun versuche, mit ImportExportTools als EML-Dateien ausgelagerte alte Mails zu importieren, werden kan viele Nachrichten angelegt. Sie sind aber alle leer. Unter Linus (Rasbian) hat der Nutzer des Icedove auf diesem Verzeichnis alle Rechte. Woran kann das liegen?
    Dank im Voraus
    Andreas

  • Hallo Andreas,


    ich kann Dir aus dem Stand nicht sagen, was da beim Import schiefgeht. Sofern diese E-Mails aus dem TB stammen, kannst Du aber, anstatt E-Mails einzeln über das EML-Format zu importieren, einfach die kompletten Mailboxen von einem Profil in das andere kopieren.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo Andreas,


    kläre doch bitte zuerst einmal ab, ob in den exportierten Mails (.eml) überhaupt der vollständige Quelltext der Mails steht. Also stelle fest, ob es sich um ein Export- oder ein Import-Problem handelt.
    Lasse dir so eine Export-Datei mit less anzeigen und vergleiche was du siehst, mit dem im TB angezeigten Quelltext einer E-Mail.


    Ich hatte beim Import von (korrekten) .eml-Dateien mit den ImportExportTools in den Thunderbird oder in den Jahren vorher mit Bordmitteln der vorher genutzten Mailclients noch nie ein Problem gehabt. Ganze (Datei-)Ordner mit Hunderten von .eml-Dateien wurden mit einem Rutsch fehlerfrei importiert und im TB korrekt dargestellt.
    Ich vermute deshalb ein Export-Problem.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Ich sprach nicht von copy&paste einzelner *.eml sondern davon, die kompletten Mailbox-Dateien aus dem bestehenden TB-Profil in das TB-Profil auf dem RasPi zu kopieren. Damit ist in Sekunden alles von einem Rechner auf einen anderen transferiert oder auch ein Backup erstellt.


    Wenn Du die E-Mails aber gar nicht in einem TB hast sondern nur einzeln als *.eml aus einem anderen Programm, dann geht das natürlich nicht. In diesem Fall warte, bis sich hier jemand meldet, der sich mit den ImportExportTools auskennt.


    Nachtrag: In die Forenfalle getappt. Die Kollegen waren schneller. Das gibt mir aber die Gelegenheit, zu fragen, aus welchem Programm/OS diese Dateien stammen und wie Du sie auf den RasPi kopierts.