Thunderbird stürtzt ständig ab

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.5.0
    * Betriebssystem + Version: Osx Yosemite
    * Kontenart (POP / IMAP): POP und IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX.net und web.de
    * Eingesetzte Antivirensoftware: keine
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): keine


    Hallo,


    ich bin mit meinem Latein am Ende. Nachdem ich Thunderbird seit 6 Jahren einwandfrei auf meinem Mac genutzt habe, stürzt das Program seit 2 Monaten nach einem Update ständig ab. Am Anfang konnte ich Thunderbird nicht enmal starten, es stürzte sofort ab. Mein Verdacht ist eine der add-ons oder extensions, die für Probleme sorgen. Ich haben dann mehrere Datein und Ordner aus meinem Thunderbird Profile Ordner gelöscht (alle add-on und extension datein und naoch ein paar mehr) und seitdem started Thunderbird wieder, läuft dann aber nur für 2 minuten und stürzt jedes Mal nach exakt dem selben Zeitraum ab. Habe auch schon TB im abgesicherten Modus gestartet, aber auch dann stürzt es nach der geichen Zeit ab.


    Habe schon versucht unter Tools und dann extensions zu gucken, aber dann stürzt TB sofort ab.


    Ich wechsel gerade auf ein neues Mac Book Air und werde daher mein altes Macbook Pro bald komplett löschen. Alles was ich von meinem alten Mac brauche sind ein paar wichtige emails aus meinem TB Profil. Wollte daher mal fragen, welche Datein aus dem Profil Ordner ich kopieren muss, um in einem neuen TB profil nur meine alte Ordnerstruktur und emails sehen zu können?
    Ich brauche nicht alle meine account settings usw. wirklich nur Ordnerstruktur und Emails.


    Vielen Dank für Eure Hilfe!

  • Mein Verdacht ist eine der add-ons oder extensions, die für Probleme sorgen.


    Das ist nahe dran. Die Crash Reports besagen, dass der Crash im Facebook-Plugin "fbplugin" ausgelöst wurde. Allerdings sind Plugins etwas anderes als add-ons (Erweiterungen).
    Der im Crash Report aufgeführte bug nennt in Beitrag #5 einen workaround, siehe https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=548197


    Ich haben dann mehrere Datein und Ordner aus meinem Thunderbird Profile Ordner gelöscht (alle add-on und extension datein und naoch ein paar mehr)


    Das war keine gute Idee, solange man nicht genau weiß, was man da tut. Erweiterungen lassen sich über das Menü im Thunderbird deaktivieren oder deinstallieren. Durch diese Aktion weißt Du jetzt nicht, in welchem Zustand das TB-Profil ist. Es ist nun vermutlich defekt und sollte erneuert werden. Aber das hast Du ja eh vor.


    Wollte daher mal fragen, welche Datein aus dem Profil Ordner ich kopieren muss, um in einem neuen TB profil nur meine alte Ordnerstruktur und emails sehen zu können?

    Da Du nicht der erste bist, der danach fragt, findest Du gewiss mehr als 50 Fäden, in denen das erklärt ist. Außerdem haben sich fleißige Helfer die Mühe gemacht, dazu Anleitungen/FAQ/Wiki zu schreiben, siehe oben.

  • Hallo Susanne,


    Die Crash Reports besagen, dass der Crash im Facebook-Plugin "fbplugin" ausgelöst wurde.

    Du warst wieder mal fixer als ich!
    Hast du zufällig diesen Beitrag im US-Forum gelesen? :-D


    Gruß

  • Hallo mackerkalle,


    und willkommen im Forum!
    Mit den beiden Reports dürfte von uns hier kaum jemand etwas anfangen können. Das ist eher was für Entwickler - und die lesen hier garantiert nicht mit.


    Mal ganz abgesehen davon, dass du das Problem mit einen neuen Rechner lösen wirst, gäbe es für mich (ohne neue HW, dafür aber für sämtliche Betriebssysteme) zwei Lösungswege:


    • Thunderbird beenden. Den obersten Profilordner \Thunderbird (WinDOSe), \.thunderbird (Linux), beim Mac garantiert ähnlich, umbenennen (thunderbird#old). Den TB neu starten. Wenn dieser normal startet und ein neues Profil einrichten will, dann lag das Problem (wie fast immer) an deinem TB-Userprofil. In diesem Fall die paar Konten neu einrichten (dauert, wenn du eine Datei mit den Servern, Benutzernamen, Passwörter und "Besonderheiten" hast, keine 2 Minuten pro Konto). Die Mails auf IMAP-Konten werden gleich wieder angezeigt, Mails aus POP3-Konten kannst du wieder importieren. Adressbücher kannst du entweder importieren oder einfach ins neue Profil importieren. (Wurde alles schon "hundert mal" beschrieben und ist zu finden oder zu erfragen.)
      Das Gute dran: ein neues Profil ist immer sauberer und schneller als eines, was schon jahrelang mitgeschleppt wurde.
    • Das Programm startet auch völlig ohne ein TB-Userprofil (dieses wurde ja durch das Umbenennen versteckt) nicht. In diesem Fall würde ich das Programm mit den Mitteln des Betriebssystems deinstallieren, wieder bei uns herunterladen und neu installieren. Wenn du weißt, was du tust, kannst du auch vor der Neuinstallation evtl.noch vorhandene Programm-Reste händisch löschen. Aber bitte nicht das Profil!
      Nun von dem umbenannten Profil wieder eine Kopie mit dem Originalnamen anlegen (das umbenannte Profil solltest du im Original liegen lassen). Und jetzt den TB wieder starten. Wenn es am Programm gelegen hat, müsste er das wieder tun und auch sein Profil finde


    Nun zur Übernahme der Daten auf deinen neuen Rechner.
    Wenn du die obenstehende "Übung" gemacht hast, weißt du ja, ob es am Programm oder am Profil lag. Du könntest jetzt, wenn das Profil in Ordnung ist (!!), dieses 1:1 auf den neuen Rechner kopieren. Ich würde aber immer lieber ein neues Profil anlegen und nur wichtige Bestandteile übernehmen.
    Du kannst jetzt in deinem alten Profil nach den endungslosen mbox-Dateien mit den gespeicherten Mails suchen. Einfach das Profil im Finder öffnen und nach unserem Wiki die Dateien suchen. Jetzt kannst du diese mbox-Dateien in deinem Profil nach "Local Folders" kopieren. Dort vorhandene Dateien (INBOX) können - wenn noch leer - einfach überschrieben werden. Sonst du zu kopierende Datei umbenennen. Beim nächsten Start des TB wird dir ein "Mailordner" mit allen in der mbox-vorhandenen Mails angezeigt. Oder du installierst dir das Add-on "ImportExportTools" und importierst dir damit den Inhalt dieser mbox-Datei in die Lokalen Ordner.


    OK?



    MfG Peter



    edit: Da habe ich mich doch in meinem ersten Satz total geirrt ... . Ich lasse es aber trotzdem stehen, vlt. hilft es jemand anderem.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Danke SusiTux,


    Das war keine gute Idee, solange man nicht genau weiß, was man da tut. Erweiterungen lassen sich über das Menü im Thunderbird deaktivieren oder deinstallieren. Durch diese Aktion weißt Du jetzt nicht, in welchem Zustand das TB-Profil ist. Es ist nun vermutlich defekt und sollte erneuert werden. Aber das hast Du ja eh vor.

    Wie beschrieben hatte ich keine Möglichkeit die Erweiterungen über das Menü im TB zu deaktivieren, da bei jedem Zugriffsversuch auf die Erweiterungseinstellung TB sofort abstürzt, auch im abgesicherten Modus. Habe allerdings keine Datein oder Ordner gelöscht sindern nur aus dem Ordner herauskopiert.


    Da Du nicht der erste bist, der danach fragt, findest Du gewiss mehr als 50 Fäden, in denen das erklärt ist. Außerdem haben sich fleißige Helfer die Mühe gemacht, dazu Anleitungen/FAQ/Wiki zu schreiben, siehe oben.

    Danke, werde mich dann mal auf die Suche nach einer detailierten Beschreibung machen. Bisher gehe ich davon aus, dass alle meine Einstellungen in der prefs.js Datei gespeichert sind. Mal sehen ob das funktioniert.

  • Thunderbird beenden. Den obersten Profilordner \Thunderbird (WinDOSe), \.thunderbird (Linux), beim Mac garantiert ähnlich, umbenennen (thunderbird#old). Den TB neu starten. Wenn dieser normal startet und ein neues Profil einrichten will, dann lag das Problem (wie fast immer) an deinem TB-Userprofil. In diesem Fall die paar Konten neu einrichten (dauert, wenn du eine Datei mit den Servern, Benutzernamen, Passwörter und "Besonderheiten" hast, keine 2 Minuten pro Konto). Die Mails auf IMAP-Konten werden gleich wieder angezeigt, Mails aus POP3-Konten kannst du wieder importieren. Adressbücher kannst du entweder importieren oder einfach ins neue Profil importieren. (Wurde alles schon "hundert mal" beschrieben und ist zu finden oder zu erfragen.)


    Das Gute dran: ein neues Profil ist immer sauberer und schneller als eines, was schon jahrelang mitgeschleppt wurde.


    Das Programm startet auch völlig ohne ein TB-Userprofil (dieses wurde ja durch das Umbenennen versteckt) nicht. In diesem Fall würde ich das Programm mit den Mitteln des Betriebssystems deinstallieren, wieder bei uns herunterladen und neu installieren. Wenn du weißt, was du tust, kannst du auch vor der Neuinstallation evtl.noch vorhandene Programm-Reste händisch löschen. Aber bitte nicht das Profil!
    Nun von dem umbenannten Profil wieder eine Kopie mit dem Originalnamen anlegen (das umbenannte Profil solltest du im Original liegen lassen). Und jetzt den TB wieder starten. Wenn es am Programm gelegen hat, müsste er das wieder tun und auch sein Profil finde

    Danke Peter, habe ich beides schon vor Wochen versucht, hat aber leider auch nicht geholfen. Auch wenn es nicht den Anschein macht, habe ich seit 2 Monaten versucht, selber eine Lösung zu finden. Da nichts zu funktionieren scheint, wollte ich es mal hier versuchen. Werde aber Deine beiden Vorschläge nochmal genau durchgehen und hoffe es klappt dann. Das Problem ist, dass ich emails in meinem TB Profil habe, die uralt aber wichtig sind, die sich nicht mehr in meinen POP3 oder IMAP accounts befinden. Habe TB die letzten 10 Jahre genutzt auch schon auf meinem alten Windows PC. Werde jetzt aber auf meinem neuen Mac Book Air auf apple's mail umsteigen.

  • Das FB plugin schien der Grund allen Übels gewesen zu sein.
    Nachdem ich das gelöscht habe, läuft TB bisher stabil.


    Besten Dank!

  • Das FB plugin schien der Grund allen Übels gewesen zu sein.

    Das war er auch, das kann ich dir garantieren, da ich in anderen Mozilla-Foren die Empfehlung des Entfernens des Facebook Plugins schon mehrfach mit Erfolg gegeben habe.
    Das Problem tritt augenblicklich nur unter Yosemite in Firefox und Thunderbird auf.
    Da der Plugin nicht im Profil installiert ist, sondern in der User-Library, konnte das Problem auch in einem neuen Profil nicht behoben werden.
    Ein solcher Fall ist extrem selten, aber ein Blick in den Crash Report genügt, um den Übeltäter zu erkennen, den entsprechenden Bug-Report zu finden und den verantwortlichen Plugin entfernen.


    Gruß

  • Hallo Kalle,

    Bisher gehe ich davon aus, dass alle meine Einstellungen in der prefs.js Datei gespeichert sind.

    Ich empfehle Dir, die Einstellungen nicht zu übernehmen. Auch Erweiterungen hinterlassen dort Einträge. Besser, Du erstellst ein neues Profil und übernimmst nur die Daten, also E-Mails, Adressbücher und Kalender. Welche Dateien dazu übernommen werden müssen, hat Peter ja bereits geschrieben.


    Das Problem bist Du damit jedoch nicht los, weil es nicht durch das Profil verursacht wurde sondern durch das Facebook-Pugin. Deshalb war es auch nicht hilfreich, am Profil zu werkeln. Dieses Plugin musst Du also zuerst entsorgen, so. wie es in dem bug steht und auch auch im US-Forum vom Tausendsassa beschrieben wurde.


    Monsieur,


    Hast du zufällig diesen Beitrag im US-Forum gelesen?

    Nein, ohne den Crash-Report hätte ich gar nicht gewusst, dass es solch ein Plugin überhaupt gibt. Da hätte ich den Thread sicher nicht gefunden, denn im Firefox-Forum hätte ich nicht gesucht.
    Beim FF wundert es mich nicht, dass Du das US-Forum bevorzugst. Ansonsten bin mal wieder beeindruckt, in wie vielen Foren und Sprachen Du helfend unterwegs bist. Reschpeckt!


    Es grüßt


    Die Susi



    Nachtrag:


    Du warst wieder mal fixer als ich!

    Wir wir gerade sehen, erwischt eines jeden einmal ;-)