Zeichensatz in Vorlage falsch

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.0.1
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 x64
    * Kontenart (POP / IMAP): imap
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): 1und1
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Kaspersky
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Kaspersky


    Hallo,


    ich habe einen Autoresponder mit einer Vorlage gebaut. In der Vorlage werden die Umlaute richtig angezeigt, aber bereits im Header der Vorlage sind sie falsch. Wird mit der Vorlage die Eingangsbestätigung versendet, werden dort die Umlaute auch falsch dargestellt. Im Header steht UTF-8. Wie ich eben feststelle, werden in allen Mails im Header die Umlaute falsch angezeigt.


    Gruß
    K.-D.

  • Hallo,
    habe ich eben gelesen und damit das Problem gelöst. Einen Autoresponder so zu bauen ist allerding reichlich blöd. In einer Zeit, wo man mit mehreren Rechnern und Handys arbeitet, gehört das einfach auf den Server. 1und1 hat einen Autoresponder, der allerdings für jeden Absender nur einmal täglich ausgeführt wird. Das ist an Blödsinn kaum zu überbieten. Von einigen Adressen bekomme ich etliche Mails am Tag. Da wird die erste Mail bestätigt, der Rest nicht. Für mich nicht nachvollziehbar.


    Erstmal danke für die Hilfe.


    Gruß
    K.-D.

  • Hallo,



    1und1 hat einen Autoresponder, der allerdings für jeden Absender nur einmal täglich ausgeführt wird. Das ist an Blödsinn kaum zu überbieten. Von einigen Adressen bekomme ich etliche Mails am Tag. Da wird die erste Mail bestätigt, der Rest nicht. Für mich nicht nachvollziehbar.

    nun, wäre das nicht so und du würdest einem anderen 1&1 Kunden schreiben, der ebenfalls Autorespond eingeschaltet hat, dann gäbe das eine tolle Schleife und evtl. zig tausend Mails...

  • Hallo,



    nun, wäre das nicht so und du würdest einem anderen 1&1 Kunden schreiben, der ebenfalls Autorespond eingeschaltet hat, dann gäbe das eine tolle Schleife und evtl. zig tausend Mails...

    nein, ich schicke ja auch mehrere Mails an einem Tag an die gleiche Adresse und bekomme für jede Mail eine Bestätigung. Spielt auch keine Rolle, ob alle bei einem Provider sind, oder nicht. Meist ist das so gelöst, indem die Adresse einfach no-reply@domain.de lautet. Wenn da no-reply steht, feuert der Autoresponder nicht. Gibt sicherlich noch andere Möglichkeiten, eine Endlosschleife zu verhindern. Aber 1x am Tag ist einfach Blödsinn. 1und1 sagt, ist derzeit technisch nicht anders möglich. Die Endlösung ist das so vom Client jedenfalls nicht.


    Gruß
    K.-D.

  • Hallo,


    diese no-reply-Unsitte ist für mich der größte Schrott überhaupt. Da will man auf eine Mail antworten und die Volldeppen schicken die mit einer nicht existenten Adresse als Absender. Und die Steigerung ist es, wenn im Text der Mail auch keine Kontakt- oder Antwortadresse genannt wird. Völlig hirnlos sowas.


    Autoresponder hingegen halte ich für verzichtbar, je nach Text sogar für ziemlich dämlich. Neulich eine automatische Antwort bekommen mit u.a. den Hinweis, dass Mails nur zwischen 9 Uhr und 17 Uhr beantwortet werden ... auweia!


    MfG
    Drachen

  • So kann man das nicht sagen. Wenn ich eine Mitteilung von einem Autoresponder bekomme mit dem Hinweis, meine Mail ist angekommen, dann macht das Sinn. Auch der Hinweis no-reply. Dem Autoresponder zu antworten, mach dagegen keinen Sinn. Wenn ich ein Fax verschicke, habe ich einen Sendebericht mit der Quittung vom Empfänger. Wenn ich eine Mail verschicke, habe ich lediglich den Hinweis von meinem Mailserver, dass sie raus ist. Der Autoresponder sagt dann zumindest, die Mail ist angekommen. Ouasi auch eine Quittung vom Empfänger. Das zeigt uns, Autoresponder sind schon sinnvoll für eine Empfangsbestätigung. Ebenso sinnvoll ist der Hinweis, man soll nicht drauf antworten, da die Antwort nicht gelesen wird. Ein no-reply ist da schon ganz in Ordnung, auch ohne Absenderadresse. Ich habe ja zuvor eine Mail geschickt, die auch angekommen ist. Somit habe ich doch eine Adresse.


    Gruß
    K.-D.