Adressübergabe von T-Online 6.0

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: vor 3 tagen installiert
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 Home premium
    * Kontenart (POP / IMAP):IMap
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): t-online.de
    * Sync-Add-on für Online-Adressbuch?: weiss nicht, Frage nicht verständlich
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Kasperski, up-to-date
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Firewall-Funktion Win7 wg. kasperski deaktiviert


    Hallo Foristen,
    ich bin blutjung im Forum, ansonsten Jahrgang 1940 (sic). Die telekom hat den Support zur von mir geradezu heißgeliebten, jahrelang genutzten Software T-Online 6.0 (künftig 60) eingestelt. Das Portieren der Emailarchive nach Thunderbird war, ruckelig, schließlich erfolgreich. Das Portieren der Adressen: Fehlschlag. 60 generiert aus den dortigen Adressen eine csv-datei, die sich mit MS-EXCEL blitzsauber lesen läßt- insofern sind die Adressen "gerettet". Das Rezept zur Porierung der "adressen.csv" greift nicht. Vorgegeben wird zunächst der Ersatz aller Kommatas durch Semikola, mit Hinweis auf die nötigen Handgriffe im Editor/Notepad. Der Installationsweg Adressen-importiern etc bricht mit einer Fehlermeldung ab, s. Anlage. Falls das Thema schon abgehandelt wurde erbitte ich Nachsicht. Noch irre ich im Forum herum...
    Danke für Hilfe, georg123

  • Hallo und willkommen im Forum!

    Vorgegeben wird zunächst der Ersatz aller Kommatas durch Semikola,

    Wer hat das vorgegeben?
    Thunderbird versteht keine Semikola sondern nur Kommata.
    Ändere das wieder. So kann es nicht klappen.



    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Vielen Dank, mrb-team.
    Die "Vorgabe Semikola" stammt, in Schriftform, mit Notepad-Knöpfchenkunde, vom Telekom-Support. Ich hatte allerdings, nach dem Mißerfolg, die Original-csv-Datei, die in Excel Leserliche, auch geprüft- doch OHNE ERFOLG.
    Ich beschreibe nochmal meine (heutigen) Arbeitsschritte:
    Adressbuch-Extras-Importieren-Adressbücher-Textdatei (LDIF usw.)-Pfad suchen, dazu auch: Umstellen von "LDIF usw" auf "Komma getrennt (*.csv)" ...\Adressbuch.csv (Großes A beachtet, generiet in der T-Online 6.0-Software)-Fenster: "Adressbuch importieren", vgl. Beilage zum Post; in der linken Hälfte "Adressbuchfelder" mit vielen Häkchen, in der rechten Hälfte, "Zu importierende Dateien": nichts, leer, weiss, blank.- "OK"-Fenster "Importieren" mit Fehlermeldung, wie gepostet. Nach "Fertigstellen gibt es ein neues Adressbucg mit Namen "Adressbuch"- es ist LEER.
    br- bin ratlos...
    und bitte weiter um Hilfe
    Grüße
    Georg

  • Du mußt aus T-Online 6.0 die Aressendaten mit LDIF exportieren und danach mit in das Th Aressbuch importieren.

    M.f.G. Kienberger

  • Hallo Kienberger,


    wirkte wie die bekannten Backpflaumen!
    Ganz herzlichen Dank, Problem gelöst.
     :):):) 
    Georg


    Ich weiss leider nicht, wie ein Thema "abgeschlossen" und für andere Interessierte archiviert wird.
    Vielleicht kann das ein "Admin" erledigen, danke

  • Ergänzung:


    wenn man z.B. in Outlook das Adressbuch Komma-getrennt als csv exportiert, schreibt es trotzdem Semikola.
    Und genau das wird die T-online Software auch tun.
    Wenn man sich darauf verlässt, klappt es nicht.
    Ich habe solche Exporte/Importe gefühlte 30 mal von Outlook , Outlook Express und Windows Live Mail gemacht.
    Und immer musste ich die *.csv editieren, was aber in Sekundenschnelle geht, wenn man nicht Excel sondern eine Texteditor nimmt, der die Funktion "Alle ersetzen" anbietet.
    Mit anderen Worten: du musst etwa falsch gemacht haben.
    Wie auch immer: der Export über ldif ist auf jeden Fall der Beste.
    Nur wusste ich nicht, dass die Software diesen anbietet.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()