Versenden von e-mails unmöglich Fehlermeldung

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.5.1
    * Betriebssystem + Version: Windows 8.1
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Congstar
    * Eingesetzte Antiviren-Software: F-Secure
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): F-Secure
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritzbox 7330


    Hallo,verehrte Forumsmitglieder - ich bitte um Verzeihung...das was Peter schrieb, stimmt natürlich.
    Ich grüße Euch zunächst herzlich ... und bitte um Nachsicht, weil ich kein großer Foren-Profi bin.


    Hier also meine Anfrage noch einmal genauer.


    Seit gestern Abend kann ich keine mails mehr versenden (Empfang klappt).


    Die Fehlermeldung lautet:


    "Senden der Nachricht fehlgeschlagen. Der SMTP-Server smtpmail.congstar.de scheint die verschlüsselte Übertragung des Passworts nicht zu unterstützen. Wenn Sie das Konto gerade neu einrichten, ändern Sie die "Authentifizierungsmethode" bitte versuchsweise zu "Passwort, ungesichert übertragen" unter "Konten-Einstellungen | Postausgangs-Server (SMTP)". Wenn die gewählten Einstellungen bisher funktioniert haben und nun plötzlich fehlschlagen, könnte es sich um ein typisches Szenario handeln, um Ihnen mittels der ungesicherten Passwortübertragung das Passwort zu stehlen."


    Habe vorher nichts geändert. Congstar meinte auf Anfrage der Grund sei ein update von firefox. Jetzt wollte ich fragen, ob mir jemand einen Hinweis geben kann ?
    Danke und viele GrüßeBernd

  • Hallo Bernd, und willkommen im Forum!


    (Deinen ersten Übungsversuch entsorge ich gleich ... .)


    Die Antwort vom Support war ja wieder mal typisch. Was soll denn das Update des Firefox mit deinem Problem bei der Zusammenarbeit deines Thunderbird mit dem SMTP-Server deines Providers zu tun haben?


    Ob du in den Konteneinstellungen des Thunderbird nun herumgeschraubt hast oder nicht - auf jeden Fall solltest du noch einmal die Webseite von Congstar aufsuchen und dir die dort geforderten Einstellungen (Servername, Port, Syntax des Benutzernamens, Verbindungssicherheit -also welche Verschlüsselung für die Verbindungen gefordert wird - und auch die Art der Authentisierung - üblich: Passwort, normal - ansehen/notieren und mit deinen eigenen Einstellungen penibel vergleichen.


    Mein Hauptverdächtiger ist aber, wie erfahrungsgemäß fast immer zutreffend, dein installiertes "Sicherheits-"Programm!

    • Dein F-Secure darf keinesfalls dein Thunderbird-Userprofil überwachen! Dort als unbedingt Ausnahme eintragen.
    • Falls dieses F-Secure eine Überwachung der Verbindungen zwischen deinem eigenen Rechner und den Mailservern anbietet (gerne werbewirksam "Mailschutz" o.ä. genannt), dann zumindest dort diese Überwachung deaktivieren. Das System neu starten und dann wieder testen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    danke dass Du nicht nachtragend bist ...
    Und danke für die Hinweise ! Ja, Congstar selbst war noch nie eine große Hilfe...
    Ich werde das mit F-Secure mal prüfen.
    Und natürlich die Einstellungen.
    Gebe dann Rückmeldung.


    Viele Grüße
    Bernd

  • Hallo rabe312, bin auch bei Congstar, habe dasselbe Problem ebenfalls seit gestern.


    * Thunderbird-Version: 38.5.1
    * Betriebssystem + Version: Windows 7
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Congstar
    * Eingesetzte Antiviren-Software: AVG
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows (Betriebssystem-intern)
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Congstar DSL-Box


    Habe im Congstar-Forum bereits einen Thread aufgemacht:


    https://www.congstar-forum.de/…-problem-mit-smtp-server/

  • Hallo,


    Danke erstmal für die Bestätigung des Problems durch @pizzahut. Gebt bitte Bescheid, wenn und wie das Problem dann gelöst ist. Schon erstaunlich und irgendwie schizophren, dass Congstar als Telekom-Tocher bisher scheinbar keine verschlüsselte Verbindung zulässt.

  • Liebe Foren-Nutzer,


    ich hatte gestern doch noch Glück und spät abends (halb zehn) einen ausnahmsweise mal freundlichen und hilfsbereiten Congstar-Techniker an der Strippe, der mir dann schließlich helfen konnte. Es lag tatsächlich bei mir daran, dass ich in meinem Konto den Postausgang SMTP auf nicht verschüsselt ändern musste. Warum das plötzlich anders war/ist, konnnte man mir aber auch nicht sagen. Da bei mir eine Zeit lang das anklicken meiner Kontoeinstellungen gar nicht möglich war, lag der Kern des Problems darin, dass ich erst ein doppelt vorhandenes Konto gleichen Names löschen musste. Danach konnte ich die SMTP Einstellung ändern und der Postversand funktionierte wieder.


    Danke Euch allen - vor allem Peter - für Anregungen und Hinweise !


    Viele Grüße
    Bernd

  • Hallo Bernd,


    weil ich ebenso überrascht war wie Thunder, habe ich mich gerade auf den Seiten von Congstar umgeschaut. Dort habe ich diese Beschreibung aus dem Jahr 2014 gefunden sowie die dort genannten, noch älteren Anleitungen. Die benötigen Ports werden dort nicht erwähnt, geschweige denn die Einstellungen bzgl. TLS.


    Dass sie TLS nicht unterstützen, halte ich schon für schlimm. Dazu kommt noch, dass sie anscheinend nur POP anbieten und :

    Zitat

    Mit diesem Account habt Ihr eine Speicherkapazität von 250MB zur Verfügung [...]. Die empfangenen eMails werden maximal 30 Tage gespeichert und dann von uns gelöscht.


    Da merkt man dann schon, dass deren Hauptgeschäft eben die Mobiltelefonie ist. E-Mail ist wohl nur eine Dreingabe. Selbst die großen deutschen Kostnix-Provider bieten wesentlich mehr (IMAP, TLS, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, größere Postfächer, keine Zwangslöschung, Kalender, Adressbücher). Für alles, was nicht die Telefonie betrifft, würde ich mich deshalb nach einem anderen Anbieter umschauen.


    Gruß


    Susanne

  • Interessant, die neuere Anleitung erwähnt ausdrücklich, dass "Verschlüsseltes Passwort" auszuwählen ist. Das ist dann wohl auch schon wieder Schnee von gestern.