alle Mails trotz Reperaturveruch verschwunden

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.6.0
    * Betriebssystem + Version:WIN 7
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): gmx, t-online, vodafone, eigene de
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Norton
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):



    Guten Tag,


    seit gestern 18.02.2016 sind die Mails im Posteingang alle verschwunden.


    Erst waren nur die geöffneten Mails leer. Nach dem Versuch den Ordner durch reparieren wieder herzustellen waren alle Mails verschwunden. Bisher war Reperaturversuch immer erfolgreich. Diesmal leider nicht.
    Hatte die Inbox Dateien in diesem Ordner mal gelöscht. Hat nichts gebracht, habe damit die gelöschten Dateien wieder eingesetzt.


    Roaming/Thunderbird/Profiles/hp03ri0y.default/Mail/Local Folders


    Auch eine Komprimierung der Ordner blieb erfolglos.



    Wäre nett, wenn jemand eine Idee hat, wie ich an die verschwundenen Mails komme. Es waren sehr viele Mails.




    Vielleicht ist das wichtig, am Anfang der Woche kam mal die Meldung, dass nicht genügen Speicherplatz da wäre. Habe dann TB neu gestartet und dann war diese Meldung wieder weg und alles lief wie immer.



    Danke

    Einmal editiert, zuletzt von moke ()

  • Hallo,

    Hatte die Inbox Dateien in diesem Ordner mal gelöscht. Hat nichts gebracht, habe damit die gelöschten Dateien wieder eingesetzt.


    Roaming/Thunderbird/Profiles/hp03ri0y.default/Mail/Local Folders

    Wir brauchen noch mehr Informationen.
    Du hast also die Dateien "Inbox" und "Inbox.msf" probeweise aus dem Ordner /Mail/Local Folders/ entfernt?
    Warum gerade aus dem Ordner /Mail/Local Folders/, da Thunderbird standardmäßig keinen Posteingang in den "Lokalen Ordnern" erstellt?


    Die Dateien "Inbox" werden standardmäßig in den Ordnern /Mail/pop.xxx.xx/ der entsprechenden Postfächer angelegt.
    Da du mehrere POP-Konten bei verschiedenen Postfachanbietern hast: hast du für diese Konten den "globalen Posteingang" gewählt in den "erweiterten" Server-Einstellungen? Wenn ja, dann befindet sich die in Frage kommende "globale" Inbox-Datei natürlich in /Mail/Local Folders/ und wir müssten jetzt diese Inbox-Datei untersuchen.
    Welche Größe (in MB oder GB) hat die Datei "Inbox", die dem problematischen Posteingang entspricht?
    Hast du schon versucht, sie in einem Text-Editor zu öffnen und hast einige der nicht mehr angezeigten Nachrichten darin gefunden?
    Gibt es ein relativ neues Backup des Profilordners von Thunderbird?


    Gruß

  • Danke für diese schnelle Antwort.



    ja, ich habe irgendwo gelesen, dass dieses Entfernen helfen könnte.
    Der Ordner wurde mit von TB beim Rechtsklick auf den Posteingangsordner unter Eigenschaften/ Allgemein angezeigt.
    In dem Ordner Local Folders werden mir alle anderen Mailordner (z.B. gesendete Nachrichten usw) von TB angezeigt.
    Im globalen Posteingang kommen alle Mails der unterschiedlichsten Provider an und die wichtigen Mails werden dann von mir in die jeweiligen TB Mail-Ordner gezogen. Alle anderen bleiben in diesem Ordner und werden von Zeit zu Zeit in einen anderen Ordner (z.B. Posteingang2015) gezogen um diesen globalen Ordner so klein wie möglich zu halten.
    Die Inbox-Datei ist relativ klein ( 1.600 KB) und wenn ich diese mit dem Texteditor öffne sind nur die aktuellen Mails (ab 18.02.2016) zu lesen.
    Ein aktuelles Backup habe ich leider nicht, oder wird dies von TB automatisch erstellt?




    Viele Grüße


    Mirko

  • Im globalen Posteingang kommen alle Mails der unterschiedlichsten Provider an und die wichtigen Mails werden dann von mir in die jeweiligen TB Mail-Ordner gezogen.

    OK, dann wissen wir mit Sicherheit, dass es sich hier um die Inbox-Datei in /Mail/Local Folders/ handeln muss.

    Die Inbox-Datei ist relativ klein ( 1.600 KB) und wenn ich diese mit dem Texteditor öffne sind nur die aktuellen Mails (ab 18.02.2016) zu lesen.
    Ein aktuelles Backup habe ich leider nicht, oder wird dies von TB automatisch erstellt?

    Wenn diese Inbox-Datei nur 1,6 MB groß ist und sich nur Mails ab 18.02.2016 darin finden, kann man die verschwundenen Mails auch nicht mehr aus dieser Datei wiederherstellen.


    Bleibt die Frage: welche ist die Ursache für das Verschwinden der älteren Mails?
    Es könnte sich um einen Bedienungsfehler handeln:
    • versehentliches Löschen, aber ich vermute, du hast schon im Papierkorb gesucht
    • versehentliche Aktivierung eines der beiden Radio-Buttons "Alle außer den neuesten xxx Nachrichten" oder "Nachrichten, die älter sind als xx Tage" in den Konten-Einstellungen > Speicherplatz > "Alle Nachrichten löschen, um Speicherplatz freizugeben" (oder über R-Klick auf den Posteingang > Eigenschaften > Speicherplatz).


    Oder aber die Inbox-Datei war zu groß geworden (daher die Meldung "fehlender Speicherplatz"?), denn selbst wenn du deine erhaltenen Mails größtenteils in andere Ordner verschiebst, muss der Posteingang trotzdem regelmäßig (manuell oder automatisch) komprimiert werden, damit seine Größe nicht in den GB-Bereich anwächst (Ordner komprimieren).
    Mir ist aber nicht bekannt, dass TB in solchen Fällen einfach sämtliche Nachrichten aus der Inbox-Datei löscht, um ihre Größe auf 0 kB zurückzusetzen.


    Es bleibt schließlich noch die Möglichkeit, dass ein übereifriger Virenscanner aus irgend einem Grund den kompletten Inhalt deiner Inbox-Datei gelöscht hat oder die Inbox-Datei in einen Quarantaine-Ordner verschoben hat (Antivirus-Software - Datenverlust droht!).


    Letzteres könnte man annehmen, wenn deine Inbox-Datei in Local Folders ein Erstellungs-Datum vom 18.02.2016 hat. Du mûsstest also noch überprüfen, ob sich irgend wo ein solcher Quarantaine-Ordner befindet und darin möglicherweise die alte Inbox-Datei.


    TB erstellt keine Backups, diese müssen vom Nutzer selbst erstellt werden (Profilordner - Sichern und aus Backup wiederherstellen).

  • Guten Morgen,



    vielen, vielen Dank für die Hinweise.


    bin der Sache mal Nachgegenen:


    In der Tat hatte ich beim Mails abholen am 17.02. Abends eine Virenmeldung vom Norten. Da fragt er mich wie er verfahern soll, weil die Datei, die er in die Qurantäne verschieben will, zu groß ist.
    "Nix machen oder alles unwideruflich löschen" Ich habe auf löschen geklickt, weil er dies empfohlen hat. Lt. Norten-Bericht war dies die Inbox-Datei. Werde bei Norten mal Nachfragen, ob ich diese Datei doch noch irgendwie zurückbekomme.


    Nun habe ich nach dem Erstellungsdatum gesucht, da war der 19.02. angegeben - klar, das war der Tag an dem ich diese Datei hin-und-her Kopiert habe. Dabei habe ich jedoch gesehen, dass da ja noch s.g. Vorgängerversionen aus der WIN-Sicherung da sind. Die jünste Version war vom 09.02.2016.
    Nun habe ich erstmal alle bisherigen Mails vom Posteingang in einen neuen Ordner verschoben, dann TB beendet und die Vorgängerversion vom 09.02. wieder hergestellt.
    Das hat geklappt. Stichproben ergaben, dass sich die Mails auch öffnen lassen. Nun werde ich die verschobenen Mails wieder in den Posteingsordner zurückschieben.
    Jetzt fehlen mir nur die Mails von rund einer Woche - damit werde ich wohl leben müssen.


    Die Inbox-Datei hat leider wieder über 1,1 GB und somit ist sie etwas groß.
    Nach der Komprimierung bin ich nun bei 840 MB angekommen.



    Viele Grüße und ein großes Dankeschön


    Mirko

  • In der Tat hatte ich beim Mails abholen am 17.02. Abends eine Virenmeldung vom Norten. Da fragt er mich wie er verfahern soll, weil die Datei, die er in die Qurantäne verschieben will, zu groß ist.
    "Nix machen oder alles unwideruflich löschen" Ich habe auf löschen geklickt, weil er dies empfohlen hat.

    Diese wichtige Information hätte eigentlich in deinen Eingangsbeitrag gehört, um uns das Nachdenken zu erleichtern! ;)

    Werde bei Norten mal Nachfragen, ob ich diese Datei doch noch irgendwie zurückbekomme.

    Deine Nachfrage ist wahrscheinlich überflüssig: "unwiderruflich löschen" ist doch recht eindeutig ;)

    Nun habe ich erstmal alle bisherigen Mails vom Posteingang in einen neuen Ordner verschoben, dann TB beendet und die Vorgängerversion vom 09.02. wieder hergestellt.

    Durch die Sicherung vom 09.02. ist der Schaden zum Glück begrenzt geblieben
    Mache in Zukunft häufigere (tägliche?) Sicherungen des Thunderbird-Profils.
    Man kann sie auch automatisieren.

    Nach der Komprimierung bin ich nun bei 840 MB angekommen.

    Das ist immer noch zu groß für einen Posteingang.
    Die Inbox-Datei ist durch den großen Daten-Traffic die am meisten gefährdete Mbox-Datei im Profil.
    Du solltest Nachrichten, die du unbedingt aufheben musst, aus dem Posteingang in andere, selbst erstellte (z. B. thematische) Unterordner verschieben oder zunächst kopieren und dann im Posteingang löschen. Auch die Archiv-Funktion von Thunderbird kann benutzt werden.


    Gruß

  • Hallo moke,

    Deine Nachfrage ist wahrscheinlich überflüssig: "unwiderruflich löschen" ist doch recht eindeutig

    Genau so ist es, denn AV-Scanner löschen befallene Dateien richtig, indem sie diese (oftmals sogar mehrfach) mit Nullen oder Zufallszeichen überschreiben. Da ist dann wirklich nichts mehr zu machen. Und das ist (im Sinne des Verhütens einer Infektion durch den sonst immer noch vorhandenen Schadcode) auch gut so. WOWEREIT!


    Und ich möchte die Aussagen von Mapenzi noch einmal bekräftigen.
    Bitte beachte zukünftig die (allein von mir bestimmt schon gefühlte 364 mal geposteten) Regeln hinsichtlich:
    - des Verbotes an den AV-Scanner zur Überwachung des TB-Userprofils.
    - des Verbotes jeglicher Schreibvorgänge durch den AV-Scanner im TB-Userprofil,
    - der regelmäßigen, möglichst täglichen Datensicherung,
    - der max. Größe der einzelnen Mbox-Dateien,
    - der Speicherung der aufhebenswerten Mails nicht in der INBOX (Posteingang), sondern in Ordnern und Unterordnern und
    - des richtigen Umganges mit Mailanhängen.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!