Update veranlassen

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.5.1
    * Betriebssystem + Version: Linux Mint Rosa MATE 64 Bit
    * Kontenart (POP / IMAP): beide
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): hier nicht relevant
    * Eingesetzte Antiviren-Software: unter Mint keine
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): vermutlich "Betriebssystem-intern", nichts extra installiert
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): /


    Laut "https://www.thunderbird-mail.de" wurde Version 38.6 am 16.2. veröffentlicht, in meinem Linux-System gibt es aber kein bislang Update. Liegt das einfach an einer langsamen Update-Pflege? Kann/soll ich evtl. für Thunderbird einen anderen Server einstellen, wenn ja, welchen?

  • Hallo,


    bei Linux wird normalerweise die systemeigene Paketverwaltung verwendet, um Updates zu installieren. Also abwarten, bis ein Update verfügbar ist und die Aktualisierungsverwaltung darauf hinweist. Das kann schon mal ein paar Tage dauern, für Ubuntu gibt es auch noch keinen TB 38.6.


    Zitat

    Kann/soll ich evtl. für Thunderbird einen anderen Server einstellen, wenn ja, welchen?

    Das wird nichts nützen, da die Server mehr oder weniger synchron sein dürften.
    Bei Linux Mint würde ich mir momentan mehr sorgen um die Sicherheit der Distribution als einzelner Programme machen.
    http://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=32678.0


    Gruß, muzel

  • Hallo Jürgen,


    ich kann an dieser Stelle nur für Ubuntu sprechen. Dort ist es ähnlich. Der Stand ist 38.5.1. Die Updates kommen, wohl aufgrund der Anpassungen, meist ein paar Tage später. Manche Updates erscheinen gar nicht, z.B. dann nicht, wenn die Fixes Ubuntu nicht betreffen.


    Mein Rat wäre, es so zu belassen wie es ist. Du kannst die aktuelle Version natürlich auch von Mozilla herunterladen und selbst installieren. Das führt aber manchmal zu kleinen Schwierigkeiten, z.B. weil die Anpassungen für den Benachrichtigungsdienst nicht enthalten sind.
    Was Du auf keinen Fall machen solltest, ist, Repros für andere Distributionen zu verwenden, außer Du kompilierst aus dem Quellcode selbst.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo Jürgen,


    seit heute wird die Version 38.6.0 auch über die Ubuntu-Quellen verteilt.


    Gruß


    Susanne