Option im Kontextmenü "vom Server löschen"

  • Hallo,


    ich suche nach einer Möglichkeit, Mails über das Kontextmenü auf dem Server zu löschen. Ich weiß, dass es bei den Konteneinstellungen die Option gibt, die Mails vom Server zu löschen, wenn sie in den Papierkorb verschoben werden. Das möchte ich aber nur bei bestimmten Mails. Insofern wäre die Möglichkeit ausgewählte Mails im Posteingang über Rechtsklick entweder zu "löschen" oder "vom Server löschen" großartig. Dabei sollten die Mails bei beiden Optionen in den lokalen Papierkorb wandern aber nur bei der zweiten zusätzlich vom Server verschwinden. Ist es vielleicht möglich mit Hilfe des AddOns Menu Wizard, sich so einen zusätzlichen Punkt im Kontextmenü selbst zu bauen? Wenn hier jemand Ahnung davon hat, wäre ich um jede Hilfe dankbar! IMAP kommt bei mir leider nicht in Frage, um das gleich vorweg zu nehmen.
    Vielen Dank im Voraus.





    * Thunderbird-Version: 38.6.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 Professional
    * Kontenart (POP / IMAP): POP 3
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX

  • Hallo zusammen,


    ich bin immer noch nach der Suche nach einer Lösung und hoffe, jemand von Euch weiß Rat.

    Danke!

  • Hallo munich50 und willkommen im Thunderbird-Forum,


    diese Funktion gibt es so nicht, da sie im POP-Protokoll nicht vorgesehen ist. Entweder Du lässt die Mails beim Herunterladen löschen, dann aber alle Mails, oder eben nicht. Ich meine mich (aus alten POP-Zeiten) zu erinnern, dass es noch die Möglichkeit gibt, Mails, die aus dem Posteingang gelöscht werden, auch vom Server zu löschen (wenn sie beim Herunterladen nicht gelöscht wurden), aber auch das trifft immer alle Mails. Eine Selektion - mal so, mal anders - ist IMHO nicht möglich.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 | Avira Free Security Suite

  • Hi slengfe,

    vielen Dank und danke für deine Antwort.

    Die Option beim Herunterladen zu löschen, scheidet für mich aus, da ich das Postfach auf mehreren Rechnern nutze. IMAP ist aber für mich wie bereits geschrieben auch keine Option, um dies gleich vorweg zu nehmen.
    Die Möglichkeit, bei den Einstellungen das Häkchen bei "Nachrichten vom Server löschen, wenn sie aus dem Posteingang gelöscht werden" zu setzen, kenne ich, betrifft aber, so aktiviert, eben alle Mails, die dann gelöscht werden. Nachdem dieser Befehl im Hintergrund global ja vorhanden ist, hatte ich auf eine Möglichkeit gehofft, diesen nur selektiert anzuwenden.

  • Hallo,


    ich muss da doch noch mal nachhaken. Was spricht denn gegen IMAP? Für mich hört sich das nach einem klassischen Fall dafür an.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 | Avira Free Security Suite

  • Hallo,

    IMAP kommt bei mir leider nicht in Frage

    "Leider" bedeutet nach meinem Verständnis, dass du es zu bedauern scheinst.

    Darf man die materiellen Gründe erfahren, die dich daran hindern, das IMAP-Protokoll zu benutzen?

    Steht dir nur ein RTC-Modem aus dem vergangenen Jahrhundert zur Verfügung oder hast du nur zeitweise Zugang zum Internet?


    Gruß

  • Ok, "leider" war wohl falsch ausgedrückt. IMAP kommt insofern nicht in Frage, da ich das Postfach auf meinem Rechner in der Arbeit, als auch auf meinem Rechner zu Hause nutze aber die Posteingänge nicht 1:1 gespiegelt sein sollen.

    Mein Anliegen ist folgendes: ich sitze von 9.00 bis 18.00 Uhr in der Arbeit. Alle ungewollten Mails, die tagsüber so reinploppen - Newsletter die uninteressant sind, Spam, etc - lösche ich aus dem Posteingang. Diese Mails würde ich gerne dann auch abends nicht mehr erhalten wollen, wenn ich an meinem privaten Rechner sitze.
    Darüber hinaus gibt es aber noch genug Mails - private Mails, die nicht unbedingt für die Augen meiner Kollegen bestimmt sind, die manchmal abends noch an meinem Rechner sitzen - die ich tagsüber aus dem Posteingang am Arbeits-PC lösche, die ich aber trotzdem abends auf dem privaten PC erhalten möchte. Mein Thunderbird in der Arbeit löscht die Mails beim Verlassen aus dem Papierkorb.


    Ich suche also nach einer möglichst unaufwendigen Möglichkeit, Mails nur selektiv vom Server zu löschen, wenn ich sie aus dem Posteingang lösche. IMAP ist nicht die Lösung, da dann in der Arbeit gelöschte Mails und zwar auch die , die ich privat noch erhalten möchte, weg wären.

  • Hallo,


    das Problem liegt nicht bei IMAP, sondern dass Du eine berufliches Konto für private Zwecke missbrauchst.


    Der erste Absatz schreit nach IMAP. Erst im zweiten Absatz unter Verwendung der privaten Nutzung entsteht das Problem. Lässt Dein Arbeitgeber das zu? Ich würde einfach ein weiteres Konto einrichten und die private Korrespondenz über dieses Konto laufen lassen. Und wieso schauen Deine Kollegen in Dein Mail-Konto? Auch das würde ich schnellstmöglich abstellen.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 | Avira Free Security Suite

  • Diese Mails würde ich gerne dann auch abends nicht mehr erhalten wollen, wenn ich an meinem privaten Rechner sitze.

    Wenn die selbe E-Mailadresse von zwei verschiedenen PC bedienst, ist das IMAP-Protokoll vorteilhafter.

    Was du auf dem Arbeit-PC löschst, wird auch auf dem Server gelöscht und abends nicht erneut herunter geladen auf deinem PC zu Hause.

    Darüber hinaus gibt es aber noch genug Mails - private Mails, die nicht unbedingt für die Augen meiner Kollegen bestimmt sind, die manchmal abends noch an meinem Rechner sitzen - die ich tagsüber aus dem Posteingang am Arbeits-PC lösche, die ich aber trotzdem abends auf dem privaten PC erhalten möchte.

    Ein und die selbe E-Mailadresse für die geschäftliche und die private Korrespondenz zu nutzen, noch dazu in einem E-Mailkonto, das auch von anderen Personen benutzt wird, ist nicht gerade die ideale Konstellation. Du machst dir selbst das Leben schwer mit dieser Organisation.

  • Ich sehe schon, ohne Details entstehen hier schnell Missverständnisse.
    Ich nutze Thunderbird in der Arbeit zum Emailempfang.

    Darin sind ZWEI Konten hinterlegt.

    Das eine ist mein Emailkonto für die Arbeit (das hier in diesem Bezug übernhaupt keine Rolle spielt), das andere mein privates Konto.

    Keines der beiden Konten wird von Kollegen genutzt, im Sinne der Korrespondenz mit außen, heißt: sie verfassen und senden keine Mails mit meinem Konto.

    Es kommt aber ab und an vor, dass Software, die auf meinem Rechner installiert ist, abends von Kollegen genutzt wird und diese manchmal Zugriff auf meine empfangenen Emails des Emailkontos für die Arbeit brauchen.

    Ich will ihnen auch gar nicht unterstellen, dass sie in meinen Mails des privaten Kontos herum schnüffeln, ich möchte nur von vornherein gar nicht die Möglichkeit dazu bieten.


    Die von Euch angesprochene (arbeits-)moralische Verwerflichkeit der Nutzung eines privaten Kontos in der Arbeit lasst bitte meine Sorge sein, mein Chef hat damit kein Problem darüber hinaus gehört das auch nicht hier her. Ich will auch an der dargestellten Sitution und Verwendung von Thunderbird gar nichts ändern, ich hatte einfach gehofft, jemand hat einen Tipp für mich, wie ich unter den geschilderten Voraussetzungen erreiche, was ich oben geschrieben hatte.

    Grüße

  • Okay, IMHO ist das Problem aber trotzdem die Doppelnutzung und daran willst Du nichts ändern. Eine technische Möglichkeit zur Lösung Deines Problems bei einem POP-Konto ist mir völlig unbekannt. Für die organisatorische Lösung haben wir Dir ausreichend Hilfestellung gegeben.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 | Avira Free Security Suite

  • Mein laienhafter Gedanke war ja nur: wenn bei aktiverter Einstellung "Mails vom Server löschen, wenn sie aus dem Posteingang gelöscht werden" ein Befehl an den Server geschickt wird, eben dies zu tun, müsste es doch auch möglich sein, diesen Befehl nur für konkrete und nicht alle Mails zu senden.


    Trozdem vielen Dank für Eure Zeit und Hilfe.

  • Dein Setup ist so richtig schlecht und wenig durchdacht. Ich denke, das ist klar geworden.


    Wenn du unbedingt private Mails am Firmenrechner lesen und bearbeiten willst, dann trenne sie wenigsten schärfer, indem du nicht ein Profil mit beiden Konten benutzt sondern zwei Profile mit jeweils einem Konto einrichtest. Für das private Profil kannst du zusätzlich ein Passwort setzen.


    Das schützt dich immer noch nicht davor, dass jemand, der Zugriff auf deinen Rechner hat, deine privaten Mails lesen kann. Schließlich liegen sie im Klartext auf der Festplatte und sind für jedermann lesbar. Es kann aber zumindest nicht mehr aus Versehen passieren.


    Du könntest die privaten Mails auch über ein Smarthone lesen und bearbeiten oder mit einem Thunderbird Portable auf 'nem Stick, wenn dein Arbeitgeber das erlaubt. Dann landen die privaten Mails gar nicht mehr auf dem Arbeitsrechner. Hier wäre dann aber in jedem Fall IMAP angesagt.

  • Hallo,


    ich finde das Setup auch ungünstig. Wenn die Kollegen Zugriff aufs dienstliche Konto brauchen, kann man doch auf dem Mailserver entsprechende Ordner des Postfachs für sie freigeben und die relevanten Mails dorthin verschieben.

    Auch werden sich die Kollegen an diesem Rechner ja sicherlich mit ihren eigenen Kontodaten anmelden statt mit deinen.

    Beim Zugriff von zuhause auch läuft es ähnlich - wenn es hier ums dienstliche Konto geht, einfach die entsprechenden Mails in einen separaten Ordner schieben und zuhause (mit IMAP) nur diesen abonnieren.


    Auch das private Konto liest man ggf. im Büro per IMAP, dann landen die privaten Mails erst garnicht im dienstlichen Postfach - und wie erwähnt meldet sich jeder Kollege mit eigenem Konto an dem PC an und damit sieht ohnehin kein Kollege deine privaten Mails.


    Die ganze Konfiguration ist in gleich mehrfacher Hinsicht sehr unglücklich und ungeschickt, da existiert noch großes Potential für Verbesserungen.



    MfG

    Drachen