Kein E-Mail-Abruf nach Profilkopie möglich


  • Hallo,



    ich habe den kompletten Thunderbird-Ordner unterhalb C:\Users\xyz\AppData\Roaming\ von meinem Arbeitsplatzrechner (Win7 TB 45.3.0) auf mein Notebook (Win10 TB 45.3.0) unter C:\Users\xyz\AppData\Roaming\ kopiert. Soweit so gut. Ich kann auch alle vorhandenen Mails ansehen, alle Mailordner sind vorhanden und die Kontoeinstellungen (POP-Konten) stimmen auch. Aber ich kann keine Mails (GMX) mehr abrufen. Wenn ich die Konten abrufe, passiert nichts, es erfolgt keine MasterPWabfrage, es wird mir nur mitgeteilt 'Verbunden mit pop.gmx.com'. Der Ordner hat folgfenden Pfad: C:\Users\xyz\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\default\xyz123xyz.slt


    Woran kann das Problem liegen?


    Gruß, whynot

  • Hallo,

    Wenn ich die Konten abrufe, passiert nichts, es erfolgt keine MasterPWabfrage, es wird mir nur mitgeteilt 'Verbunden mit pop.gmx.com'.

    Du hast dabei welche Verbindungssicherheit und welchen Port verwendet?


    Ist in den Servereinstellungen für dieses Konto "Nachrichten auf dem Server belassen" angehakt?



    Wenn du testweise das gleiche Konto als IMAP hinzufügen würdest, könntest du dann abrufen?


    Servername wäre imap.gmx.com
    Verbidungssicherheit: SSL/TLS, Port 993
    Passwort: normal


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,


    ein kleiner Hinweis auf einen Tippfehler:


    der Servername sollte imap.gmx.net lauten.


    Gruß


    Susanne

  • > Du hast dabei welche Verbindungssicherheit und welchen Port verwendet?
    SSL/TLS ->, Port: 995 -> PW: Normal



    > Ist in den Servereinstellungen für dieses Konto "Nachrichten auf dem Server belassen" angehakt?
    Ja, "Nachrichten auf dem Server belassen" ist angehakt.



    > Wenn du testweise das gleiche Konto als IMAP hinzufügen würdest, könntest du dann abrufen?
    Das habe ich noch nicht machen können, muss aber sagen, dass das Problem nur einen GMX-Account betrfifft' und
    sich auf das 'Abrufen' von Mails beschränkt, versenden kann ich über den Account komischerweise.


    In den anderen Beiträgen heißt es immer, im Profilordner wäre eine abc1def.default. das ist bei mir aber nicht der Fall,
    bei mir endet der Folder auf .slt anstatt .default.


    Grüße

  • Ich habe eben das TB-Programm und das TB-Profil nochmal von einem ausrangierten Win7-Notebook kopiert und die Sache scheint zu funktionieren. Ich habe TB upgedatet und konnte E-Mails abrufen von pop.gmx.com (mit pop.gmx.net ging es nicht), nachdem ich 'Sicherheits-Ausnahmeregel' für ein 'unseriöses Zertifikat pop.gmx.com:995' dauerhaft zugelassen habe und das Passwort für den GMX-Account nochmal eingegeben habe und es im PW-Manager gespeichet wurde. Für mich wäre die Sache erledigt, zwei Fragen hätte ich aber noch:


    Ist das ok, mit der Ausnahmeregel für das unseriöse POP.GMX.COM:995-Zertifikat?


    Ist es ok, wenn mein AppData TB-Folder nicht auf .default sondern auf .slt endet?


    Danke und Gruß

  • [OT]


    Bist du etwa 50 geworden?

    =O


    Bewahre, nein! Das ist nur ein lieber Gruß an meinen Mann und die anderen Trekkies in den Weiten da draußen. :-)
    [/OT]



    vielleicht besteht der E-Mail-Account bei "gmx.com".


    Ich wusste gar, nicht dass es die auch als .com gibt. Aber ja, dann mag das gut sein. Ich nehme alles zurück.


  • In der Tat ist das merkwürdig. Ich habe pop.gmx.net jetzt nochmal probiert und es hat funktioniert, ohne Hinweise auf unseriöse Zertifikate. pop.gmx.com funktioniert aber auch, dort kam aber der Hinweis auf das unseriöse Zertifikat von 'pop.gmx.com:995'. Ich belasse es jetzt bei pop.gmx.net, übers Inet muss ich auch über gmx.net.


    Danke nochmal :thumbup:

  • Hallo,
    das Erlangen eines gmx.com Accounts ist durchaus möglich ich verfüge ebenfalls darüber und darum auch mein genannter Servername für IMAP.
    @gmx.com ist aber nicht ganz einfach zu bekommen, weil man bei Eingabe von gmx.com hier in Deutschland automatisch auf gmx.net umgeleitet wird. Man muss also den alten Trick anwenden, um sein Herkunftsland zu verbergen. Das müsste für die Experten reichen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Hi,


    [OT]
    und wenn ich dann (ausnahmsweise) meinen gmx.com-Account mal per Webmail besuchen muss (wie erst vor wenigen Tagen, weil da eine Aufforderung per Mail kam), dann sehe ich ein mir sehr bekanntes blaues Logo mit einer "komplizierten Berechnung".
    Aber immerhin konnte ich über diesen (Kostnix-)Account schon vor Jahren ordentliches IMAP machen, auch mit einem guten Quota.
    Manchmal frage ich mich, warum sie dieses im "deutschsprachigen Raum" nicht auch so machen. Könnte man fast als Diskriminierung betrachten. (Ich weiß natürlich, dass das gemacht wird, um ein Argument für einen kostenpflichtigen Account zu haben.)
    [/OT]



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!