"Zusätzlicher Postfachschutz" darf bei Posteo-Accounts nicht aktiviert sein, um per E-Mail-Client (Thunderbird) darauf zuzugreifen

  • Hallo General Schukow,



    gerne versuchen wir, Ihnen zu helfen.



    Sie haben den zusätzlichen Postfachschutz aktiviert. Dieser verhindert,
    dass E-Mail-Programme und Apps auf Ihr Postfach zugreifen können und
    führt zu der Fehlermeldung bei der Passworteingabe.



    Um Ihr Postfach in Thunderbird einzurichten, deaktivieren Sie bitte den
    zusätzlichen Postfachschutz. Wie das geht, erfahren Sie hier:


    <https://posteo.de/hilfe/zusaetzlichen-postfachschutz-deaktivieren>



    Danach sollte es funktionieren.



    Viele freundliche Grüße von Posteo


    Es lag also am zusatzlichen Postfachschutz

    gez.
    Schukow, General

  • Hallo,


    vielen Dank für die Antwort, da habe ich wieder was dazu gelernt.


    Ich finde im Post 19 hast du dich ein wenig in der Wortwahl und im Ton vergriffen, denn um "Wahrheit" geht es hier nicht: jeder hat dir ja versucht auf seine Weise zu helfen und keiner hat eine Unwahrheit behauptet.


    Grüße, Ulrich

  • Hallo General Schukow (vormals Preussenmatt),


    vielen Dank für die Information.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Wortwahl vergriffen?
    Ich hab das Gefühl, dass hier einige aus Lust oder Frust Nebenkriegsschauplätze eröffnen, aus welchen Gründen auch immer.
    Im Wort vergriffen wäre z.B.: Du bist ein A...... Das hab ich aber nachweislich nie gesagt, weil das unter der Gürtellinie ist und weil
    man zweitens so was einfach nicht sagt! Also, ich hätte mich in der Wortwahl vergriffen, weise ich auf das schärfste zurück!
    Ansonsten ist doch das Problem gelöst, sind wir also doch alle mal froh und happy! Mehr wollte ich ja gar nicht.

    gez.
    Schukow, General

  • Hier noch mein Schlusswort anlässlich einer Mail von Posteo:


    Hallo General Schukow,vielen Dank für Ihre Rückmeldung.Sie können Ihr Postfach in Thunderbird nur nutzen, wenn der zusätzlichePostfachschutz deaktiviert ist. Dieser sperrt den Zugriff fürE-Mail-Programme, so dass das Abrufen von E-Mails nur noch über denWebmailer erlaubt ist. Ein Zugang über IMAP, POP3 und SMTP ist dannnicht möglich.Sie können Ihr Postfach aber auf andere Weise schützen, z.B. indem Sieregelmäßig Ihr Passwort ändern oder andere Verschlüsselungsfunktionennutzen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier:<https://posteo.de/site/verschluesselung>Viele freundliche Grüße von Posteo.Dies nur noch zur Info an Euch und an alle, die sich nicht so hundertprozentig mitPosteo auskennen!Also, auch von mir oder Posteo kann man noch was lernen!

    gez.
    Schukow, General

  • Hallo General Schukow (vormals Preussenmatt),


    Wortwahl vergriffen?
    Ich hab das Gefühl, dass hier einige aus Lust oder Frust Nebenkriegsschauplätze eröffnen, aus welchen Gründen auch immer.


    jetzt komme mal wieder runter und antworte nicht mit (vorsichtig formuliert) Unterstellungen. Im Beitrag 19, worauf losgehts Bezug nimmt formulierst Du wie folgt:


    Nichts von Euren Annahmen ist wahr. Auch Eure Hilfestellungen, so gut sie - zumindest teilweise - gemeint waren, entsprechen und entsprachen nicht der Wahrheit bzw sind nicht der Schlüssel zur Lösung meines Problems.


    Jetzt denke noch einmal darüber nach. Wenn alle Annahmen nicht wahr sind, dann sind sie folglich unwahr, dann haben die Betreffenden gelogen. Lügen ist explizit etwas anderes als einen Irrtum zu begehen. losgehts hat deshalb zurecht formuliert


    Ich finde im Post 19 hast du dich ein wenig in der Wortwahl und im Ton vergriffen, denn um "Wahrheit" geht es hier nicht: jeder hat dir ja versucht auf seine Weise zu helfen und keiner hat eine Unwahrheit behauptet.


    Und im übrigen zeigt sich an diesem, Deinen Faden wieder einmal, wie wichtig es ist so genau wie möglich zu beschreiben, was man getan hat und warum es wie und wo hakt. Denn die Aktivierung des zusätzlichen Postfachschutzes erfordert das bewußte Arbeiten in den Einstellungen des Webmail-Auftrittes eines Posteo-Kontos.


    Und dort sind klare, sehr deutliche Hinweise von Posteo an Ort und Stelle gegeben, was mir dieser Aktivierung verbunden ist:



    Mit einem Hinweis an uns auf Dein Tun mit Deiner neuen zusätzlichen Posteo-Adresse in den Einstellung des Webmail-Auftrittes vor dem Einrichtungsversuch in Thunderbird wären uns, darunter mindestens denjenigen, die selbst ein Posteo-Konto ihr eigen nennen, manche Verdachtsvermutung erspart geblieben.


    Also, ich hätte mich in der Wortwahl vergriffen, weise ich auf das schärfste zurück!


    Also komme von der Palme runter, auf die Du Dich über uns empörend geklettert bist.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo,


    ich habe bisher kein Posteo-Konto, drum frage ich einfach mal: muss man bei Posteo eventuell auch erst POP oder IMAP freischalten wie z.B. bei Googlemail?


    MfG
    Drachen


    Nun, ob der Provider das "Postfachschutz" nennt oder "Freischalten" von POP3 bzw. IMAP spielt keine Rolle.
    Auf jeden Fall wurde der Herr General darauf hingewiesen.
    Musste noch gesagt werden.


    BTW: Mein Dank gilt dem Drachen, denn du hattest die richtige Idee!



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter_Lehmann,


    Nun, ob der Provider das "Postfachschutz" nennt oder "Freischalten" von POP3 bzw. IMAP spielt keine Rolle.


    ich korrigiere Dich nur ungern. Aber man muss bei Posteo nichts freischalten, weder für POP3 noch IMAP. Es ist, wie mein Bildschirmausdruck (Beitrag 27) verdeutlicht, eine bewußte Entscheidung diesen "Postfachschutz" für den Webmailer einzuschalten. Es erfordert dazu per Webmail-Auftritt in die dortigen Einstellungen zu gehen.


    Standardmäßig ist dieser ausgeschaltet, weshalb die Einrichtung eines Posteo-Kontos in einem Mailprogramm normalerweise auch keine Probleme bereitet.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Trotzdem betrachte ich den (von Herrn General nicht beachteten) Hinweis des Drachen als der gewesene Weg zum Erfolg.
    Da per Default ausgeschaltet - in diesem Fall aber aktiviert gewesen (so lese ich das aus der "gefundenen" Lösung) - muss ja irgendwer diesen "Postfachschutz" aktiviert haben.
    Wer wohl?


    OK, ich bin hier raus.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • [OT]


    Wer wohl?

    Um beim Bild zu bleiben: Der Herr General hat höchst persönlich befohlen, dem TB keinen Zugang zu gewähren. Unteroffizier Posteo hat den Befehl dann ordnungsgemäß ausgeführt.
    Aber was soll's, am Ende sind eh wieder die Fußtruppen schuld. ;-)
    [/OT]