Thunderbird ruft keine GMX Mails ab, andere schon. Senden geht auch mit GMX.

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.4.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 aktueller Stand
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): GMX
    * Eingesetzte Antiviren-Software: ESET
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): ESET
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Wechselnd


    Liebes Forum,
    auch nach mehrstündiger Recherche im Netz und in diesem Forum habe ich mein Problem nicht beschrieben gefunden, deswegen wende ich mich jetzt an euch in der Hoffnung, jemand hat eine Idee zu meinem Problem und kann mir weiterhelfen.
    Ich nutze seit vielen Jahren Thunderbird um über POP3 meine Mails lokal und offline vorliegen zu haben. Klappte in der Vergangenheit auch immer recht gut. Seit vielleicht drei Wochen passierte etwas eigenartiges: Beim Sammelabruf meiner E-Mail Konten (zwei davon GMX, eines davon meine eigene Firma) hat Thunderbird die beiden GMX Konten zwar kurz aufgerufen (1-2 Sekunden), ist dann aber übergangslos zum nächsten Konto gesprungen. Wenn ich die GMX Konten dann einzeln abgerufen hatte, passierte erst einmal das Gleiche, aber spätestens beim dritten Versuch klappte der Abruf dann. Ein bisschen lästig, aber damit konnte ich leben. Da ich beruflich in den Staaten unterwegs bin, hänge ich ständig in den unterschiedlichsten Internetverbindungen, aber dieser Effekt trat davon völlig unabhängig und konsequent auf. Zwei bis vier Versuche, dann endlich war ein Abruf der GMX Mails möglich. Seit vorgestern geht auch das nicht mehr. Ich kann es zwanzig Male hintereinander versuchen, aber keines der GMX Konten wird von Thunderbird noch abgerufen. Keine Frage nach dem Passwort. Nur eine kurze Reaktion (für ca. 2 Sekunden erscheint nach dem Abrufbefehl unten links auf dem Bildschirm folgende Meldung: Vorne steht die E-Mail Adresse, die ich gerade versuche abzufragen, dahinter Doppelpunkt und dann "verbunden mit pop.gmx.net". nach einer Sekunde verschwindet diese Meldung wieder und nichts passiert.
    Schreiben und senden per GMX ist völlig problemlos, aber Abrufen beider GMX-Konten nicht mehr möglich. Mein drittes E-Mail (Firmen-) Konto lässt sich hingegen wie immer zuverlässig von Thunderbird abrufen, senden geht auch.
    Ich habe mein Anti-Virenprogramm inkl. Firewall (ESET) auch schon kurz mal deaktiviert, hat aber nichts genützt. Heute hat sich Thunderbird aktualisiert, auch das keine Veränderung gebracht.
    Ich weiß echt nicht mehr weiter und da ich den Rechner täglich beruflich benötige, ist das eine sehr unangenehme Situation für mich.


    Kann mir jemand helfen? ?(


    Danke und viele Grüße aus dem fernen Westen ...

  • Ich würde als Soforthilfe erst mal die Emails der störrischen Konten auf das brave weiterleiten, damit du sie wenigstens aktuell sehen kannst. Hast du mal versucht, ein neues Konto zu eröffnen? Wie ist es damit?
    Grüße
    Marieluise

  • Ja, das mache ich derzeit auch, ist aber sehr umständlich und zeitraubend und natürlich keine Dauerlösung.
    Nein, ein neues Konto habe ich noch nicht eröffnet. Kann ich ja mal probieren, aber die Einstellungen wären dann ja doch wieder die gleichen, ich habe sie alle überprüft und daran ist ja auch nichts verändert worden, hat ja viele Jahre gut funktioniert. Was ich völlig untypisch finde ist, dass der Fehler erst "halb" aufgetreten ist und erst nach Wochen zu einem 100% geworden ist. Das aber schlagartig. Seitdem geht nichts mehr mit abrufen.

  • Habe inzwischen Thunderbird auch mal im abgesicherten Modus und mit deaktivierten Add-Ons gestartet, keinerlei Änderung bezüglich meines Problems.

  • Habe das selbe Problem. Alle Einstellungen und Parameter sind überprüft und OK.
    An mich adressierte Mails werden ordnungsgemäß auf meinem Ipad (bisher parallel) angezeigigt uns stehen somit zur Verfügung.
    Testweise habe ich das Ipad ausgeschaltet - ohne positives Ergebnis.
    Welches ist die entsprechende "Stellschraube"? :?:

  • Hi Monika,


    wenn Du Mails auf dem iPad runterlädst, sind sie bei POP natürlich nicht mehr auf dem Server. Oder Du verwendest IMAP?

  • Hallo gaiusObtus!


    Ich würde jetzt in kleinen Schritten und wie folgt vorgehen (aufgeschrieben, so wie es mir einfiel und nicht unbedingt die optimale Reihenfolge):

    • Zum Test der Erreichbarkeit des Servers den alten Test mit telnet machen. In unserer Hilfe ist das ausreichend beschrieben. Bitte poste die vollständige Konsolenausgabe hier im Forum.
    • Unbedingt dafür sorgen, dass dein TB-Userprofil nicht vom AV-Scanner überwacht wird (dort bei beiden Scanmodi als Ausnahme eintragen, ganz wichtig!) und auch die Überwachung der verschlüsselten Verbindungen zu den Mailservern durch den AV-Scanner (gerne werbewirksam als "Mailschutz" bezeichnet) komplett deaktivieren. Oder anders gesagt, alles deaktivieren, was diese Verbindungen eventuell beeinflussen könnte.
    • Dann würde ich mir die aktuellen Einstellungen für den Thunderbird, so wie sie auf der Webseite des Providers gefordert werden, von dessen Webseite holen, ausdrucken und penibel mit deinen Konten-Einstellungen vergleichen.
    • Du verwendest (im Gegensatz zu mir) noch das alte POP3. Ist sichergestellt, dass es keinen zweiten Mailclient gibt, welcher unabhängig vom Thunderbird deine Konten abruft und die Mails herunterlädt und, so wie es sich bei POP3 gehört (!), vom Server löscht? Auch an das sicherlich vorhandene Smartphone denken!
    • Ist sichergestellt, dass die vorhandenen neuen E-Mails auch garantiert direkt im Posteingang auf dem Server liegen, und nicht etwa in selbst angelegte Unterordner verschoben wurden? (Filter auf dem Server eingerichtet?) Du weißt ja sicherlich, dass das alte POP3 nur den Posteingang (INBOX) auf dem Server sieht.
      An dieser Stelle: Auch wenn du mit einem richtigen Mailclient deine Mails holst oder welche schreibst, machst du das "über GMX". Das, was du damit meintest (also Mailen mit dem Browser), nennt man "Webmail". Ich sage das nur, damit du die richtigen Begriffe kennst und nutzen kannst.
    • Wie groß sind denn deine Mbox-Dateien auf Dateiebene. Werden deine Mbox-Dateien regelmäßig gepflegt (=> komprimiert), hältst du den Posteingang schön leer und verschiebst du aufhebenswerte Mails in eine selbst angelegte Ordnerhirarchie? (Der Posteingang hat immer leer zu sein bzw. nur die neuen/ungelesenenen/unbearbeiteten Mails zu enthalten. Alle anderen Mbox-Dateien sollten nur ein paar 100MB groß werden. Empfohlen: unter 800MB)
    • Hast du auch schon mal die vier Mailkonten einzeln abgerufen (Datei > Neue Nachrichten abrufen > alle Konten einzeln auswählen und testen). Vorteil: Statuszeile wird nicht überschrieben.
    • Du schreibst, dass keine Abfrage der Passwörter kommt. Speicherst du diese denn nicht im Passwort-Manager? Das solltest du tun und die Speicherdatenbank mit einem Masterpasswort schützen. Im Rahmen der Ursachenforschung solltest du den Passwortmanager (in den Einstellungen) öffnen, und die Einträge für die drei gestörten Posteinfangsserver einfach entfernen. Danach wirst du bei den drei Konten gefragt, und du solltest den Haken für die Speicherung setzen.


    Ja, das mache mal und poste bitte eine Antwort zu allen 8 Fragen/Hinweisen.



    MfG Peter


    @Monika Runge:
    Bitte niemals mit einem ähnlich klingenden Problem einfach so in einen laufenden Thread einklinken. Zum einen muss das Problem bei dir nicht die gleichen Ursachen haben, und zum anderen fehlen uns die von uns erwarteten (und von gaiusObtus ordentlich gegebenen) Antworten. Auch wird damit ein Thread unübersichtlich.


    Also entweder einfach still mitlesen und gegebene Hinweise abarbeiten oder einen eigenen Thread aufmachen.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • @Monika Runge:
    Bitte niemals mit einem ähnlich klingenden Problem einfach so in einen laufenden Thread einklinken.

    Hallo, will mich mit meinem Problem hier nicht "einklinken" frage mich aber schon woran es liegt, dass es bei meinem Thema viele "Aufrufe" gibt aber keine Antworten folgen? Liegt es an dem merkwürdigen und seltenenen Symbol das mit "Thema abonniert" benannt wird? oder was läuft da sonst schief?

  • Hallo,

    frage mich aber schon woran es liegt, dass es bei meinem Thema viele "Aufrufe" gibt aber keine Antworten folgen?

    inzwischen sind ja Reaktionen erfolgt. :arrow:Problem bei einem Konto, es wird alles richtig angezeigt, reagiert aber nicht!" Fehlermeldung"
    "Aufrufe" bedeutet zunächst nur, dass andere User den Beitrag lesen, weil sie sich dafür interessieren. Das heißt aber nicht, dass sie zwangsläufig selbst davon betroffen sind oder sogar eine Lösung parat haben.

  • Hallo Peter,


    vielen Dank für deine Hilfe. Bevor ich deinen Post gelesen hatte, hatte ich inzwischen den Tipp bekommen, unter Konten-Einstellungen in den Servereinstellungen unter Verbindungssicherheit zu prüfen, ob diese als STARTTLS markiert ist (was sie bei nicht nicht war). Nach dieser Umstellung ging wieder alles fehlerfrei wie gewohnt. Ich wundere mich nur, wieso es vorher jahrelang mit der Einstellung SSL/TLS funktioniert hat und dann wochenlang wenigstens noch meistens, bzw. zumindest spätestens dann, wenn ich den Abrufvorgang ein- oder zweimal wiederholt hatte.


    Viele Grüße, Gaius Obtus!

  • Bei der "Verbindungssicherheit" (beim Servernamen, dem zu verwendenden Port, der Schreibweise des Benutzernamens, bei der Art der Authentisierung - so wie auch bei allen anderen Einstellungen) ist exakt das im Client zu konfigurieren, was der Provider auf seiner Webseite vorgibt.
    Der eine Provider konfiguriert seine Server so, dass sie nur mit Clients zusammenarbeiten, welche TLS (alte Bezeichnung: SSL) nutzen, der andere Provider gibt STARTTLS vor. Und ein dritter Provider akzeptiert stillschweigend beide - oder sogar noch die unverschlüsselte Verbindung. Wobei es keinerlei Garantie gibt, dass die undokumentierte "Verbindungssicherheit" morgen noch funktioniert.


    Das ganze ist unter dem Gesichtspunkt einer Weiterentwicklung der kryptologischen Verfahren bei der Verschlüsselung der Verbindungen zu den diversen Servern zu sehen. So werden sowohl veraltete und nicht mehr sichere Krypto-Algorithmen langsam (!) aus dem Verkehr gezogen und auch als unsicher bekannte Hashverfahren elemeniert.
    Zum einen machen das die Provider von sich aus (indem sie eben bestimmte Verfahen vorgeben) und zum anderen sperren die diversen Browser und MUA die Anwendung veralteter Verfahren und Algorithmen (bspw. das veraltete Hash-Verfahren SHA-1). Damit werden alle Provider und sonstige Server ausgesperrt, die auch jetzt noch diese seit langem bekannten unsicheren Verfahren nutzen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Ok.


    Ist aber doch seltsam, daß einige GMX-Kunden STARTTLS benötigen, während bei anderen SSL/TLS funktioniert ...

  • Kannst du mir bitte mal den technischen Unterschied zwischen STARTTLS und SSL/TLS erklären?
    Ich kann nämlich beim besten Willen nicht verstehen, warum du so energisch darauf herumhackst, dass bei dem einen ... und bei dem anderen "nur" ... funktionieren soll.
    Was hältst du davon das bei einem Verbindungsproblem einfach auszutesten?
    Und, nicht vergessen, das eigentliche Problem ist mit extrem hocher Wahrscheinlichkeit der AV-Scanner. Aber dazu habe ich so viele Beiträge geschrieben, dass ich mir das jetzt erspare.


    MfG Peter (bin jetzt raus hier.)

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Also ich habe gar keinen AV Scanner installiert. Und das Seltsame ist, dass es bei mir noch monatelang mit der alten Einstellung SSL/TLS - schlecht - funktioniert hat. Man sollte meinen, dass es entweder geht oder nicht geht. Aber es ging eben manchmal, und zwar meistens wenn ich es zweimal oder dreimal hintereinander probiert hatte. Und irgendwann ging es halt gar nicht mehr.
    Aber ich bin froh, dass es schließlich so ein einfaches Problem gewesen ist, auch wenn die Suche nach der Lösung etwas langwierig gewesen ist. Hoffe, dass auch andere User damit das gleiche Problem lösen konnten.

  • Also ich habe gar keinen AV Scanner installiert.

    Das ist jetzt komisch. Oben hast Du nämlich geschrieben, Du hättest ESET. Außerdem wäre es ohne AV-Schutz unter Windows schon ein sehr fahrlässig Verhalten. ESET könnte jedenfalls das flatterhafte Verhalten erklären.

  • Mein Fehler. Ich hatte "AV Scanner" als Eigenname eines bestimmten Antivirenprogramms interpretiert, das ich natürlich nicht habe. Ich bin mit den Abkürzungen nicht so vertraut. Ja, ich habe ESET installiert, das seit etlichen Jahren aber sehr unauffällig ist, auch im Zusammenspiel mit Thunderbird.

  • ... das seit etlichen Jahren aber sehr unauffällig ist, auch im Zusammenspiel mit Thunderbird.

    Du bist geschätzt der 358 Benutzer, der dieses Argument bringt. Bei ebenfalls geschätzten 355 hat es sich als Irrglaube erwiesen. AV-Programme, nicht nur ESET, sind alles andere als eine Konstante. Sie sind aber gute Bekannte, nämlich genau für Probleme dieser Art.

  • Das war kein Argument sondern ein Erfahrungswert, da ich normalerweise keine Probleme habe. Und auch mein aktuelles Problem lag ja auch an der Sicherheitskonfiguration von Thunderbird im Zusammenspiel mit GMX. Dass ein AV Programm nicht immer unproblematisch sein kann, liegt ja schon in der Natur der Sache. Aber ohne geht es ja leider auch nicht.