Fehler beim Senden

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version :45.7.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 10 Pro
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): ROLMAIL (Raiffeisen)
    * Eingesetzte Antiviren-Software: avast Free Antivirus
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Telecom Italia (Standard-Router)


    Beim Senden treten manchmal Fehler mit folgender Meldung auf (s. Anhang). Habe auch schon probiert die Port-Nummern zu wechseln (derzeit eingestellt: 25, probiert mit 587 und 465, keine Änderung). Habe auch beobachtet, ob während des Sendens die Internetverbindung nicht unterbrochen war. Hingegen beim Empfangen von Mails ist alles OK. Weiss jemand Rat?

  • Hallo,
    aber genau den Port 25 (siehe die Fehlermeldung nach dem Doppeltpunkt) )mag der Server nicht, weil er vielleicht obligatorisch nur verschlüsselte Mails zulässt.
    Nimmst du jetzt aber z.B. den Port 465 und SSL (muss immer beides umgestellt werden), kann es wiederum sein, dass dein Virenscanner dazwischenfunkt.
    Daher solltest du bei diesem das Abscannen von ausgehenden Mails und die sog. Emailprotection komplett abstellen. Letzteres auch beim Empfang.
    Oft lassen einem die Mailprovider keine Wahl zwischen Ports und der Verschlüsselungsart. Welche vorgeschrieben sind, musst du selbst herausfinden.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Guten Tag Waldi Waldmeister! (<= Ist doch schön begrüßt zu werden, oder?)


    Ein seriöser Provider hat eine Webseite, und auf dieser stellt er seinen Nutzern sämtliche von ihm geforderte Einstellungen zur Verfügung. => Dort nachsehen und mit deinen Einstellungen im Thunderbird penibel vergleichen.
    Das mit dem so genannten "E-Mailschutz" hat dir ja MRB schon gesagt. Der AV-Scanner ist unser Hauptverdächtiger!


    Wenn auch das nichts brachte, dann mache den in unserer Hilfe beschriebenen Test mittels des Konsolenbefehls "telnet". Bei diesem Test wird untersucht, ob dein Rechner überhaupt den Server erreicht. Dabei wird also der Thunderbird völlig ausgeklammert. Geht es damit auch nicht, dann hast du ein Netzwerkproblem - warum auch immer.
    Bitte poste hier im Forum die Konsolenein- und Ausgabe, so wie in meinem Beispiel (hier mit Kommentaren von mir!):



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!