MailStore Home

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 45.8.0
    • Betriebssystem + Version: Win 10 Pro 1703
    • Kontenart (POP / IMAP): Beides
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Diverse
    • Eingesetzte Antiviren-Software: KIS 2017
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): KIS 2017
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): FB7390


    Hallo

    hat wer Erfahrung mit dem Programm MailStore Home. Dieses soll Mails aus TB archivieren können und dann beim Umzug auf ein anderes Mailprogramm helfen. Die Sicherung habe ich heute Nacht erstellt ( also die Archivierung ), sieht OK aus. Nun meine Frage: Wenn ich OL 2016 installiert habe langt es dann einfach die Mails mit MailStore Home darin zu importieren ( man kann auch eine *.pst erstellen ) oder muss ich trotzdem erst die gewünschten Konten in OL 2016 einrichten und dann den Import starten ?

    PS: Wenn sie Frage hier falsch ist bitte richtig verschieben.


    UND: Nein ! ich finde TB nicht schlecht ! Ich werde es weiter benutzen aber wie in einem anderen Thread beschrieben parallel OL 2016 dazu ! Danke.

    Gruß Stefan

  • Hallo treptowers,

    Ich werde es weiter benutzen aber wie in einem anderen Thread beschrieben parallel OL 2016 dazu !

    und wie in einem anderen Thread beschrieben, rate ich zu IMAP. Aber das Thema ist ausführlichst besprochen...


    Ich habe mit MSH vor Jahren mal angesehen und war und bin der Meinung, dass man es nicht braucht - jedenfalls nicht zum Archivieren von Mails. Das mache ich innerhalb TBs und mit einer externen Sicherung (die Du bei MSH übrigens auch brauchst).


    Die Frage, ob man die Mails dann besser in Outlook importieren kann, entzieht sich meiner Kenntnis, da dies damals nicht meine Fragestellung war. Und natürlich musst Du die Konten in OL anlegen. MSH ist ein Mailspeicher, kein Konfiguratoinsübertragunstool. (Hier lasse ich micht gerne eines besseren belehren, da ich MSH lange nicht mehr angesehen habe.)


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490

  • Hi

    und nochmal... eine Umstellung auf IMAP kommt momentan noch nicht in Frage . Hintergrund wurde auch ausführlich besprochen. Eventuell mal dann wenn ich nur noch 1 Mailprogramm nutze.... Trotzdem danke für den Tip


    Wo wir aber gerade dabei sind.... Was soll bitte das bedeuten ?


    ... Nachdem Sie ein neues E-Mail-Konto erstellt haben, welches IMAP verwendet, können Sie Ihr altes POP-Konto nicht löschen, ohne Ihre E-Mail-Adresse zu ändern. Bevor Sie das POP-Konto löschen, sollten Sie die Personen benachrichtigen, die Nachrichten an Ihr altes Konto schicken, und sie auf Ihre neue E-Mail-Adresse hinweisen. Sie sollten vor dem Löschen des POP-Kontos noch einige Zeit warten, um keine Nachrichten zu verpassen....


    Die Passage ist aus einem Tutorial zur Umstellung von POP auf IMAP :-)

    Gruß Stefan

    Einmal editiert, zuletzt von treptowers ()