Thunderbird friert ein

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.2.1
    • Betriebssystem + Version: Win7/64
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): GMX
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Avast
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hier können Sie Ihren Text schreiben:

    Moin,

    Thunderbird friert bei mir seit einigen Wochen gelegentlich ein. Dann geht nichts mehr nichtmal Programm beenden.

    Ich muß TB dann mit dem Taskmanager abschießen.

    Es ist kein schlimmes Problem, aber doch recht lästig, zumal ein MAil-Programm schließlich eine zentrale Funktion hat.


    Ist das bekannt?

  • Hallo graf.koks,


    Du gehörst doch nun schon zu den erfahrenen Nutzern hier im Forum, daher wundert mich ein wenig, dass Du nichts über Deine bisherigen Lösungsversuche schreibst.


    Prinzipiell ist das IMHO kein allgemeines Problem. Teste also im abgesicherten Modus und prüfe Deinen Virenscanner auf Zugriff auf den Mailverkehr. Damit hast Du gefühlte 98% aller Ursachen dieses Problems abgefrühstückt. Sollte das Problem dann immer noch bestehen, müssten wir teifer einsteigen.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490

  • Danke - abgesicherter Modus scheint mir keine Lösung, da der Fehler wie beschrieben sporadisch auftritt. Da müßte ich schätzungsweise 1 Woche lang abgespeckt mailen...

  • Wieviele Erweiterungen hast Du denn und welche? Sind diese alle als kompatibel mit Deiner TB-Version ausgewiesen?


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490

  • Lightning und AttachmentExtractor, sonst nix.

    Und das Problem tritt erst seit einigen Wochen auf; es wurde in der Zeit nix verändert.

  • es wurde in der Zeit nix verändert.

    Was sich immer wieder ändert ist Windows selbst und natürlich auch die Komponenten des Virenscanners. Und dann ändern sich halt auch die Daten/Mails/Attachments, die in Thunderbirds Profil gespeichert werden.


    Ich hatte beispielsweise seit Windows 10 (bzw. seit einem der halbjährlichen "großen" Updates das Problem, dass Thunderbird immer nach dem Aufwachen aus dem Energiesparmodus eingefroren war. Da half auch kein Neustarten des Thunderbird, sondern immer nur das Abmelden aus meinem Windows-Account und wieder Einloggen in den Windows-Account. Dann lief es wieder bestens.

  • es wurde in der Zeit nix verändert.

    Wieder einen Cent mehr - ich komme der Millionen näher. ;-)

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490

  • Witzig - Du weißt sicher wie es gemeint ist. Ich habe keine wissentliche Änderung an den Installationen vorgenommen; über tägliche/wöchentliche Updates diverser Komponenten brauchen wir nicht zu reden, die kommen bei jedem immer wieder vor.

    Das einzige nachvollziehbare waren 11 Windows Updates Ende September; aber soweit ich mich erinnere trat das Problem schon vorher auf.



    Also halt ich mal fest - das beschriebene Einfrieren ist unbekannt...

  • Hallo,


    ja, aber ein Computersystem des 21. Jahrhunderts ist mit dem Internet verbunden und da ändert sich immer was. Außerdem können Änderungen in ganz anderen Bereichen Einfluss haben, auf die man als Nichtexperte (und selbst als Experte) nur sehr schwer kommt. Daher sind solche Aussagen - und das hast Du an meiner Reaktion gemerkt - nicht viel wert.


    Was macht der Virenscanner?


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490

  • der Virenscanner prüft alle Mails.

    In TB ist der Schalter unter Sicherheit/Antivirus gesetzt, sollte also passen.

  • In TB ist der Schalter unter Sicherheit/Antivirus gesetzt, sollte also passen.

    Wir sollten uns zwar nicht auf den Virenscanner bei der Problemsuche beschränken, aber Deine Aussage stimmt so leider nicht. Die Option in Thunderbird führt lediglich dazu, dass E-Mails von Thunderbird kurzzeitig in einer temporären Datei gespeichert werden. Dort könnte der Virenscanner zuschlagen und die E-Mail löschen ohne die restlichen E-Mails des Posteingangs gleich auch zu löschen. Das bedeutet aber nicht, dass der Virenscanner nicht auch andere Dateien im Profil "untersucht" und somit blockiert und potentiell schädigt, wenn Du ihm den Zugriff auf das Profil erlaubst bzw. nicht verbietest.

  • Hallo,


    das würde ich auch schleunigst abstellen. Und im Virenscanner sowohl jegliche Mail-Funktion deaktiveren als auch das Scannen des Profils als nicht genehmigte Ausnahme festlegen. Ob's bei Deinem Problem hilft, ist dann zu prüfen. Zumindest hast Du damit verhindert, dass es weitere damit zusammenhängende Probleme verursacht.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490

  • Das bedeutet aber nicht, dass der Virenscanner nicht auch andere Dateien im Profil "untersucht" und somit blockiert und potentiell schädigt, wenn Du ihm den Zugriff auf das Profil erlaubst bzw. nicht verbietest.

    Wenn ich das ganze Profil von Viren-Scans ausnehme, dann bleiben doch sämtliche EMails von einer Untersuchung ausgeschlossen. Oder verstehe ich was falsch?

  • Jain. Davor gibt es noch den Mailverkehr. Auch hier linken sich viele Virenscanner mit einer Art Man-in-the-Middle-Attacke ein. D.h., Du musst zusätzlich auch den Mailscanner deaktivieren.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490

  • Das heißt, EMail-Verkehr wird dann generell NICHT auf Schadsoftware überprüft?

    Das kann's nicht sein.

  • Doch, umgekehrt kann's das nicht sein. Denn das führt eben zu Problemen. Ein sauberes System versendet keine Schadsoftware. Daher halte ich bei aller Kritik, die es in den letzten Monaten an Virenscannern gab, weiter daran fest (für den Moment).


    Um Dein System vor Gefahren zu schützen (Du kannst ja nicht immer auf die sauberen Systeme anderer vertrauen) gibt es natürlich auch Strategien. Gefährlich sind bei Mails zwei Dinge: HTML und Anhänge. Ersteres würde ich prinzipiell deaktivieren (mittels Allow HTML temp kann man es bei Vertrauen in den Absender temporär wieder aktivieren) und für Anhänge gibt es die Lösung, diese zuerst lokal zu speichern, dann per Virenscanner zu prüfen und erst danach zu öffnen.


    Damit ist Dein System im Rahmen des Vernünftigen sicher. Was Dir der Virenscanner vorspielt, ist eher eine Scheinsicherheit.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490

  • Das heißt, EMail-Verkehr wird dann generell NICHT auf Schadsoftware überprüft?

    Das kann's nicht sein.

    Das stimmt so nicht ganz.


    1.) E-Mail-Verkehr wird inzwischen wohl bei quasi jedem Postfach-Anbieter geprüft und schon dort aussortiert. Wie immer gibt es auch dort "Versager".

    2.) E-Mail-Verkehr kann durchaus auch auf dem PC im Datenstrom geprüft werden. Kommt halt leider darauf an, welchen Scanner man verwendet. Da gibt es auch welche, die keine Probleme machen. Leider kann sich das von einer zur anderen Version ändern.

    3.) Wenn man zukünftig das Maildir-Format in Thunderbird verwendet, kann man auch eher wieder das Profil scannen lassen. Dann ist nämlich nicht gleich der Inhalt ganzer Ordner weg. Allerdings bleibt das Restrisiko, dass der Scanner die "prefs.js" entsorgt und das Profil damit scheinbar komplett leer ist. Warum Scanner die prefs.js überhaupt entsorgen verstehe ich eh nicht, da dort absolut nichts schädliches drin ist (oder überhaupt sein kann), denke ich.

  • HTML ist bei mir sowieso deaktiviert.

    .. und für Anhänge gibt es die Lösung, diese zuerst lokal zu speichern, dann per Virenscanner zu prüfen und erst danach zu öffnen." ist bei mir Standard. Bin lange genug im Geschäft um da vorzusorgen.