Profile klonen ohne Reste von Benutzernamen etc. in prefs.js

    • Thunderbird-Version: aktuellste
    • Betriebssystem + Version: macOS High Sierra
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP


    Moin.


    Ich beiße mir gerade die Zähne beim Klonieren von Profilen aus.

    Es geht um mehrere Freunde in einem Verein, die alle einen exakt gleich
    eingerichteten TB haben möchten.

    Gleiche Extensions.
    Gleiche Tastenkürzel
    Ausnahmlos alle Einstellungen identisch.
    Gleiche IMAP Servernamen.
    Einträge, welche IMAP-Ordner nicht abonniert werden.
    ...

    Einzig der Login soll verschieden sein. Und es sollen keine fremden
    Benutzernamen in prefs.js in Form von Ordnernamen zurückbleiben.

    Mit folgendem Ansatz scheitere ich:

    * TB von Referenznutzer Jan beenden
    * Profil Jan kopieren
    * TB auf neuem Rechner von Thomas installieren
    * Profil Jan in Profilordner von Thomas kopieren.
    * Profilnamen auf *.Thomas ändern
    * profiles.ini editieren und *.Thomas eintragen
    * TB von Thomas starten -> Das Profil von Jan erscheint vollständig
    * In den Konteneinstellungen den Login für eingehende und ausgehende
    Nachrichten auf Thomas ändern (also kein neues Konto einrichten)
    * Mails abrufen -> Alle Mails von Jan verschwinden, alle Mails von
    Thomas werden geladen


    Soweit so gut.


    Aber: in prefs.js verbleiben diverse Einträge vom Referenznutzer Jan.

    Die prefs.js ist furchbar unübersichtlich. Es gibt keine hübsch
    aufgeräumte Textdatei, die z.B. ausschließlich die Serverlogins enthält.


    Wie kann ich das lösen?


    Wie geht ihr vor, wenn ihr auf einer größeren Anzahl von Rechnern TB
    klonieren wollt?


    Danke.


    Gruß, Andreas

    Plattform: macOS High Sierra | Thunderbird-Version: die jeweils aktuellste

  • Hallo Andreas,


    ehrlich gesagt ist mein Bedürfnis danach relativ gering. Mich würden irgendwelche Regestryeinträge auch gar nicht stören, solange sie keinen Einfluss auf das Arbeiten von Thomas haben.


    Ich würde das Jan-Profil gar nicht verwenden, sondern ein Blank-Profil. Darin würde ich die Einstellungen vornehmen und dieses Profil kopieren und jeweils das Mailkonto anlegen.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Hallo Andreas,


    ich hatte nie das Bedürfnis, ein so individualierbares Programm wie Thunderbird strikt einheitlich zu verteilen, daher bin ich da etwas ratlos. Anlässlich deiner Frage habe ich mich mal wieder mit meiner prefs.js beschäftigt, die ist allerdings dank ca. einem Dutzend Konten und für einige davon noch mehrere Identitäten ziemlich umfangreich (über 100KByte) und allein dadurch schon recht unübersichtlich. Unten finde ich auch diverse Zeilen zu meinem System, namentlich dem bei mir installierten Drucker ..... daher bin ich garnicht sicher, ob dein Vorhaben in dieser speziellen Form überhaupt möglich ist bei Thunderbird. Für Nettalk habe ich sowas mal erfolgreich gemacht und weiß daher, was dir vorschwebt, aber dort war das auch ziemlich einfach.

    Vielleicht (!) reicht es ja schon, in der prefs.js alle Vorkommen von "jan" durch "thomas" zu ersetzen usw.? halte ich für unwahrscheinlich, aber dank geringem Aufwand wäre es evtl. einen Versuch wert. Und du müsstest aus der Profilkopie noch die Passwortdatei (siehe Profilordner - Welche Dateien sind enthalten?) entfernen, denn diese enthält ja Jans Passwort für sein Mailkonto.


    Wäre es nicht einfacher, die stets gleichen AddOns als XPI-Dateien mitzunehmen, wenn man die Installationsdatei des Thunderbirds zum nächsten Anwender mitnimmt? Die Installation ist doch schnell erledigt und dürfte den Aufwand für das Erstellen der kopierfähigen Profilkopie sogar unterschreiten, wenn diese Kopie nicht für mind. ein Dutzend oder deutlich mehr erfolgen soll ....


    Ansonsten dann slengfes Weg probieren, klingt für mich auch recht vernünftig.


    MfG

    Drachen



    PS: Thunderbird-Version "aktuellste" hat keinerlei Aussagekraft. Niemand weiß, wo du nachgesehen hast und welche Version du für aktuell hälst. Und wenn später jemand per Suchfunktion den Thread findet, ist dieser Teil der Ausgangsdaten dann auch ziemlich wertlos.

    "klonieren" hingegen finde ich total lustig (ausdrücklich nicht hämisch oder herablassend gemeint, erinnert mich lediglich an was), bist du vielleicht Schweizer?

  • Danke für eure Antworten.

    Wirklich schade, dass es keine gute Lösung für die Aufgabe gibt. Gerade, wenn TB in Firmen eingesetzt wird, wäre sowas außerordentlich wichtig.


    Ich werde mir wohl oder übel mit dem Workaround behelfen, alle Einrichtungsarbeit nochmal vorzunehmen, mit einem Dummy als Nutzer, wo es dann keine Rolle spielt ob dessen Nutzername in der prefs.js verbleibt.



    Für eine aufgeräumte wohlstrukturierte Einstellungsdatei würde ich sofort 100 € beitragen, wenn man Thunderbird-Entwickler durch Geldsammelaktionen von vielen Nutzern zum Implementieren von Wunschmerkmalen motivieren könnte.



    Drachen


    Zu "aktuellste": Damit ist präzise gemeint, was TB ausgibt, wenn man "Menü Thunderbird > Über" auswählt. "Thunderbird ist aktuell"

    Hier ist es 52.4.0.


    In welchen Situationen ist das Ergebnis bitte uneindeutig?



    Beim Wort Klonieren hatte ich möglicherweise unbewußt die Molekularbiologie im Kopf. Ich möchte sozusagen die "DNA einiger Moleküle" von TB klonieren. Denn das Klonen eines kompletten Profils ist ja mühelos möglich. Bin kein Schweizer :)



    Das einfache Ersetzen der Namen "Jan" und "Thomas" funktioniert nicht. Es sind ja noch viele weitere nutzerspezifische Angaben im Profil. Ein bißchen habe ich damit herumprobiert, aber das hat immer prefs.js "zerstört".



    Falls hier andere mitlesen, die macOS verwenden und nach einer Alternative zu TB suchen:


    Ich teste gerade MailMate (50 €) und finde es exzellent. Es wird von dem sehr engagierten und kompetenten Dänen Benny Kjaer Nielsen entwickelt.


    Plattform: macOS High Sierra | Thunderbird-Version: die jeweils aktuellste

  • Du kannst auch eine ganz andere Methode für die Verteilung benutzen. Die, die von Mozilla vorgesehen ist. Siehe


    http://kb.mozillazine.org/Locking_preferences und

    https://developer.mozilla.org/…ox/Nutzung_in_Unternehmen


    Ich weiß nicht, ob das immer noch funtioniert. Vor einigen Jahren hat es das. Und da es für den Firefox immer noch aktuell ist (neben CCK2), wird es bestimmt für den Thunderbird erst recht noch klappen. Die Chance ist zumindest nicht schlecht.

  • Vielen Dank, das gucke ich mir nächste Woche auf jeden Fall genauer an :)

    Plattform: macOS High Sierra | Thunderbird-Version: die jeweils aktuellste

  • Hallo Andreas,


    in Firmen besteht üblicherweise kein Bedürfnis, geklonte Programme zu übertragen. Seit sehr vielen Jahren setzen man im Firmenumfeld eher auf zentrale Administration und Konfiguration. Im Microsoft-Universum gibt es dafür Systemrichtlinien (engl. Policies) und mit denen kann man auch die unbeaufsichtigte Installation (sogar von Windows selber) steuern und gibt EInstellungen mit wie beispielsweise Pfadangaben etc. - sofern die Programme mitspielen. TB kann m.W. nicht mit solchen Policies, aber Bowman hat dir ja Alternativen gezeigt.


    MfG

    Drachen

  • Eine zentrale Administration/Konfiguration wäre natürlich der Königsweg.

    Plattform: macOS High Sierra | Thunderbird-Version: die jeweils aktuellste