Ende der Privatsphäre?

  • Und was wollen wir? Die Privatsphäre wird von Jahr zu Jahr immer geringer ... Dies ist eine Gebühr für die Entwicklung von Technologien.

  • Hallo Feloril,


    deine Zeilen drücken eine Duldungshaltung oder gar stilles Einverständnis aus.


    Ich hingegen bin keineswegs der Meinung, dass Verlust von Privatsphäre eine unausweichliche oer gar zwangsläufige "Gebühr" für den Fortschritt ist. Dafür gibt es schließlich gar keinen Grund! Selbstverständlich kann man auch mit hohem Datenschutz in die Zukunft gehen. Prinzipien wie "Datensparsamkeit" sind weder neu noch Hexenwerk - man muss einerseits keine nicht wirklich zwingend benötigten Daten erheben und andererseits selbst die nötigen Daten nicht unendlich speichern.

    Und dass es für den Fortschritt definitiv nicht notwendig ist, vorhandene Daten kreuz und quer weiter zu verscherbeln, darin wirst wohl selbst du problemlos zustimmen können.


    MfG

    Drachen