Alternative für Minimize to Tray

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Habe jetzt lange gesucht weil es mir wichtig war Thunderbird in den Tray zu minimieren ist zwar ein Zusatzprogramm und schützt auch nicht vor versehendlichen schließen aber es funktioniert.Es heißt Thunderbird-Tray hoffe damit vielleicht ein paar Leuten geholfen zu haben.


    Thunderbird-Tray


    Mfg

    Steffen

    Einmal editiert, zuletzt von Steffen69 ()

  • Es ist zunächst nur eine Idee. Sie könnte erfahrenen Windowsbenutzer vielleicht eine elegante Methode bieten.

    Die Idee ist, den Thunderbird als einen Dienst zu starten. Damit ließe er sich nur über den Taskmanager oder die Verwaltung beenden und würde selbst einen Neustart des Rechners überstehen.

    Mit sc create lässt sich solch ein Dienst leicht erstellen. Ein erster Test zeigte aber, dass er sich nicht starten lässt. Das hängt vermutlich damit zusammen, dass der Thunderbird sofort versucht, eine grafische Oberfläche zu starten. Das lässt sich gewiss lösen.

    Ich selbst habe das Thema nicht abschließend weiterverfolgt und werde auch keine weitere Zeit dafür investieren.
    Ich benötige diese Funktionalität nicht und möchte mich auch nicht erneut von einem IT-minderbemittelten Teilnehmer beschimpfen lassen.

    Dass es grundsätzlich möglich ist, Thunderbird oder auch Firefox als Dienst zu starten, zeigen Programm wie AlwaysUp, siehe https://www.coretechnologies.c…hunderbirdAsAService.html

  • Hallo


    Warum nicht einfach eine cmd-Datei in den Autostart legen?

    Ich verwende erfolgreich diesen Code in meiner" thunderbird.cmd".



    Und unter den Thunderbird-Einstellungen -> Allgemein kann man den Punkt "Im Infobereich anzeigen" anhaken.


    Gruß

    Crashandy

  • Warum nicht einfach eine cmd-Datei in den Autostart legen?

    Aus diesem Thread hier geht es nicht hervor. Es gibt einen Vorgänger. Dort wurden zwei Funktionen gewünscht:

    1. Minimieren in den Systemtray, nicht in die Taskleiste.
    2. Schutz vor Schließen, wenn man versehentlich auf das dafür vorgesehene x klickt.
  • Kurze Ergänzung zur allgemeinen Problematik: ob eine Alternative mittelfristig nötig ist, ist noch gar nicht geklärt. Ich weiß inzwischen von mindestens einem Fork des Add-ons, der bzgl. TB 60 begonnen wurde. Bislang gibt es dort aber noch keinen öffentlich sichtbaren Code, insofern nicht zu früh freuen ;)


    Auch technisch sieht es nicht so schlecht aus, wie ich bisher dachte: es gibt auch in Thunderbird 60 doch noch eine Möglichkeit, nativen Code aus einem Add-on heraus zu laden (js-ctypes bzw. ctypes.jsm). MinTrayR nutzt das bereits, in einigen Details sind aber – zumindest auf den ersten Blick – Anpassungen nötig. Insofern revidiere ich meine Aussage aus dem vorherigen Thread, dass tiefgreifende Veränderungen nötig sind und rechne in den kommenden Monaten mit einem funktionierenden Fork. Irgendwie hatte ich js-ctypes überhaupt nicht auf dem Schirm...

  • Das AddOn "MinimiteToTray Reanimated" funktioniert wunderbar, ein großer Dank an den Entwickler!


    Jetzt wäre eine solche Funktion für den FF ebenso wünschenswert, aber da ist die Sache wohl komplizierter. Vielleicht findet sich auch dort ein Entwickler, der das heiße Eisen anpackt. Die FF-Gemeinde (mit Ausnahme der Puristen) würde es ihm danken.

  • ... aber da ist die Sache wohl komplizierter.

    Offensichtlich. Deshalb wird "MinimizeToTray Reanimated" auch nur so lange funktionieren, bis Thunderbird in Bezug auf die Webextension nachziehen muss. Der Autor schreibt dazu, dass er keine weitere Arbeit investieren wird:


    Zitat

    The MinimizeToTray Reanimated update does not present a priori any loss of functionality compared to past versions, but it is impossible to guarantee this in the medium term.

    When the new APIs will arrive in Thunderbird, it will be time to think about new applications more in line with current technologies.

    [ - ]

    Finally, it seems to be unwise to invest more development time in an application in a final phase of support.


    Daher nochmals der Hinweis, das es externe Lösungen gibt, die für Thunderbird und Firefox funktionieren.

  • Ich habe es nicht es nicht ausprobiert. Jedoch ist der letzte Commit dort mehr als 2 Jahre alt. Wie soll die Erweiterung dann mit der Webextensions-API des Firefox funktionieren?